Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Genussvoller Krankenhausaufenthalt (fm:Ältere Mann/Frau, 1667 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Mar 08 2016 Gesehen / Gelesen: 36800 / 28672 [78%] Bewertung Geschichte: 8.46 (141 Stimmen)
Heisser Sex mit einer viel älteren Frau....

[ Werbung: ]
lesbentest
Lesbentest! Nur hier Lesbensex PUR! Hier klicken!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© SvenK Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Ein genussvoller Krankenhausaufenthalt...

Bei regnerischem Sommerwetter war ich mal wieder mit meinem Mountainbike unterwegs und prompt passierte es. Auf einer etwas abschüssigen, ausgefahrenen, klitschigen Holzfällerstraße überschlug ich mich bei einem Bremsmanöver und brach mir das rechte Schlüsselbein. Zu meinem Glück waren noch mehr Mountainbiker unterwegs, so dass sofort die nötigen Hilfsmaßnahmen in die Wege geleitet wurden und ich in kürzester Zeit im Krankenhaus landete.

Da lag ich nun schon seit zehn Tagen mit einem älteren Herren auf einem Zweibettzimmer. Wegen meiner eingeschränkten Bewegungsfreiheit, der Arm war auf einem Stützgestell fest fixiert, konnte ich eigentlich nur etwas lesen, oder Musik hören. Ansonsten gab es kaum Abwechslung... wäre da nicht die die nette Ehefrau meines Zimmergenossen gewesen. Sie umhegte und pflegte ihren um 15 Jahre älteren Mann fürsorglich, von morgens bis abends. Oft saß sie noch, da war mein Besuch schon lange weg, bis spät abends 22:00 Uhr. Dem überlasteten Krankenhauspersonal war das nur recht, da brauchten sie sich so gut wie gar nicht um unser Zimmer zu kümmern; denn auch mir half sie, wenn ich etwas brauchte oder wünschte. Ihr Mann schlief die meiste Zeit und war auch auf Grund einer beginnenden Demenz, selten richtig ansprechbar. Oft saß sie dann abends bei diffusem Licht am Bett ihres Mannes und unterhielt sich mit mir. Erzählte mir das ihre beiden Töchter im Ausland lebten...sie ein sehr gutes Auskommen hätten, da ihr Mann ein hoher Beamter im diplomatischen Dienst gewesen sei. Bedauerte aber sehr, dass sie auf Grund ihres kranken, viel älteren Mannes nicht mehr reisen, nichts mehr unternehmen und erleben würde. Sie sei eine Oberstudienrätin von 62 Jahren und würde doch gerne ab und an nochmal was erleben, in jeder Beziehung. So unterhielten wir uns oft und sie half mir bei jeder Gelegenheit. Nach ein paar Tagen bot sie mir sogar das Du an. Ich heiße Rosa und du? Henry, ich duze dich sehr gerne, dabei betrachte ich sie jetzt erst so richtig. Eine gepflegte, attraktive Erscheinung mit feingeschnittenen, dezent geschminkten Gesichtszügen. Eine schmale Taille und ein voluminöser, großer Busen der sich deutlich unter einem enganliegendem Rollkragenpulli abzeichnete. Das erste Mal nahm ich sie als attraktive, sinnliche Frau wahr und nicht als eine Frau, die mich nur bemutterte. Danach lag ich die halbe Nacht wach, wobei sie Teil meiner heißesten Fantasien und Vorstellungen wurde. Am nächsten Tag, als alle Besucher schon gegangen waren, saß sie wieder bei schwach erleuchtetem Zimmer mit übereinander geschlagenen Beinen seitlich vor mir und las in einer Zeitschrift. Dabei betrachtete ich ihre üppigen, vollen Titten wanderte mit dem Blick weiter nach unten, wo braune, stramme Oberschenkel unter einem weit nach oben gerutschten Rock hervorlugten... hmmm.... machte mich das geil. Gerne hätte ich meinem harten, steifstehenden Schwanz mal etwas Entspannung gegönnt, zumal ich da schon seit fast vierzehn Tagen nicht mehr richtig gewichst, geschweige denn gefickt habe. Da sich mein Bettlaken zu einem harten Wulst unter meinem Körper zusammen gerollte hatte, fragte ich Rosa, ob sie mir das Laken wieder richten könnte. Sie packte mich rollte mich halb auf díe Seite, beugte sich weit über mich um das Laken unter meinem Körper hervorzuziehen. Dabei berührte sie mit ihren prachtvollen Titten meine Schwanzspitze, oh was für ein tolles Gefühl. Ich schloss die Augen und genoss es. Aber nicht das Rosa sich sofort zurückzog, nein sie schien so ein bisschen zu verweilen und rollte mich dann wieder auf den Rücken. Man Henry, da steht aber einer verdammt stramm. Oh ja Rosa, das ist ja auch kein Wunder bei dieser langen Enthaltsamkeit hier, äußerte ich. Da spürte ich plötzlich ihre Hand wie sie durch die Hose am Schaft meines Schwanzes entlang fuhr...oh ja Rosa nimm ihn dir..dachte ich. Ich stöhnte leicht auf, öffnete die Augen und sah, wie erwartungvoll. lasziv sie mich anblickte, meine Boxershort nach unten zog und meinen harten Ständer mit der flachen Hand nach oben auf meinen Bauch drückte und hin und her strich. "Hmmm...mein lieber Henry...du hast einen wunderschönen, großen, strammen jugendlichen Riemen , so was würde ich gerne mal wieder genussvoll in meiner Möse spüren." Oh ja , liebe Rosa nimm ihn dir...dabei umschloss sie den Schwanz fest mit ihrer Faust und fing an zu wichsen. Ein unbeschreibliches Gefühl diese warme, wichsende Hand einer fast unnahbar wirkenden 62 jährige, gutsituierten Frau an meinem Riemen zu spüren. Ich war so geil und hoffte, das ich nicht sofort abspritzen würde. Dann beugte sie sich nach vorne, schob die Vorhaut zurück und leckte über die Schwanzspitze, Eichel und den Wulst darunter...während sie kräftig weiter wichste. Knetete mit der anderen Hand kräftig meine Eier. Nebenan hörte man das schnarchende Geräusch ihres Mannes. Rosa war nun auch so geil, dass sie sich meinen harten Fickpügel weit in ihren Rachen schob massiv schleckte und blies. Oh wie

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 84 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon SvenK hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für SvenK, inkl. aller Geschichten
email icon Email: montejupp@gmx.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für SvenK:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Ältere Mann/Frau"   |   alle Geschichten von "SvenK"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english