Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Nach einem Streit, versöhnt sich das paar in liebevollen Stunden (fm:Verführung, 2164 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Jul 31 2014 Gesehen / Gelesen: 10150 / 7657 [75%] Bewertung Geschichte: 8.68 (19 Stimmen)
Da die Geschichte irgendwie wohl versehentlich gelöscht wurde, hier ist sie nochmal. Habe diesmal versucht, aus der Sicht der Frau und des Mannes zu schreiben. Hoffe Sie gefällt euch.

[ Werbung: ]
privatamateure
PrivatAmateure: Bilder, Videos, chatten, flirten, Leute treffen!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Christian Grey Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Und wieder auf Montage, wieder eine Woche weg von dir. Unsere Verabschiedung war nicht gerade liebevoll, Kleinigkeiten die uns momentan Streiten lassen. Und dann beruhigen wir uns nicht, sondern jeder gießt immer noch Öl ins Feuer und so bin ich nun gefahren, ohne dass wir es geklärt haben. Angekommen im Hotel schicke ich dir nur ein kurzes "gut angekommen" und hau mich dann erstmal hin. Die Tage vergehen und ich hab es fast geschafft, unsere Nachrichten sind auch wieder etwas liebevoller geworden, aber immer noch sehr kalt. Ich liege auf meinem Bett, gucke TV, döse ein wenig vor mich hin und werde durch meine Handyklingel aufgeschreckt. Eine Nachricht von dir, vielmehr ein Bild. Ich schaue es mir an, liege auf dem Bett, du trägst sehr schöne Unterwäsche, die ich dir mal einfach so gekauft habe, gefällst mir, aber Moment, das Zimmer im Hintergrund. Das kenn ich doch, selbe Ausstattung wie meins, identische Möbel? Was soll das? Ich antworte nur ein"?". Von dir kommt eine Antwort zurück: 5! Dann noch eine Nachricht : 3! Und noch eine weitere: 4! 5, 3, 4? Was soll das denke ich mir und dann macht es klick. 534! Zimmer 534 etwa? Du bist HIER?????

Rasch zieh ich mir was drüber, steige in meine Schuhe und gehe zu dem besagten Zimmer. Die Codekarte hängt von außen an der Tür, hm, kurz überlegt, egal, ich nehme Sie und Öffne die Tür. Das Zimmer ist komplett dunkel, ich sehe kaum meine Hand vor den Augen. Dann spüre ich deine Hand die nach mir greift, lasse mich führen und stehe dann bereits am Bett, bzw. den 2 zusammen geschoben Betten. Du lässt dich aufs Bett fallen und ziehst mich mit, gerade als ich fragen will, wie was warum, spüre ich deine Lippen auf meinen und wir küssen uns leidenschaftlich und zärtlich. Mein Herz pocht wie beim ersten Date, dir geht es nicht anders wie ich deiner erregten Atmung entnehmen kann. Ich spüre das schnelle heben und senken von deinem Brustkorb sehr deutlich. Kann gerade keinen klaren Gedanken fassen, Wahnsinn das du einfach her kommst und DAS mit mir machst. Ich habe dich vermisst, will mich entschuldigen für den blöden Streit, aber komme gar nicht zum Reden, kaum zum Luft holen. Das Begehren steigt in mir unaufhörlich.

Ich will dich.

Mein Verlangen brennt wie Feuer und treibt mein Blut in meine Leistengegend, du spürst meine Erregung durch meine Stoffhose, sie kann es kaum verbergen und da du ja nur das bisschen Stoff deiner Unterwäsche trägst, nimmst du jede Beckenbewegung von mir deutlich zur Kenntnis. Du öffnest deine Beine, ich liege nun direkt auf dir, mein Becken auf deinem, deine Händen fahren in meine Hose, greifen, vielmehr krallen sich in meinen Po. Ich packe dich derweil am Hals, greife in deine Haare und küsse dich noch intensiver, dann drehe ich mich von dir runter, stehe am Bett, ziehe mir Shirt und Hose aus und lege mich wieder zu dir. Deine Hände fahren die Konturen meiner Muskeln ab, über meine Arme, meine Brust.

Du zeichnest dir ein Bild von meinem Körper und das gleich mache ich bei dir. Lasse meine Finger über deine Haut gleiten, umfahre deine noch verhüllten Brüste, deinen Bauch, deine Leisten, deine Schenkel. Wir genießen die Berührungen des jeweils anderen und kosten den Moment vollkommen aus, atmen inzwischen ruhig und langsam und blicken uns in der Dunkelheit an. Ich beuge mich zu dir runter, küsse dich zärtlich, beiße sanft in deine Lippen und knabbere an ihnen. Küsse dich am Hals, deinen Ohrläppchen und du spürst meinen Atem. Leise, kaum hörbar stöhne ich dir ins Ohr, als du deine Hand auf meiner Shorts direkt auf meine Erregung legst. DU greifst durch den Stoff fest zu, und beginnst deine Hand leicht auf und ab zu bewegen, immer noch mit festem Griff. Mir gefällt diese Behandlung von dir und ich drehe mich etwas von dir weg, um für dich mehr Freiheit zu schaffen mich zu berühren. Dein Griff wird lockerer, bis du ihn löst und deine Hand dann in meine Shorts führst. Dort packst du meinen Penis wieder mit einem festen Griff und beginnst erneut deine Hand auf und ab zubewegen und ihn zu massieren.

Ich liege nun fast auf dem Rücken, ziehe dich wieder näher zu mich heran und öffne deinen BH gekonnt mit einer Hand, du lässt ihn locker an dir herunter rutsche, deine Brüste liegen nun für mich frei, doch ich komm nicht heran, eine Hand hinter dir und die freie will ich nicht nutzen, weil du mich dann nicht mehr vernünftig berühren könntest, also genieße ich deine Hand in meiner Shorts weiter, schließe dabei immer mal wieder kurz meine Augen und merke das sich durch diese intensive Berührung bereits mein Orgasmus ankündigt. Dein Griff wird noch etwas fester, die Bewegungen dazu aber quälend langsam, du merkst anscheinend, dass ich kurz davor bin und willst es natürlich noch nicht beenden. Zwiespalt,

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 127 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon Christian Grey hat 4 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für Christian Grey, inkl. aller Geschichten
email icon Email: Christiangrey86@web.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Christian Grey:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Verführung"   |   alle Geschichten von "Christian Grey"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english