Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Disco-Abend ohne mich (fm:Schlampen, 1002 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Nov 15 2012 Gesehen / Gelesen: 28028 / 22 [0%] Bewertung Geschichte: 8.06 (88 Stimmen)
Meine Frau allein auf Disco. Was passierte dort? Was passierte nur in meiner Fantasie?

[ Werbung: ]
amateurerotik
Amateur Erotik! Richtige Amateure, nur vom feinsten!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© wiesel2 Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Folgendes ereignete sich vor einigen Wochen. Das heißt, "ereignete" ist eigentlich schon zu viel gesagt. Ich kann nicht sagen, was damals passiert ist. Vielleicht war ja alles ganz harmlos und meine Frau hat nur mit mir gespielt. Aber hätte Sie denn ahnen können, was Sie in meinem Kopfkino anrichtet? Und hätte Sie das eigentlich so perfekt planen können? Ich zerbreche mir nach wie vor den Kopf darüber. Aber lasst mich der Reihe nach erzählen:

Meine Frau und ich waren an einem Samstag abend zum Tanzen verabredet. Da ich aber erst am späten nachmittag von einem Seminar zurück kommen sollte und sich mein Zug obendrein noch verspätete, brach meine Frau schon ohne mich auf. Sie wollte zu erst zu Ihrer Freundin und später würden wir uns in der Disko treffen. Ich hatte mich schon sehr lang auf diesen abend gefreut da wir in letzter Zeit einfach viel zu wenig Zeit für uns hatten. Und natürlich kam daher unser Liebesleben in den Wochen vor dem Diskoabend auch viel zu kurz. Kurzum, ich freute mich auf meine Frau und auf eine, sich hoffentlich anschließende, aufregende Nacht.

Kaum war ich aber daheim, da übermannte mich die Müdigkeit. Das Seminar hatte einfach zu viel Kraft gekostet. Und dann noch die stressige Rückreise. An Ausgehen war beim besten Willen nicht mehr zu Denken. Ich hatte noch nicht mal mehr Lust auf Sex, obwohl ich davor fast den ganzen Tag daran denken musste. In diesem Moment war mir einfach nur noch nach Schlafen. Ich habe also zu meinem Handy gegriffen und meine Frau angerufen und Ihr abgesagt. Ich meinte noch zu ihr, Sie solle sich einen netten Abend mit Isabelle, ihrer Freundin, machen. Sie war verständlicherweise traurig und auch etwas enttäuscht. Aber als ich Ihr versprach, dass wir den Abend nachholen würden, da schien alles ok zu sein. Ich wünschte Ihr noch einen schönen Abend und machte mich danach auf den Weg unter die Dusche.

Etwas später, ich war schon im Bett und gerade am Einschlafen, da piepte mein Handy. Eine Sms von meiner Frau: "Schade, dass Du nicht dabei ist. Thomas ist auch hier. Wird spät werden, mach Dir keine Sorgen. Kuss" Na prima, Thomas. Ich bin wirklich kein eifersüchtiger Typ. Aber dieser Thomas ist mir nicht geheuer. Er ist ein Arbeitskollege meiner Frau und er hat sicher ein Auge auf Sie geworfen. Zumindest hat er auf der letzten Firmenfeier ständig recht unverhohlen auf Ihren Arsch gestarrt und Ihre Nähe gesucht. Obwohl er wusste, dass Sie verheiratet ist und ich sogar anwesend war. Aber ich sollte mir eigentlich keine Sorgen machen. Sie mag Ihn eben und ich sollte mich freuen, dass Sie doch noch einen schönen Abend hat. Ich schrieb Ihr noch zurück: "Genieß die Nacht. Trink nicht zu viel. Ciao" Ich drehte mich zur Seite und schlief wohl auf der Stelle ein.

Später in der Nacht weckte mich mein Handy. Eine Sms von meiner besseren Hälfte: "Ich habe extra meine neuen Strümpfe an die Du mir letztens gekauft hast. Schade, jetzt hast Du garnichts davon. Und ich auch nicht. Dabei habe ich schon tagelang so große Lust." Jetzt war ich natürlich sofort hellwach. Meine Frau hat eine unglaublich sexy Figur. Und sie trägt sehr gern sündige aufreizende Unterwäsche. Und Sie weiß, dass sie mich damit immer wieder ködern kann. Aber welche Teufel mich dann plötzlich geritten hatte, ich kann es mir nicht erklären. Jedenfalls schrieb ich Ihr zurück: "Würde dich gern so sehen. Pass nur auf, dass der Thomas nichts davon bemerkt sonst bekommt der arme Kerl noch einen Dauerständer." Ihre Antwort brachte mich völlig aus der Fassung und mein Herz zum Rasen: "Er hat meine Strümpfe schon längst bemerkt als er beim Tanzen mit seinen Händen über meinen Rock nach oben gefahren ist, Und einen Ständer hat er eh schon die ganze Zeit. Thomas ist zurück, wir tanzen dann noch etwas. Gute Nacht."

Er hat Ihre Strümpfe bemerkt. Und er ist geil! Wie hat Sie seinen Steifen entdeckt? Hat Sie Ihn angefasst? Wo waren seine Hände überall? Unter Ihrem Rock? Zwischen Ihren Beinen? Meine Gedanken schlugen Purzelbäume. Ich hatte Angst um meine Frau, war geschockt und dennoch unendlich geil. Mein Schwanz stand hart von mir ab. In meiner Fantasie sah ich meine Frau auf dem Discoklo. Kniend mit einem fremden Schwanz im Mund. Ihr Rock in der Hüfte, freier Blick auf die Ränder ihrer Strümpfe und ihren durchnässten Slip. Ich sehe sie leidenschaftlich blasend während Sie sich selbst heftigst wichst.Ich stellte mir vor wie er sie grob hochzieht und umdreht um sie anschließend hart von hinten zu ficken. Er fickt Sie vor meinem geistigen Auge während meine reibende Hand meinen Schwanz zum Abspritzen bringt...

Ich bin gekommen und habe mir vorgestellt wie meine Frau fremd gegangen ist. Ich bin verwirrt und erschüttert von meinen eigenen Gedanken. Ich versuche mich zu beruhigen und rede mir ein, dass nur meine Fantasie mit mir durchgegangen ist. Meine Frau ist zwar sehr leidenschaftlich aber Sie würde mich doch nie betrügen. Schließlich lieben wir uns. Kurze Zeit später hatte ich tatsächlich meine abwegigen Gedanken verdrängt und schlief ein. Gegen 3 Uhr morgens weckte mich erneut mein Handy. Und die Nachricht lässt mich bis heute grübeln: "Komme jetzt heim. Wir waren nur noch auf dem Klo."

Wir? Zusammen? Was ist da passiert? Haben Sie es tatsächlich getan? Hat Sie seinen Schwanz gelutscht? Hat Sie sich tatsächlich von Thomas ficken und die Pussy besamen lassen lassen? Und warum hatte mich diese Vorstellung vorhin so scharf gemacht? Eine halbe Stunde später war mein Schatz daheim. Sie verschwand noch im Bad unter der Dusche bevor ich Sie auch nur begrüßen konnte. Am nächsten Morgen fand ich in der Waschmaschine Ihre Wäsche vom Vorabend. Und Sie hatte tatsächlich die schönen neuen Strümpfe an. Aber ich konnte keinen Slip finden. War sie unten ohne aus? Das wäre völlig untypisch für sie. Ohne Slip geht Sie sonst nie aus dem Haus. Hat Sie ihn vielleicht weggeschmissen damit ich keine verräterischen Spuren entdecke? Hatte Sie tatsächlich Sex in der Disco oder hat Sie ein raffiniertes Spiel mit mir getrieben?



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon wiesel2 hat 2 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für wiesel2, inkl. aller Geschichten
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für wiesel2:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Schlampen"   |   alle Geschichten von "wiesel2"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english