Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Teensex auf der Halloween-Party (fm:1 auf 1, 1102 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Dec 27 2008 Gesehen / Gelesen: 34457 / 23846 [69%] Bewertung Geschichte: 7.36 (102 Stimmen)
...Corinnas Möse war inzwischen tropfnass und empfangsbereit

[ Werbung: ]
natursekt
Natursekt Dating! Stehst du auf Natursektspiele?


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© sophie1 Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Teensex auf der Halloween-Party

Ausführlich hatte sich Corinna auf die Halloween-Party von Mark mit ihrer Freundin vorbereitet. Gruselig geschminkt hatte sie sich, eine Vampir-Frau wollte sie sein und sie trug enge schwarze Sachen und einen Vampir-Umhang. Als ihre Mutter sie gefragt hatte, ob sie sich nicht zu alt für das Halloween-Treiben fühlen würde, verdrehte Corinna die Augen. "Mama, wir feiern ja nicht wie die kleinen Kinder! Das wird eine fette Party und mein Schwarm hat mich eingeladen, da muss ich einfach hingehen. Und jetzt geh bitte aus meinem Zimmer.", verwies sie die Mutter aus ihrem Raum.

Corinna war vor wenigen Tagen achtzehn Jahre alt geworden und sie war schwer in Mark verliebt, dessen Eltern das lange Wochenende ausnutzten, um ein paar Tage alleine zu verbringen. Den sturmfreien Zustand musste er einfach wahrnehmen und weil Halloween war, drängte es sich förmlich auf eine entsprechende Party zu veranstalten. Als Corinna mit ihrer Freundin dort eintraf, war sie verdammt aufgeregt. Sie hatte mit Mark schon öfter geflirtet, der nur zwei Jahre älter als sie war und bereits studierte. Wenn sie ihn nicht heute rumkriegen würde, sie zu vögeln, wann dann?

Das Haus war von oben bis unten in eine schummrige Stimmung gekleidet, überall hing Halloween-Deko, Spinnen, Netze, gruselige Accessoires, laute Musik und entsprechendes Essen, das wie abgerissene Finger aussah oder wie gequirltes Hirn. Mark entdeckte Corinna sofort und begrüßte sie mit einem Kuss. Er hatte sich ebenfalls als Vampir verkleidet, ganz unbeabsichtigt und sie mussten darüber lachen. Das erste Eis war so sofort gebrochen. Zuerst stürzten beide sich dennoch einfach in die Party und es waren mehr Leute gekommen, als Mark gedacht hatte.

Nach ungefähr zwei Stunden entdeckte Corinna in einer Ecke ihre Freundin, die mit einem wildfremden Jungen wild knutschte. Ihre Augen suchten den dunklen Raum ab und sie entdeckte Mark. Von hinten schlich sie sich an ihn heran und mit einem Glas Halloween-Bowle in der Hand drehte er sich um und stolperte ihr in den Weg. Das Getränk landete direkt auf ihren Brüsten und Mark entschuldigte sich ausführlich und schleppte sie mit ins Bad. Unbeholfen versuchte er mit einem Handtuch das schwarze Shirt zu trocknen. "Wir Vampire brauchen uns doch untereinander nicht zu verstecken...", witterte Corinna ihre Gelegenheit. Wendig schlüpfte sie aus Umhang und Oberteil, im schwarzen BH stand sie vor ihrem Schwarm, der mit großen Augen verharrte. "Küss Deine geile Vampir-Braut...", raunte Corinna und schon bewegten sich die weißen Gesichter aufeinander zu und blutrot geschminkte Lippen trafen aufeinander, öffneten sich für die gierigen Zungen. Mark fasste Corinna an die Brust und leckte die aufgerichteten langen Nippel, was Corinna geile Schauer bereitete. Ihre schlanken Arme bewegten sich auf den Rücken und auch der störende BH musste weichen. Lächelnd lud sie Mark zu mehr Intimität ein, der, hätte er keine Hose getragen, mit einem fast senkrecht stehenden Schwanz dagestanden hätte. Auf jeden Fall mußte er sich nicht überreden lassen. Sein Kopf senkte sich und berührte ihre steifen Nippel, die in seinem Mund landeten. Corinna nutzte seine Körperstellung, verhalf seinem Riemen zu mehr Freiheit, in dem sie Mark die Hose auszog. Gemeinsam sanken sie auf den Badezimmerteppich, Marks Vampir-Umhang bedeckte sie und verbarg sie vor fremden Blicken.

Es dauerte nicht lange und Mark hatte jeden Zentimeter der verführerischen Teenie-Brüste geküsst und liebkost. Seine Hände fuhren zitternd den schlanken Bauch hinab zu Corinnas schwarzen Jeans, die alsbald gemeinsam mit dem String neben ihnen lagen. Gegenseitig zärtelten und streichelten sie Pussy und Schwanz, der Atem wurde immer schneller, Corinnas Möse war inzwischen tropfnass und empfangsbereit, die geile Gier wuchs. Es war ein allzu feiner Anblick, wie sich Vampir und Vampirin bereit machten zum Ficken. Die Hände wurden immer schneller, die windenden Körper immer hitziger und bei allem raschelte der Umhang wie der Wind in den kahlen Ästen einer böigen Halloween-Nacht. Hastig riss sich Mark das störende Teil von den Schultern und es flatterte zu Boden. Ungestört betrachtete er einen Moment genießerisch auf die nun nackte Vampirin vor ihm, in die er verliebt war und die er begehrte. Die Verkleidung hatte für ihn noch etwas besonders Erotisches, das auch Corinna mitempfand. Nach einem hungrigen Blick auf seinen sehr langen, dicken und standhaften Schwanz fasste Corinna Mark an der Schulter und zog ihn zu sich. Sie pressten ihre Körpermitten aneinander, bis das Mädchen ihre Schenkel bis zum

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 40 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon sophie1 hat 3 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für sophie1, inkl. aller Geschichten
email icon Email: sop_hie@web.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 


Alle Geschichten in "1 auf 1"   |   alle Geschichten von "sophie1"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english