Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Eine etwas andere Geschichte. (fm:Sonstige, 1038 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: May 07 2010 Gesehen / Gelesen: 9886 / 18 [0%] Bewertung Geschichte: 6.23 (22 Stimmen)
Es ist nicht direkt eine Erotikgeschichte. Eher ein Erlebnis das ich mit anderen Menschen teilen möchte. Aber ihr könnts ja lesen und das "Erotische" reindenken :) Viel Spaß.

[ Werbung: ]
amateurerotik
Amateur Erotik! Richtige Amateure, nur vom feinsten!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© LaurasErlebnis Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Eine etwas andere Geschichte wie ihr merken werdet. Eine wahre Geschichte und ich hoffe sie gefällt euch, auch wenn sie nicht so ist wie die anderen Geschichten hier.

Es war ein Sommernachmittag, also eigentlich eher spätnachmittag. Ich saß zuhause vor meinem Laptop und schrieb mit ein paar Freunden. Unter anderem mit Max. Die Gespräche zwischen mir und Max waren immer welche der anderen Sorte. Also auch normale Sachen wie "wie war dein Tag?" und so weiter, aber meistens redeten wir über Liebe, Sex und was man nicht so alles miteinander machen könnte. Ich hatte zu der Zeit einen Freund. Aber so richtig treu war ich ihm nicht und von daher kam ich mir auch nicht blöd dabei vor mit anderen "Freunden" über intimere Sachen zu sprechen. Ich muss dazu sagen ich hatte eine Menge Vertrauen zu Max. Wie auch immer, also an dem Tag schrieb ich wieder mit ihm und ja so ein leichtes Bauchkribbeln war schon da, denn er ist einer der beliebtesten Jungs mit denen ich was zu tun hab und auch so sah er richtig super aus und er war Single. Wir schrieben und schrieben und irgendwann sagte ich das mit langweilig ist und ihm auch und da er nur eine Straße weiter wohnte, bin ich hin gegangen. Dort angekommen öffnete mir seine Mutter die Tür. Ich ging nach oben (& wow hatten die ein schönes Haus). Ich klopfte an die Zimmertür und ging rein. Da saß er immer noch vor dem Laptop und schrieb mit irgendwelchen Leuten. Ich setzte mich aufs Sofa und fragte ihn was wir denn jetzt machen wollen und er meinte "ja keine Ahnung" darauf ich auch nur "Ja ich auch nich". Nach ein paar Minuten schlug er vor, einen Film zu gucken. Mir war das ganz recht, weil dann hatten wir endlich was "zu tun". Er legte sich auf sein Wasserbett und ich legte mich direkt auf die Couch die neben dem Bett stand. Wir guckten den Film und mittendrinne fing er an mich mit seinem leeren Zigarettenpäckchen abzuwerfen. Ich warf es zurück und so ging es hin und her. Irgendwann flogen dann auch Taschentücher durch die Gegend und am Ende dann Kissen. Ich weiß nichtmehr genau was dann geschah auf jeden Fall weiß ich das er angefangen hat mich zu kitzeln und ich ihn dann und immer so weiter. Plötzlich hatten wir eine Pause eingelegt weil wir so außer Atem waren und dann erst viel mir auf wie nah sein Mund meinem war. Ich wünschte mir das er einfach den ersten Schritt macht weil ich bin was sowas angeht ziemlich schüchtern (bin ja auch noch nicht so alt). Ich fing wieder an ihn zu kitzeln. Später kam wieder eine Pause und dann waren sich unsere Gesichter wieder so nah, als wir eine Pause machten. Irgendwann war dann der Film zu Ende und wir suchten einen neuen aus. Ich glaub er stand auf und da hab ich mich dann aufs Wasserbett gelegt. Erst mal passierte wieder nichts wie bei dem Film davor. Dann fingen wir wieder an uns zu kitzeln aber irgendwie war das dann doch mehr ein kuscheln. Mal lag ich auf dem Bauch und er auf meinem Rücken oder wir nebeneinander usw.. Später dann waren wir uns wieder so nah. Da wollte ich dann nichtmehr warten und das Bauchkribbeln hielt ich auch nichtmehr aus. Es war einfach zu aufregend. Ich ging ein Stück weiter mit meinem Mund an seinem und darauf kam er auch ein Stück näher, bis sich unsere Lippen berührten. Es war ein unbeschreibliches Gefühl. Es kribbelte im ganzen Körper und überhaupt die Atmosphäre war spitze. Wir lagen die ganze Zeit einfach nur da und Küssten uns, guckten uns in die Augen und küssten uns wieder. Bis ich irgendwann auf die Uhr guckte. 11 Uhr. Mist ich sollte eigentlich um 11 zuhause sein. Aber nja ich packte mein Zeug und ging rüber.

Den Tag danach war alles wieder so wie die Tage davor auch. Wir schrieben ganz normal und irgendwie war sonst nichts. Ein paar Tage später ging ich wieder zu ihm. Alles war so wie das mal davor. Wir guckten Filme kuschelten, kitzelten uns und Küssten uns. Aber wieder so am Ende, das eigentlich gar nichts weiter passieren konnte.

Danach, wieder zuhause angekommen, fragte ich ihn was ihm die Küsse bedeutet hätten. Ich wollte sowas hören wie ich hab mich in dich verliebt oder so, aber nichts. Er antwortete nicht. Sobald ich was anderes Fragte aber schon. Wir stritten uns und dann Redeten wir gar nicht mehr mit einander. In der Schule sowieso nicht und so jetzt auch nicht mehr.

Ein paar Wochen später fragte ich ihn erneut (das war so im Februar 2009). Er sagte ja. Also ja es hat ihm was bedeutet. Mehr sagte er aber nicht. Und dann haben wir uns wieder gesehen. So im Mai ungefähr. Meine Mama war 5 Wochen weg und ich hatte Sturmfrei. Beste Zeit das er bei mir schlafen könnte. Er kam abends zu mir so um 11 rum ungefähr und ging erst mal raus eine rauchen. Dann guckten wir einen Film und lagen bei mir aufm Bett. Es ging wieder ein Gerangel um Kissen und anderes Zeug rum und irgendwann lag ich dann (zugegeben total unbequem wars) schräg im Bett und auf meinem Bauch lag sein Kopf. Ich streichelte seinen Kopf, aber da wir uns eigentlich überhaupt nicht unterhielten, schlief er ein. Die ganze Nacht hab ich da gelegen und mir gewünscht er würde aufwachen. Nicht nur wegen den schmerzen in meinem Rücken, sondern auch weil ich mir den Abend eigentlich anders vorgestellt hatte. Schöner. Besser. Obwohl ich ihn im Nachhinein gar nicht sooooo schlecht fand.

Jetzt war er ein Jahr in Australien. Vor drei Tagen ist er zurück gekommen und jetzt. Ich würds gerne wissen. Weil das Bauchkribbeln ist seit dem nicht weggegangen und Singel bin ich jetzt auch.

Ich hoffe euch hats einigermaßen gefallen, ich sag ja es ist keine direkte Erotikgeschichte eher ein Erlebnis in meinem Leben was ich mit euch teilen wollte aber eigentlich kann man sich ja die Erotischen stellen hindenken. Also noch mal lesen und seine Gedanken mit hinein interpretieren. Ich machs auch immer und vielleicht stell ich ja bald rein wies weiter geht/weiter ging.  Viel Spaß damit Laura



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
LaurasErlebnis hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für LaurasErlebnis, inkl. aller Geschichten
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 


Alle Geschichten in "Sonstige"   |   alle Geschichten von "LaurasErlebnis"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)