Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Der Geburtstagsgutschein (fm:Dreier, 1259 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Aug 21 2008 Gesehen / Gelesen: 26663 / 16299 [61%] Bewertung Geschichte: 5.91 (55 Stimmen)
Drei plus Eins macht Vier

[ Werbung: ]
lesbentest
Lesbentest! Nur hier Lesbensex PUR! Hier klicken!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© baujahr68 Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Der Geburtstagsgutschein

Liebe Leser lasst Euch doch bitte nicht von der Rechtschreibung stören, mein Microsoft Works gibt leider nicht mehr her und ich selbst bin auch kein Duden. Danke für Euer Verständnis und viel Spaß.

Zu meinem letzten Geburtstag bekam ich von meiner Frau einen Gutschein über ein Wochenende verbunden mit Sex an gewagten Orten. Und so kam es das wir uns ein schönes Hotel suchten um unser gemeinsames Wochenende zu genießen. Wir fuhren ca. zwei Stunden dann standen wir auch schon an der Rezeption, sofort gingen wir auf unser Zimmer duschten erst ein mal und zogen uns an, wobei ich bei Conny darauf achtete das sie richtig geil aussah und nicht zuviel anzog. Sie sah verführerisch aus ein tiefes Dekollete so dass man ihre Atemberaubenden Titten gut sehen konnte. So gingen wir zum Abendessen und setzten uns an einen Tisch in einer ruhigen Ecke. Wir aßen lecker und Conny achtete wohl ziemlich gewollt darauf mir tiefe Einblicke zu gewähren, nach dem Essen tranken wir noch einen leckeren Wein und küssten uns wie frisch ein frisch verliebtes Paar. Dann ging Conny auf die Toilette und ich beobachtete wie zwei elegant gekleidete Herren ihr ins Dekollete und auf ihren Arsch starrten. Als sie zurückkam berichtete ich ihr von meinen Beobachtungen und sie fühlte sich wohl geehrt denn sie zupfte an ihrem Oberteil sodass man noch mehr sehen konnte. Nach ein paar weiteren Gläsern Wein musste nun auch ich erst einmal einen Weg erledigen um mich zu erleichtern. Als ich zurück kam standen zwei Gläser Whisky auf unserem Tisch und meine Frau deutete auf die zwei Herren an der Bar die uns zu prosteten, daraufhin standen wir auf und gingen in Richtung Bar um mit den zwei Herren anzustoßen. Kaum hatten wir ausgetrunken standen schon wieder neugefüllte Gläser auf der Theke und die zwei stellten sich als Frank und Sven vor. Nachdem nächsten Glas fragte Frank ob wir uns nicht rüber zum Ledersofa setzen wollten, da wir eh die einzigen waren und selbst der Barkeeper uns nur beachtete wenn wir was bestellen wollten. Also gingen wir gemeinsam zur Sofaecke, sie war etwas durch eine Wand verdeckt und war richtig gemütlich und wir plauderten über dies und das. Ich saß rechts von Conny und Sven links von ihr daneben saß Frank, durch die Ecke konnten beide mehr sehen als ich was mich aber wenig störte, denn ich war stolz wenn andere Männer meine Frau so ansahen. Nach ein paar weiteren Gläsern wurde die ganze Atmosphäre sehr locker und Frank fragte ob wir nicht alle Brüderschaft trinken wollten und so sollte es dann wohl auch sein, Sven küsste nur kurz aber Frank wollte wohl gleich aufs Ganze gehen und drückte Conny gleich einmal seine Zunge in den Mund und zog sie soweit zu sich rüber das sie schon fast auf Svens Schoß lag und mit ihren Titten wohl seinen Schwanz durch die Hose spürte. Dann ließ er von Conny ab und als sie sich aufrichtete bemerkte sie das eine ihrer Titten herausgerutscht war schnell zog sie ihr Bluse wieder darüber aber jeder hatte es gesehen und sogleich meinte Frank das es eben ein herrlicher Anblick gewesen wäre und das es schade sei das sie ihre Titten so versteckte. Weiter fragte Sven ob sie nicht gewillt sei den beiden noch einen tiefen Einblick auf beide Möpse zu gewähren. Nach einem weiteren Prost knöpfte sie ihre Bluse ganz auf und legte für einen kurzen Moment ihre Brüste frei, ein herrlicher Anblick diese schönen vollen leicht hängenden Titten. Als Conny ihre Bluse wieder zuknöpfen wollte protestierten wir Männer und Sven sagte, wenigsten aufgeknöpft lassen wenn schon nicht freigelegt, na gut sagte Conny aber nur eine Weile. Mittlerweile war die Stimmung vollends ausgelassen und alle lachten herzhaft, Sven hatte mittlerweile den Arm um Conny gelegt und zog immer ein Stück an ihrer Bluse so das eine Brust schon wieder freigelegt war deutlich konnte man die harten Nippel sehen und fünf Minuten später war die Bluse ganz abgestreift was sie entweder nicht wirklich registrierte oder aber es war ihr egal. So saß Conny nun mit freiem Oberkörper da und Sven grabschte schon nach ihren Titten und auch ich konnte nicht mehr an mich halten und fummelte emsig mit, beide nahmen wir nun ihre steifen und festen Nippel zwischen die Lippen und saugten kräftig daran. Frank stand unterdessen auf und schob den Tisch beiseite, stellte sich genau vor Conny und machte seinen Reißverschluss auf mit einem Griff holte er seinen großen steifen Schwanz raus und hielt ihn genau vor Connys Gesicht. Keine Sekunde später öffnete Conny ihren herrlichen Blasmund und lutschte genüsslich an Frank seinem Riemen mit ihren Händen fingerte sie ungeniert an unseren Hosen, was zur Folge hatte das auch mir und Sven die Hosen zu eng wurde. Also ließen wir von ihren herrlichen Titten ab standen auf und holten auch unsere Schwänze raus, hielten sie auch in Richtung von Connys Mund und sogleich begann sie abwechselnd jeden mal in ihre Mundvotze zu nehmen. Frank der schon länger bedient wurde stand kurz vor seinem Orgasmus da Conny aber gerade Sven seinen Schwanz lutschte

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 38 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon baujahr68 hat 2 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für baujahr68, inkl. aller Geschichten
email icon Email: 68baujahr@web.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 


Alle Geschichten in "Dreier"   |   alle Geschichten von "baujahr68"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english