Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Rekrutin Monika Teil 1 (fm:Selbstbefriedigung, 384 Wörter) [1/2] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Jun 20 2010 Gesehen / Gelesen: 25900 / 19 [0%] Bewertung Teil: 6.00 (12 Stimmen)
Rekrutin Monika kommt vom Gefechtsdienst zurück in ihr Zimmer aufgegeilt von ihren Mitrekruten liegt sie im Bett und fängt an an sich selbst zu spielen

[ Werbung: ]
camdorado
Erotik Chat und Privat Cams!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Soldat10 Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Es war schon mitten in der Nacht doch Monika konnte immer noch nicht, trotz heutigen Gefechtsdiensts nicht schlafen. Monika war eine Frau von Zwanzig Jahren war 169cm groß hatte stattliche 85C, braune Haare und bevorzugte es im Intimbereich glatt rasiert zu sein. Monika War die einzige Frau in ihrer Kompanie und hatte somit ein eigenes zehn Mannzimmer und eine drei Manndusche ganz für sich alleine. Die meisten ihrer Kollegen nannten sie einfach nur Mary. Sie war total aufgegeilt von ihren Mitrekruten. Monika hätte nie gedacht dass sie Männer in uniformen so antörnen würde. Trotz der Kalten dusche war sie immer noch erregt. Monika dachte an den heutigen Gefechtsdienst zurück an der Geruchsmischung von Schießpulver Dreck und Männerschweiß. Langsam wanderte eine Hand unter die Bettdecke und Höschen. Zwei Finger ertasteten Ihre Clitoris sie war feucht und angeschwollen genau so wie ihre Nippel die von ihrem T-Shirt abstanden. Der Zeigefinger umkreiste die knospe langsam danach wanderten die Finger weiter hinunter zu ihrer Lustgrotte. Erst jetzt merkte Mary dass sie komplett feucht war, das Höschen war durchnässt und auch der Bettbezug hatte schon einen kleinen nassen Fleck. Sofort Holte sie Das Handtuch das auf dem Nachbarbett lag und legte es sich unter ihre nasse Möse. Danach fing sie an sich mit zwei Finger zu befriedigen wenige Sekunden später kam auch schon der dritte dazu, langsam fing sie an zu stöhnen nun konnte sie es nicht mehr abwarten die freie Hand verschwand hinter den Kopfpolster des Nachbarbettes und holte einen Gummidildo hervor. Schnelle warf sie die Bettdecke auf den Boden die feuchten Finger leckte sie begierig ab während Monika sich den Dildo in die Möse steckte. Mary war zwar nicht lesbisch aber trotzdem mochte sie den Geschmack ihrer Lustgrotte sehr. Sie Fing immer lauter zu stöhnen an und konnte es auch nicht mehr unterdrücken. Die rhythmische Bewegung ihres Spielzeuges wollte sie nicht unterbrechen also zog Monika sich ihr durchtränktes Höschen aus und stopfte es sich in den Mund. Das Geräusch ihrer Schmatzenden Möse machte sie so geil dass Mary nicht mehr ruhig liegen konnte sie wurde immer schneller bis es nicht mehr aufzuhalten war der Orgasmus kam schnell und ergiebig. Nach zehn Minuten erwachte Monika wieder aus ihrer Orgasmustrance holte as Höschen aus ihrem Mund und zog sich die Bettdecke vom Nachbarbett zu sich danach schlief sie ein.



Teil 1 von 2 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Soldat10 hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Soldat10, inkl. aller Geschichten
Email: hotcsrspw@hotmail.com
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Soldat10:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Selbstbefriedigung"   |   alle Geschichten von "Soldat10"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)