Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Das Schulfest (fm:Das Erste Mal, 1713 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: May 20 2007 Gesehen / Gelesen: 33433 / 25555 [76%] Bewertung Geschichte: 7.41 (86 Stimmen)
Das erste Mal mit ihrem Freund Marco in der Garderobe...

[ Werbung: ]
yooflirt
Viele heiße Girls warten auf dich zum flirten!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Hotfire Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Das Schulfest

Eigentlich wollte ich an meinem 18. Geburtstag eine große Party geben, aber die Schule machte mir einen Strich durch die Rechnung. Ausgerechnet an diesem Tag fand nämlich unser alljährliches Sommerfest statt und somit konnte ich meine Party vergessen. Zu allem Übel wurde ich letzte Jahr auch noch ins Festkomitee gewählt und musste den ganzen Tag wie ein aufgescheuchtes Huhn hin und her laufen, damit auch alles so klappte, wie es geplant war. Ich war schon reichlich enttäuscht, dass meine Party ins Wasser fiel. Klar, ich konnte sie nachholen, aber das, was mir dabei am wichtigsten war, war nun nicht mehr möglich. Für meinen 18. Geburtstag hatte ich mir nämlich etwas ganz besonderes vorgenommen. Ich wollte meinem Freund endlich das größte Geschenk machen, was ich zu bieten hatte: Ich wollte das erste Mal mit ihm schlafen! Ich hatte mich schon sehr lange auf diesen einen Tag gefreut und wollte dass ich mit meiner Volljährigkeit auch vollständig zur Frau werde. Mein Freund wusste von meinem Plan und war natürlich auch nicht gerade begeistert, als er von der Schulfete erfuhr. Zum Glück waren die letzten Tage vor der Party recht stressig, so dass ich keine Zeit mehr hatte, mich über die Entwicklungen zu ärgern. Die Organisation raubte mir den letzten Nerv und bald hatte ich meinen Geburtstag vollkommen vergessen. Als ich an dem Samstag zum Frühstück erschien und meine Eltern mir mit Jubelschreien entgegen kamen, dachte ich zuerst wir hätten im Lotto gewonnen. Dann fiel mir aber wieder ein, was heute für ein wichtiger Tag für mich war.

Nachdem ich in Windeseile meine Geschenke ausgepackt hatte, ging ich noch schnell duschen, machte mich ein wenig hübsch und packte dann meine Sachen zusammen. Nicht nur, das ich mit der Organisation der Party ganz schön eingespannt war, nein, ich war auch noch "Anführerin" der schuleigenen Tanzgruppe und die hatte bei so einem Fest natürlich auch einen Auftritt. In der Schule herrschte noch das totale Chaos. In 4 Stunden sollte das Fest beginnen und noch immer waren einige Leute mit der Deko beschäftigt. Als meine Mitschüler mich entdeckten bekam ich ein nettes Geburtstagsständchen und dann zog mein Schatz mich bei Seite. Marco war 1 Jahr älter als ich und sah blendend aus. Viele Mädchen in der Schule beneideten mich um ihn. Er war gut einen Kopf größer als ich und seine blauen Augen strahlten einen förmlich an. Ich hatte wirklich Glück einen so lieben und gut aussehenden Freund zu haben. Aus diesen Gründen sollte er auch der erste Mann für mich sein. Schon beim Petting war er immer unheimlich zärtlich und ich wusste, dass das erste Mal mit ihm zu einem unvergesslich schönen Erlebnis werden würde. Marco zog mich mit sich, bis wir im Schulgebäude angelangt waren. Hier war es zum Glück etwas ruhiger und mit einem langen und zärtlichen Kuss gratulierte er mir. Als Geschenk legte er mir eine Kette um. Der Anhänger war ein asiatischer Glücksbringer und sah einfach toll aus. Überschwänglich bedankte ich mich bei ihm und wir knutschten noch ein wenig herum. Marcos Hände wanderten über meinen Rücken herunter, bis zum Po. Zärtlich massierte er meine Pobacken und ich spürte, wie die Erregung in mir aufstieg. Mein Becken presste sich automatisch an ihn und ich konnte die Beule in seiner Hose deutlich spüren.

Doch leider war die Zeit knapp und ich musste mich darum kümmern, dass alle rechtzeitig fertig wurden. Zum Glück lagen wir voll im Zeitplan und das Fest wurde ein voller Erfolg. Immer wieder raste ich zwischen den einzelnen Aktionen hin und her und schaute, ob auch wirklich alles in Ordnung ist. Der letzte offizielle Teil der Party sollte unsere Tanzgruppe sein. Eine halbe Stunde vor dem Auftritt zogen wir uns in ein Klassenzimmer zurück, das als provisorische Garderobe diente. Schnell tauschte ich Jeans und T-Shirt gegen das kurze Röckchen und das enge Top. Zum Glück hatte ich keine Probleme mit der Figur und konnte mir diese Klamotten ohne weiteres leisten. Einige andere aus der Gruppe hatten allerdings Ähnlichkeit mit einer Presswurst. Zum Glück konnten wir es so arrangieren, dass sie während der Aufführung in der letzten Reihe tanzten. Ich war gerade fertig, als wir auch schon unser Zeichen erhielten. Die anfängliche Nervosität war schnell verflogen und wir brachten die Aufführung nahezu perfekt hinter uns. Alle applaudierten und jubelten, als wir die Bühne verließen und wir waren heilfroh, alles überstanden zu haben.

Zurück in der Garderobe fiel mir zum ersten Mal auf, wie kaputt ich eigentlich war. Der Tag hatte doch seine Spuren bei mir hinterlassen. Vollkommen erschöpft ließ ich mich auf das Sofa sinken, das man uns bereitgestellt hatte. Die anderen zogen sich schon wieder um, damit sie

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 86 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon Hotfire hat 3 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für Hotfire, inkl. aller Geschichten
email icon Email: hotfire100@hotmail.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 


Alle Geschichten in "Das Erste Mal"   |   alle Geschichten von "Hotfire"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english