Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Erst Chat dann Telefonsex (fm:Fetisch, 1144 Wörter) [1/2] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Oct 11 2007 Gesehen / Gelesen: 12162 / 8378 [69%] Bewertung Teil: 8.10 (29 Stimmen)
Wie ein langweiliger Freitagabend durch ein Telefonat doch noch interesant wurde.

[ Werbung: ]
nightclub
Nightclub EU! Die heisseste Deutsche Porno Filme!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Bloodangel Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Erst Chat dann Telefonsex

Es war wieder mal ein langweiliger Freitagabend. Im TV lief nur Mist. Und Kollegen waren mit ihren Familien zugange. Das heisst dass ich der einzige in unserem Kreis bin der zurzeit Single ist. Also was soll man machen? Da ich gerade knapp bei Kasse war um wegzugehen, blieb mir also nur das Internet. Ich surfte also gelangweilt rum bis ich auf einer Seite haengen blieb auf der man auch chatten konnte. Ich meldete mich dort an und versuchte die ein oder andere anzuschreiben.

Nach einigen kurzen Gespraechen hatte ich mich auf eine konzentriert. Ansonsten hatte ich mit anderen keine Lust mehr zu schreiben. Sie schrieb das sie 30 Jahre alt ist und auch Single. Wir sprachen die ganze Zeit über belangloses Zeug. Dann kamen wir auf das Thema Sex zu sprechen. Sie erzählte mir dass sie vor einiger Zeit mit ihrem Freund Schluss gemacht hatte, weil sie in Sachen Sex gerne neue Sachen ausprobieren wollte doch ihr Ex war einer von der Sorte abrammeln, abschspritzen und dann auf die Seite zum schlafen. Damit kam sie gar nicht klar. Ich fragte sie frech, an was sie denn gedacht hatte. Dann kam erst mal keine Antwort. Toll, das wars dachte ich. Doch als ich mich ausloggen wollte kam von ihr eine Nachricht in der sie schrieb warum wir nicht besser telefonieren sollten. Die Schreiberei ging ihr doch langsam auf den Geist. Ihre Telefonnummer hatte sie mir direkt mit aufgeschrieben.

Dann war sie drausen. Ich zögerte. Sollte ich sie anrufen oder nicht? Alleine aus Neugierde rief ich die angegebene Nummer an. Am anderen Ende hauchte jemand ein "Ja bitte?" in die Leitung. Mein Mund wurde trocken. "Ja also hier ist Sunny Boy 72." Irgendwie bereute ich es dort angerufen zu haben. "Wir sollten uns doch hier am Telefon mit dem richtigen Namen ansprechen, meinst du nicht auch? Ich bin die Natascha." Ich nannte ihr meinen richtigen Namen und wir kamen langsam ins Gespräch. Nach einiger Zeit fragte sie mich: "Du wolltest doch wissen was ich gerne mal ausprobieren wrde. Ist das immer noch so?" "Klar, aber wenn du nicht darber reden möchtest dann ist das kein Problem." "Nöö ist es nicht. Ich hoffe nur nicht das du mich für ein Flittchen hältst." "Auf keinen Fall. Damit es vielleicht einfacher ist kannst du ja so tun als ob wir beide auf einem Bett liegen." Was war denn mit mir los? Ist mir mein Single dasein schon so zu Kopf gestiegen das ich mit einer fremden Frau Telefonsex machen wollte?

"Also gut. Ich möchte dass du dich auf dein Bett legst. Langsam würde ich mich vor dir ausziehen. Ich ziehe zuerst meinen Pullover aus. Darunter siehst du meine beiden Brüste denn ich habe keinen BH an. Du beobachtest mich wie ich sie durchknete und mir genussvoll an meinen Nippeln lecke. Ich drehe mich jetzt um. Langsam ziehe ich mir dann die Hose aus. Für dich habe ich mir extra einen String angezogen. Meine Hände gleiten langsam von unten an meinen Beinen hoch. Ich streich mir über meinen Po. Dann beuge ich mich nach vorne das du meine schon feucht gewordene rasierte Spalte sehen kannst. Nun ziehe ich mir den Tanga runter. Danach drehe ich mich um und komm auf allen vieren zu dir aufs Bett gekrochen. Da du ja noch angezogen bist fange ich an auch dich auszuziehen bis wir beide nackt sind. Dann fange ich dein schon steifen Schwanz in den Mund zu nehmen. Ganz langsam berühre ich ihn nur im oberen Bereich mit meinen Lippen. Dann blase ich immer tiefer und fester. Jetzt drehe ich mich um damit du mich gleichzeitig mit dem Mund verwöhnen kannst. Ja das ist gut. Ich kann deine Zunge spüren. Tiefer. Ich merke wie dir mein Saft in den Mund läuft. An dem schmatzendem Geräusch merke ich das er dir schmeckt. Nun fange an mich zu fingern. Erst langsam und nur mit 2 Fingern. Stecke sie mir tief rein. Jetzt nimm bitte den 3. Ja das machst du gut. Nachdem du mich jetzt so geil nass gemacht hast steige ich von dir runter und beuge mich nach vorne das ich dir meinen Po entgegen strecke. Nein du sollst ihn mir nicht reinstecken. Finger mich weiter."

Inzwischen lag ich wirklich auf meinem Bett und hatte einen Steifen vom allerfeinsten. Ich konnte nicht anders und holte ihn raus und fing ihn langsam an zu wichsen. Gleichzeitig hörte ich Natascha gespannt weiter zu. ?Nimm jetzt Öl und verteile es grosszügig auf meiner Muschi. Du hättest es ruhig vorher anwärmen können. Aber deine warme Hand wärmt das Öl schnell. Nun öle dir die Hand ein. Jetzt fingere mich weiter. Ja das machst du gut. Nimm noch einen. Jetzt schiebe mir alle Finger bis auf den Daumen in mein Loch. Ja! Drehe die Hand das ich mich weite. Jetzt versuche die ganze Hand reinzuschieben. Merkst du den Widerstand? Etwas fester. Ja jetzt bist du drin. Ich explodiere. Jetzt besorge es

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 30 Zeilen)



Teil 1 von 2 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Bloodangel hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Bloodangel, inkl. aller Geschichten
Email: bloodangel.mk@arcor.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 


Alle Geschichten in "Fetisch"   |   alle Geschichten von "Bloodangel"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english