Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Nur geträumt (fm:Verführung, 903 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Apr 29 2008 Gesehen / Gelesen: 19185 / 24 [0%] Bewertung Geschichte: 4.68 (34 Stimmen)
Ich saß im Kaffee und trank alleine einen Kaffee weil mich ein date versetzt hat. Innerlich aufgewühlt und ziemlich sauer nippte ich an meinem Kaffee und war voller Wut. Plötzlich kam eine Frau rein, sehr reif also älter als ich und

[ Werbung: ]
mydirtyhobby
My Dirty Hobby: das soziale Netzwerk für Erwachsene


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© micweb Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Ich saß im Kaffee und trank alleine einen Kaffee weil mich ein date versetzt hat. Innerlich aufgewühlt und ziemlich sauer nippte ich an meinem Kaffee und war voller Wut. Plötzlich kam eine Frau rein, sehr reif also älter als ich und ich staunte wie sie gekleidet war. Sie hatte einen knappen rock an der einige einblicke gab und das Oberteil war auch sehr weit ausgeschnitten so wenn sie sich vorbeugen würde man ihr bis auf den Bauchnabel schauen könnte. Sie saß sich genau mir zwei Tische gegenüber und überschlug ihre Beine beim sitzen, es blitzen Halterlose Strümpfe hervor, sie zog sich eine Zeitschrift aus der Tasche und fing an sie zu blättern, juhu dachte ich, so merkt sie es nicht wenn ich sie beoachte. Meine Blicke konnten nicht weichen von ihren Beinen und mich machte es förmlich verrückt ihr zuzuschauen wie sie mit ihren Zehen den Schuh wibte. Plötzlich nahm sie die Beine auseinander und stellt beide Füße auf den Boden, sie saß so , wenn sie die Beine ein wenig öffnen würde das man gleich alles sehen kann mir reichte es schon denn ich merkte das sich meine Jeans plötzlich ziemlich eng an einer gewissen stelle anfühlte. Mein puls fing an zu rasen und ich dachte mir das ich schnell eine Abkühlung brauchte. Ich versuchte mich zu beruigen und meine Blicke von ihr zu wenden aber diese Frau zog mich magisch an. Plötzlich ließ sie einen blick über den Rand Ihrer Zeitschrift fallen und schaute mich direkt an mit einem leichten grinsen wo sie gleichzeitig ihre Schenkel öffnete. Mir entrinn langsam der schweiß auf der Stirn und ich sah nur noch diese Frau, die wieder vertieft in ihrem Magazin war und ich hatte einen guten Einblick unter ihrem Rock wo sie nix drunter hatte. Ich dachte mir das ist genug und ich gehe es mir nun besorgen, egal wo aber ich musste runter kommen. Ich Bezahlte meinen Kaffee. Blieb noch ein wenig sitzen und als die schöne unbekannte anstalten machte zu gehen folgte ich ihr aus dem lokal. Ich verfolgte sie und ihre Richtung ging zu einem abgelegenden Waldstück. Meine blicke von ihr waren gebannt an ihren Beinen und ihren hintern der hin und her bebte. Sie blieb stehen und kniete sich in die hocke und ich dachte mir das was ich hier erlebe kann alles nicht sein. Ich ging weiter und stellte mich hinter ihr und sie tat als wenn sie mich nicht bemerken würde. Mein blick viel in ihr dekolte und ich weiß nicht was da über mich gekommen ist aber plötzlich waren meine Hände in ihrem ausschnitt und wühlten sich zwischen BH und Brust. Ich fühlte zwei ziemlich erregte nippel und als ich zur Besinnung kam mit dem was ich da tat zog ich meine Hände wieder raus und die Dame stand auf und ging einfach ohne ein Wort zu sagen weiter. Meine Herren war ich geil und ich folgte ihr weiter. Sie bog vom weg ab um tiefer in den Wald zu gehen.....

An einer Lichtung blieb sie stehen und drehte sich zu mir um. Sie setzte lag sich auf dem Boden und Spreizte ihr Beine weit auseinander wo mir ihre blank rasierte Muschi entgegen blitzte. Sie lag eine hand auf ihr und fing an sich vor mir zu reiben und ich merkte wie ihre blicke begiert auf meine immer noch ausgeprägte Hose fiel. Wie im Wahn öffnete ich meine Hose und mein steifer harter Schwanz stand empor und flehte um Erlösung, er wollte gewichst oder gefickt werden und er tat schon vor lauter Lust und Geilheit weh. Ich nahm ihn fest in die Hand den Riemen und fing langsam an meine hand an ihn auf und ab gleiten zu lassen. ich hörte ihr stöhnen und wie sie sagte nicht wichsen, fick mich doch endlich.... Das waren Worte die mir eiskalt über den rücken liefen, tausend Schauer mich durchfuhren und als wenn mich 1000 Volt getroffen hätten. Eine Frau die ich nicht kannte, die mich heiß machte will nun von mir erlöst werden. Ich ging zu ihr und kniete mich genau vor ihrem Schoß und fing an mit meinen fingern ihre spalte zu streicheln, sie war nicht feucht, ich hatte das Gefühl das sie ausläuft ich roch förmlich ihren Lustsaft den ich auch nun endlich kosten wollte. Also beugte ich mich zu ihr hinab um mit meiner Zunge ihrer Heißen Muschi zu kosten .mit meiner Zungenspitze umkreiste ich ihren Kitzler und gleich zwei Finger versinkten in ihrem heißem Loch. Sie schmeckte einfach nur atemberaubend wie diese Frau selber war und ich hörte sie stöhnend wimmern was mir verriet das es ihr gefiel was ich da mit ihr tat. Ihre Hände vergruben sich in meinen haaren und ich spürte wie sie mich fest an sich drückte. Ein wenig unter Atemnot ließ ich meine Zunge weiter an ihrem heißen Lustloch kreisen und ich fing an an ihrem Kitzler zu saugen wobei ich nun den dritten Finger mit in ihr schob und sie damit in sanften Rhytmischen Bewegungen verwöhnte und ich hörte wie sie schneller und lauter wurde in ihrem stöhnen, bald musste ich sie soweit haben. Ich war ganz euforisch und ernergisch es zu schaffen das diese Frau zu ihrem Höhepunkt gelangt und plötzlich war es soweit es zuckte und ihre Fingernägel spürte ich in meiner Kopfhaut, ein erleichteter Aufschrei von ihr und dann diese Ruhe, für einen Moment war es still aber es sollte noch nicht vorbei sein....

Fortsetzung?????



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon micweb hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für micweb, inkl. aller Geschichten
email icon Email: micweb1012@arcor.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 


Alle Geschichten in "Verführung"   |   alle Geschichten von "micweb"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english