Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Ehefrau mit Outdoor-Gangbang überrascht (fm:Gruppensex, 1739 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Jul 26 2016 Gesehen / Gelesen: 34528 / 23913 [69%] Bewertung Geschichte: 7.92 (51 Stimmen)
In dieser, tatsächlich passierten Geschichte überrasche ich meine devot veranlagte Ehefrau während eines romantischen Picknicks mit einem lange gehegten Wunsch: Ein für sie völlig überraschend kommender Gangbang.

[ Werbung: ]
susilive
Erotische Livecams, heiße Videos und Livecam-Sex


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© xBrutus Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Vorwort

Dies ist meine erste Geschichte. Die Geschichte ist tatsächlich so Geschehen. Die Namen der beteiligten Personen würden geändert, der zeitliche Ablauf ist aus dem Gedächtnis wiedergegeben und kann in der Reihenfolge leicht von der Realität abweichen. Eine Anmerkung am Rande: Auch wenn es nicht explizit erwähnt wird, GV mit fremden Männern wird ausschließlich mit Kondom praktiziert.

Kapitel 1 - Die Beteiligten

Mein Name ist Heiko Ich bin Baujahr 1978,  von sportlicher Statur, habe blonde, kurze Haaare, blaue Augen, benötige Kondom der Größe mySize 69, bin eher der dominante Typ beim Sex und seit 2005 mit meiner Frau Nicole - Baujahr 1981, sportlich schlank, blonde, schulterlange Haare, blauäugig, devot - zusammen. Seit 2007 sind wir in der Swingerszene unterwegs und seit 2008 verheiratet. Wir wohnen im Rhein-Main-Gebiet und sind Eltern zweier wundervoller Kinder. Über eine Swingerplattform haben wir Olga - zum Zeitpunkt 31 Jahre, kurze, blond gesträhnte Haare, schlanke, weibliche Figur, eher devot - und Karl - 45 Jahre, dunkle, kurze Haare, sportlich schlanke Figur, eher dominant - kennen gelernt. Die beiden sind ebenfalls verheiratet, bereits Eltern und kommen aus dem Raum Frankfurt. Näheres ist über das Paar nicht bekannt.

Kapitel 2 - Vorgeschichte

Alles begann ein gutes Jahr nach unserem Kennenlernen. Da wir beide der Meinung waren, dass der Mensch an sich nicht monogam ist, beschlossen wir, der Swingerszene beizutreten und damit zum Einen 'Fehltritte' durch Mitwissen und Zustimmung des Partners zu 'legalisieren'und zum Anderen mehr Pepp in unser Sexleben zu bringen und Fantasien auszulegen, die zu zweit nicht möglich sind. Nicole hatte bereits einen Clubbesuch hinter sich und ich wusste, dass es mich geil macht, wenn andere meine Frau begehren. Schließlich ist dies auch eine Bestätigung für meinen Frauengeschmack und das Aussehen meiner Frau. Also meldeten wir uns bei einem recht bekannten und großen Internetportal an, gingen in Clubs und trafen uns mit Paaren privat im kleinen Kreis oder auf Privatparties. Mit der Zeit kristallisierte sich dann heraus, dass meine Frau doch sehr devot veranlagt ist und es liebt, von mehreren Männern benutzt und teils sogar gedemütigt zu werden. Je mehr Männer, desto geiler wird sie. So lernten wir im Frühsommer 2016 auch das bereits genannte Paar kennen. Dieses ist nicht an großem Mailschreiben und langem Kennenlernen interessiert, sondern an geilen Dates, bei denen es schnell zur Sache geht. Für ihre outdoor Herrenüberschuss (HÜ)- / Gangbangparties auf Parkplätzen suchten sie noch ein gleichgesinntes Paar. Also kamen wir in Kontakt, waren uns schnell sympathisch und beschlossen auch nach kurzer Zeit, eine gemeinsame Gangbangparty zu planen.

Kapitel 3 - Die Planung

Soweit so gut. Die erste Hürde war, einen geeigneten Platz zu finden, der gut erreichbar, zentral zu beiden Wohnorten, trotzdem etwas abgelegen ist und genug Möglichkeiten bietet, das ganze Treiben etwas abzuschirmen, damit sich keiner - insbesondere keine Kinder - gestört fühlen muss. Unsere Wahl viel auf den Regionalpark in Hofheim, nahe der Weilbacher Kiesgruben. Hier fänden wir eine gut erreichbare, aber dennoch von einer Baumgruppe etwas abgeschirmt Wiese. Da alle 'Attraktionen' des Parks spätestens um 22 Uhr schließen, würde das treffen auf diese Uhrzeit festgelegt. Die zweite Hürde betraf meine Frau. Oft haben wir beim Sex fantasiert, dass sie auf einen Rastplatz plötzlich von einigen Truckern angesprochen und in einem wilden Gangbang benutzt wird. Dieser Traum sollte nun in Erfüllung gehen. Deshalb hieß es: Oberste Geheimhaltung. Das andere Paar stellte deshalb die Suchanfrage im Portal ein und Olga wurde mit der Auswahl der Männer beauftragt. Insgesamt sollten 12 Männer eingeladen werden. Als Wochenende würde eines meiner freien Wochenenden Mitte Juli ins Auge gefasst, an dem unsere Kinder ohnehin bei der Oma Urlaub machen wollten.

Kapitel 4 - Der Abend beginnt

Nun war der Tag gekommen. Bisher konnte ich das Geheimnis erfolgreich bewahren. Nicole war immer noch der Meinung, dass wir nur einen kurzen Bummel durch ein Sportgeschäft mit anschließendem Picknick in besagtem

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 107 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon xBrutus hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für xBrutus, inkl. aller Geschichten
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für xBrutus:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Gruppensex"   |   alle Geschichten von "xBrutus"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english