Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Der Saunabesuch (fm:Dreier, 1442 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Aug 20 2009 Gesehen / Gelesen: 35226 / 20515 [58%] Bewertung Geschichte: 6.44 (55 Stimmen)
Ein Mann gönnt sich einen Tag im Wellnessbad. Dann erlebt er eine Überraschung...

[ Werbung: ]
privatamateure
PrivatAmateure: Bilder, Videos, chatten, flirten, Leute treffen!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© spanner01 Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Es war mal wieder ein Wochenende, an dem nicht viel passierte und das Wetter auch nicht so recht wusste, was es wollte. Also beschloss ich, mich auf den Weg in ein nahegelegenes Thermalbad zu machen. Nach meiner Ankunft zog ich mich um und begab mich in den Saunabereich. Hier wollte ich einfach nur mal meine Seele baumeln lassen und mich vom Arbeitsalltag erholen. Da ich schon mittags da war, tummelten sich noch nicht allzu viel Leute hier. Ich beschloss erstmal einen Rundgang zu machen und mich ein wenig umzuschauen. Am Ende meines Rundgangs ging ich auf die Dachterrasse, wo auch noch eine Sauna und ein Whirlpool stand. Dort angekommen sah ich, dass ich der einzigste Besucher auf der Dachterrasse war. Ich legte also meinen Bademantel ab und ging in den Whirlpool. Hier döste ich ein wenig vor mich hin, als wenige Minuten später eine junge Frau die Dachterrasse betrat. Sie schaute sich um und als der Blick auf mich fiel, lächelte sie kurz. Ich lächelte zurück und was ich nicht für möglich gehalten hätte trat ein. Sie legte ihren Bademantel ab und setzte sich zu mir in den Whirlpool. Ich war froh, dass der Sprudel gerade in Arbeit war. Denn die Frau, die zu mir kam, sah überragend aus. Sie war ca. 1,70m groß, kurze schwarze Haare, schlank, volle Brüste und nahtlos braungebrannt. Sie stellte sich als Diana vor. Wir kamen über ganz belanglose Dinge wie Wetter, Arbeit usw. ins Gespräch. Dabei rückte sie immer näher an mich ran. Als der Sprudel dann Pause machte, sah sie dann meinen erigierten Penis. Mir war das peinlich, doch Diana überspielte das ganz locker mit:" Scheinbar gefällt Dir, was Du hier siehst?". Ich bejahte ihre Frage und kaum war es ausgesprochen, sagte sie mit einem verführerischen Blick: "Würde es Dir gefallen, wenn ich ihn mal in die Hand nehme?". Ich war sprachlos und konnte nur noch zustimmend nicken. Sie nahm also ihre rechte Hand und fing an, ihn ganz leicht zu wichsen. Dabei schaute ich in ihre wunderschönen blauen Augen. Diese Augen sagten mir jetzt: "Hoffentlich küsst Du mich jetzt, sonst werde ich hier wahnsinnig." Unsere Lippen näherten sich immer mehr an und schließlich trafen sie sich zu einem ersten innigen Zungenkuss. Nun konnte ich meine Hände auch nicht mehr bei mir halten und fing an, ihre Brüste zu massieren. Es war ein tolles Gefühl, ihre vollen Brüste zu streicheln und mit ihren Nippeln zu spielen. Ihr musste meine Streicheleinheit gefallen, denn ihre Nippel begannen hart zu werden. Während wir uns so leidenschaftlich küssten und ich gerade den Versuch unternahm, mit meinen Händen in ihre Lendengegend vorzudringen, wurden wir jäh unterbrochen. Ich hörte nur wie eine Frauenstimme rief: "Diana, mein Schatz, Du lässt aber auch gar nichts anbrennen." Ich drehte mich um und sah eine super sexy Blondine zu uns in den Whirlpool steigen. Sie stellte sich als Anja vor und zu meiner Überraschung setzte sie sich neben Diana und begrüßte sie mit einem tiefen Zungenkuss. Die beiden bemerkten meine Verwunderung und Anja meinte nur ganz trocken: "Wir beide lieben uns, haben aber nichts dagegen, wenn uns hin und wieder mal ein Mann beim Sex unterstützt." Für mich war es in dem Moment der Himmel auf Erden. Zwei gut aussehende Frauen, die mich bei ihrem Liebesspiel dabei haben wollten. Die ganze Zeit hatte Diana ihre Hand nicht von meinem Schwanz gelassen und ihn weiter gewichst. Anja kam nun zu mir rüber und fühlte auch nach meinem Ständer. Welch ein Gefühl. Lange Zeit hatte ich keinen Sex mehr gehabt und jetzt gleich zwei Hände von zwei Frauen an meinem Schwanz. Ein Stöhnen konnte ich mir nur schwer unterdrücken und Diana sagte nur zu mir: "Wir sind hier oben für uns alleine und wollen Dich beide vernaschen." Danach fingen wir beide wieder heftig miteinander zu knutschen an. Da mein Schwanz jetzt volle Härte erreicht hatte, nahm Diana ihre Hand weg und Anja setzte sich jetzt sehr gefühlvoll drauf. Sie ließ ihn sehr in ihre feuchte Muschi gleiten. Jetzt stöhnte auch sie, weil ich sie ganz in ihrer Liebesgrotte ausfüllte. Erst machte ich ein paar langsame Stöße und als wir unseren Rhythmus gefunden hatte, fickte sie mich richtig hart. Diana sah uns die ganze Zeit beim Liebesspiel zu. Sie hatte sich auf den Rand des Whirlpools gesetzt und fingerte sich selbst ihre glattrasierte Möse. Es war herrlich ihre geschwollenen Schamlippen zu sehen. Ich spielte ein wenig mit meiner Zunge, was sie als Aufforderung verstand und sich über mich stellte. Nun konnte ich ihre feuchte Fotze richtig ausgiebig kosten. Sie schmeckte sehr gut und ihre Nässe zeigte mir, dass es ihr auch gefiel. Während ich Diana so verwöhnte, ritt sich Anja förmlich hin zu ihrem Orgasmus. Sie schrie es richtig heraus: "Das ist so geil. Ich kooooomme.....!" Anja hatte sich bis zur äußersten Ekstase gebracht. Ich rief auch nur noch stöhnend: " Ich komme auch gleich." Schon waren beide Frauen gleichzeitig an meinem Schwanz. Scheinbar wollten sie sich meine Ficksahne nicht entgehen lassen. Jetzt setzte ich mich auf den Rand, beide Frauen davor und ich wichste meinen Schwanz noch ein paar mal, bevor ich meine Ficksahne auf ihren Gesichtern entlud. Diana leckte meinen Schwanz sauber und sagte: "Wir sind noch nicht fertig mit

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 51 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
spanner01 hat 2 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für spanner01, inkl. aller Geschichten
Email: wolfgang.schneider4@gmx.net
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 


Alle Geschichten in "Dreier"   |   alle Geschichten von "spanner01"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)