Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Bier, Fußball und Blowjob (fm:Oral, 1278 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Dec 10 2017 Gesehen / Gelesen: 22251 / 16932 [76%] Bewertung Geschichte: 8.58 (59 Stimmen)
Wer meine Dusche repariert, bekommt eine traumhafte Belohnung.

[ Werbung: ]
susilive
Erotische Livecams, heiße Videos und Livecam-Sex


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Schlampe Emma Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Das war ja klar! Genau wenn ich ein paar Tage alleine in der WG bin, wird die Dusche wieder kaputt. Die letzten paar Mal haben das meine Mitbewohner repariert. Es dürfte auch nicht viel kaputt sein, aber ich kenne mich da eben gar nicht aus. Den Hausmeister will ich auch nicht fragen. Der ist immer so unfreundlich und dann muss ich vielleicht auch noch etwas dafür zahlen.

Hmm. Dann mal ohne Dusche am Morgen. Ich frühstücke kurz und mache mich dann auf den Weg in die Uni. Dort frage ich den ganzen Tag jeden, der mir über den Weg läuft, ob er meine Dusche reparieren kann. Aber ich finde niemanden. Typisch Studenten, alles keine Handwerker...

Ich bin schon am verzweifeln und überlege, wie ich das dem Hausmeister beibringen kann. als ich auf Facebook eine Nachricht von einem Typen, den ich vom Sehen kenne, bekomme: "Hey, ich habe gehört du suchst einen Installateur. Ein Freund von mir kann sich deine Dusche mal ansehen. Hier ist seine Nummer" Sofort schreibe ich ihm eine Nachricht. Er hat zum Glück heute noch Zeit und wird gegen 7 am Abend bei mir sein.

Kurz nach 7 läutet es an der Tür. Ich öffne und ein junger Mann steht vor der Tür. "Hi, ich bin Darko der Installateur." "Oh, super. Danke, dass du hier bist. Komm rein. Ich bin übrigens Emma." Darko sieht südländisch aus und ist gut gebaut. Ich finde, er sieht gut aus. "Die Dusche ist hier." "Okay, dann lass mich mal sehen." Ich zeige ihm das Problem und er geht sofort an die Arbeit. "Willst du etwas zu trinken?", frage ich ihn. "Ja bitte. Was hast du denn?" "Alles. Willst du ein Bier?" Er bejaht und ich gehe in die Küche, um ein Bier zu holen. Darko zerlegt die Dusche inzwischen in ihre Einzelteile. Während er arbeitet, reden wir über alles mögliche. Er scheint sehr nett zu sein.

Nach einer Weile hat er das Problem gefunden und erklärt mir irgendetwas, das ich nicht verstehe. Auf jeden Fall meint er, es würde noch etwas dauern, das zu reparieren. "Kannst du das heute noch machen?", frage ich ihn erwartungsvoll. Darko druckst etwas herum: "Ja es ginge schon. Aber das dauert noch etwas und ich habe heute noch etwas vor. Eigentlich wollte ich mit meinen Kumpels in der Bar Fußball schauen." Verzweifelt antworte ich: "Du kannst doch auch bei mir schauen. Ich habe auch einen Fernseher." Dabei setze ich meinen liebsten Gesichtsausdruck auf und sehe ihn bittend an. Es scheint zu wirken. "Na gut. Ich versuche es, so schnell wie möglich zu reparieren. Vielleicht geht es sich noch vor dem Spiel aus und sonst sehe ich mir die erste Halbzeit bei dir an und gehe dann in die Bar." Ich bedanke mich bei ihm und bringe ihm als Dankeschön noch ein Bier.

Nach einer halben Stunde ist er fertig. Die Dusche funktioniert wieder und ich bin überglücklich. Dankend falle ich ihm um den Hals. Darko sieht auf die Uhr und meint: "Das Spiel fängt in 5 Minuten an." "Du kannst es gerne bei mir ansehen. Ich bringe dir sogar noch ein Bier." Er überlegt kurz, entscheidet sich dann aber doch, bei mir zu bleiben.

Er setzt sich auf das Sofa vor den Fernseher und schaltet auf das Spiel. Genau pünktlich zum Anpfiff. Nach ein paar Minuten hole ich ihm sein Bier und knie mich neben ihm auf das Sofa. Er ist ganz auf das Spiel konzentriert und nimmt einen großen Schluck Bier. "So, jetzt hast du dir aber eine Belohnung verdient", sage ich grinsend. Darko sieht mich etwas verwundert an, während ich mich schon nach vor beuge und den Reißverschluss seiner Jeans öffne. Er lässt mich überrascht gewähren und ich befreie seinen Schwanz aus seiner Boxershorts. Ich gebe ihm einen Kuss auf die Schwanzspitze. "Das hast du dir jetzt verdient", sage ich frech grinsend. "Dafür dass du die Dusche repariert hast und jetzt bei mir Fußball schauen musst"

Ich ziehe ihm seine Hose weiter nach unten und beginne, seinen Schwanz von oben bis unten zu küssen. Das wiederhole ich ein mehrmals und sein Schwanz fängt an, hart zu werden. Mit meiner Hand knete ich seine Eier leicht und nehme seinen halbsteifen Schwanz etwas in den Mund. Ich spüre, wie er in meinem Mund weiter wächst und sauge leicht daran. Bald hat er einen harten Ständer, den ich gierig überall küsse, während meine Hand seine Eier weiter knetet. Ich ziehe seine Vorhaut zurück, nehme die Spitze in den Mund und umspiele seine Eichel mit meiner Zunge. Meine Zunge fährt um seine Eichel herum und bringt ihn damit zum Stöhnen. Nun nehme ich seinen Prügel weiter in den Mund, sauge etwas daran und bewege dann meinen Kopf auf und ab. Dabei versuche ich jedesmal, ihn tiefer in den Mund zu bekommen.

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 50 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon Schlampe Emma hat 8 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für Schlampe Emma, inkl. aller Geschichten
email icon Email: schlampeemma@gmail.com
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Schlampe Emma:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Oral"   |   alle Geschichten von "Schlampe Emma"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english