Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Anfang einer Dienstreise (fm:Sex bei der Arbeit, 3155 Wörter) [1/2] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Jul 01 2014 Gesehen / Gelesen: 30364 / 23588 [78%] Bewertung Teil: 8.19 (37 Stimmen)
Zu beginn einer Dienstreise kommt es zu geilen Situationen, so dass u.a. eine biedere Frau eine andere geile Seite bei sich kennenlernt

[ Werbung: ]
susilive
Erotische Livecams, heiße Videos und Livecam-Sex


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Anonymous14 Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Anfang einer Dienstreise

Wir fuhren auf der Autobahn in Richtung Dortmund. Wir, das sind Anne, Biene und ich. Wir waren unterwegs zu einem Kongress auf dem ich sowieso was vorstellen sollte. Anne und Biene waren erst seit kurzem in meiner Gruppe. Ich hatte deren Einstellung bei unserer Geschäftsführung durchsetzen können...Die waren mal wieder skeptisch. Frau und Technik und dann noch gebärfähig...aber auf der anderen Seite war unsere Gruppe gefordert kreativ zu sein und da sind Frauen in einer Männer Domäne immer was Gutes...so hatte ich u.a. argumentiert. Ich sollte bald den Beweis bekommen wie kreative sie werden wenn man soe lässt.

Anne knapp über 40, ist eine gutaussehende Frau, braunhaarig, kurzer Haarschnitt, mit braunen Augen. sie ist so 170 groß und ein Leichtgewicht so 60 kg schätze ich mal, Sie hat eine schöne Oberweite wo ich auf C tippen würde. Ob sie fest sind weiss ich nicht weil sie immer einen BH trägt Sie ist verheiratet und hat eine erwachsender Tochter Sylvia. Silvia kommt dann in der Fortsetzung vor, wenn ihr es wollt.

Biene ist auch sehr schlank und wesentlich jünger, knapp über 30 und neu in die Gegend gezogen, weil ihr Freund der jünger ist, hier nach dem Studium eine Anstellung gefunden hat. Sie ist in der Regel dezent geschminkt. Bei den Möpsen würde ich auf B tippen. Sie ist etwas grösser als Anne und hat irgendwie auch ein sagen wir mal sehr gebärfreudiges Becken. Ich denke unter dem Rock den sie immer trägt ist ein geiler Arsch.

ich ein Ing knapp über 50, leichter Bauchansatz aber noch gut fit....macht wohl auch der Sport den ich in vielerlei Arten auslebe.

Nachdem wir alles im Firmenvan verstaut hatten (wir sollten 3 Übernachtungen haben... natürlich in Einzelzimmern) unterhielten wir uns über alles Mögliche was nicht zum Geschäft gehört...Im Radio war gerade was zu hören über sex im Alter und so lies es sich nicht verhindern, dass auch darüber gesprochen und gelacht wurde. Ich merkte schon recht bald, dass in den biederen Damen auch ein kleiner Vulkan steckt den wahrscheinlich gerade mal die Partner mitbekommen können...schade eigentlich dachte ich so bei mir. Es entstand schon eine erotische Stimmung...irgendwas lag in der Luft... stimmt es etwa...wehe wenn sie losgelassen werden????

Nach ner Stunde Fahrt meinte Biene, dass ich mal beim nächsten Rastplatz mit Toilette raus sollte, was ich dann auch schon nach ein paar Minuten tun konnte.

Ich bog rechts ab..und steuerte auf das Toilettenhäuschen zu. Vor uns stand noch ein Wagen, sonst war er menschenleer. Schau mal Biene, meinte Anne, da steht er am Zaun und pinkelt anstatt ins Häuschen zu gehen. Na warte sagte Anna, und zog ihr Handy raus... Biene hatte auch sofort ihr Tablet in der Hand und sie zoomten was das Zeug hielt den Kerl ran...wenn er aufhört zu pinkeln, dann drück auf die Hupe sagte Anne zu mir. Ich sah wie sein Strahl versiegte und bekam das Zeichen auch von Anne.

Der Typ erschrak und dreht sich sofort mit offener Hose zu uns um. Das Handy löste mehrere Bilder aus, und mit dem Tablet wurde gefilmt. Er schaute erschrocken auf uns und sagte nix. Sein Schwanz hing noch raus aus der Hose...erst jetzt verstaute er ihn schnell. Na, rief ihm Anne zu...das macht man aber nicht... hier einfach so pinkeln und dann auch noch armen unschuldigen Frauen das schöne Stück zeigen..... und jetzt willst wahrscheinlich gleich weiter, ergänze Biene, ohne vorher die Hände gewaschen zu haben...bist schon ein Schwein....

Er war irgendwie baff. Komm mal her, und dann ab mit Dir in den Waschraum. Anne nahm ihn bei der Hand. Ich schätze ihn mal so auf die 25..30 aber nicht älter. Sie zog ihn zu den Frauentoiletten...da steht Frauen drauf, meinte er...Macht nix, wir wollen ja sehen wie Du dir die Hände wäscht. Habt ihr Bilder von mir gemacht, fragte er?...ja klar und wenn Du nicht spurst laden wir sie heute noch hoch. Er wurde rot....ja ok, ich wasche sie ja schon, gab er zurück. und jetzt Hose auf und den Schwanz auch zischte ihn Biene an. Wahrscheinlich, wenn Du gleich Heim kommst lässt Du deine Freundin dann dran lutschen...wie ekelhaft. Anne zog ihm einfach die Hose runter, denn er trug so eine Hose die immer rutscht. Und da stand er schon....los waschen, aber dalli meinte Anne

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 248 Zeilen)



Teil 1 von 2 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon Anonymous14 hat 7 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für Anonymous14, inkl. aller Geschichten
email icon Email: komme56@gmx.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Anonymous14:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Sex bei der Arbeit"   |   alle Geschichten von "Anonymous14"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english