Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

"Entwicklungshelfer" der anderen Art (fm:Oral, 1841 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Feb 20 2018 Gesehen / Gelesen: 11692 / 8730 [75%] Bewertung Geschichte: 8.94 (47 Stimmen)
Ein junges, noch recht unerfahrenes Paar interessiert sich für neue Erlebnisse mit fremden Mitspielern - und sucht ein erstes Probe-Date...

[ Werbung: ]
natursekt
Natursekt Dating! Stehst du auf Natursektspiele?


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Mr_November Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Eines Abends ertappte ich mich dabei, wie ich wieder einmal die Kontaktanzeigen einschlägiger Portale durchforstete. Dabei entdeckte ich ein interessantes Gesuch in der Umgebung meines Wohnortes. In einem kurzen, sehr freundlichen Text, beschrieb ein junges Paar, dass es seinen Horizont erweitern wolle und daher auf der Suche nach aufgeschlossenen Mitspielern sei. Allerdings seien sich beide noch nicht sicher, ob denn Sex mit weitgehend fremden Männern auch wirklich etwas für sie sei - daher baten sie freundlich um Nachsicht und um Ideen sowie Vorschläge für ein erstes kleineres Date zum "Ausprobieren". Dazu war eine Telefonnummer angegeben, was mich wiederum stutzig machte. Entweder war dieses Inserat wieder einmal nur ein Fake oder die beiden waren tatsächlich etwas unerfahren und naiv.

Wie nicht gerade selten siegte eine Mischung aus Neugier und Geilheit über den Verstand und ich schrieb die beiden via WhatsApp unter der angegebenen Nummer an. Tatsächlich wurde die Nachricht zugestellt und wenige Minuten später erhielt ich eine Antwort. Es meldeten sich Jens und Viktoria, 29 und 24 Jahre jung. Auch ich stellte mich freundlich vor und wir kamen in einen kleinen Austausch. Tatsächlich schienen die beiden real zu sein, so dass ich auch einem Bildertausch zustimmte. Die Fotos sogten einen großen, sportlich-trainierten jungen Mann mit dem modischen Vollbart und dazu eine hübsche Blondine, deren tief ausgeschnittenes T-Shirt auf dem Bild eine doch recht große Oberweite erahnen ließ. Beide wirkten natürlich und sympathisch. Auch meine Bilder sagten ihnen zu, der Altersunterschied machte ihnen zudem nichts aus. Im Gegenteil, sie fanden es offenbar recht spannend, an einen etwas älteren und erfahreneren Kerl geraten zu sein.

Wir tauschten im weiteren Verlauf ein paar Ideen und Vorschläge aus, dabei fragte ich immer behutsam nach ihren Vorlieben und Tabus - und gab mitunter auch aufgrund ihrer mangelnden Erfahrung an manchen Stellen zu bedenken, dass die ein oder andere Idee doch für einen ersten Probelauf zuviel des Guten sein könnte. Schließlich kam eine Nachricht von Jens: "Weißt du was? Ich finde es richtig gut bei dir, dass du dir Gedanken machst, was Viktoria gefallen könnte und wie sie sich wohl fühlen könnte. So etwas kommt von den anderen Kerlen nicht."

Tatsächlich waren die anderen Anschreibenden in ihrem Auftreten wohl eher derb bis unverschämt, dreist und mitunter respektlos. Die meisten Ideen und Vorschläge meiner Mitbewerber sahen demnach vor, Viktoria (die nicht bei ihrem Namen, sondern nur mit abfälligem Vokabular bedacht wurde) in alle Körperöffnungen extrem unromantisch zu begatten, um es mal besonders höflich an dieser Stelle auszudrücken. Klassisches Eigentor der üblichen Netzspinner, denn ihnen entging ein wirklich reales und sehr nettes Pärchen...

Jens und Viktoria entschieden sich nämlich letzten Endes für mich, um einen kleinen Probelauf mit mir zu wagen. Dabei machten wir ein reduziertes Szenario aus: Die beiden würden mich besuchen, ich sollte meine Wohnungstür einen Spalt offen stehen lassen, aber im Wohnzimmer warten, so dass sie eintreten könnten, ohne dass Viktoria mich sieht. Im Flur würde Jens ihr dann eine Augenbinde überziehen und sie mir dann im Wohnzimmer in einem heißen Outfit präsentieren. Ich würde nun Viktoria sanft abgreifen und ausziehen, danach würde sie uns beide französisch verwöhnen und wir ihr zum Abschluss ihr hübsches Gesicht verzieren. Dabei würde es bleiben.

Am vereinbarten Tage machte ich etwas früher Feierabend und richtete noch einmal kurz meine Wohnung her, legte zudem im Bad bereits Waschzeug sowie im Wohnzimmer ein Handtuch bereit. Zur vereinbarten Zeit klingelte es und wie vereinbart öffnete ich meine Tür für einen Spalt, zog mich selbst aber ins Wohnzimmer zurück, wo ich mit klopfendem Herzen wartete. Wieder einmal übte das nahende Szenario, zwei weitgehend Unbekannte für ein sehr erotisches Erlebis zu treffen, ein sehr großes Prickeln und seinen ganz eigenen Reiz aus...

Ich hörte im Treppenhaus immer lauter werdenden Schritte nahen. Ein klackendes Geräusch ließ hoffen, dass Viktoria High Heels trug. Dann hörte ich, wie meine Tür geöffnet wurde und Schritte in meinem Flur. Ein Rascheln, etwas Flüstern - und mein Herz pochte noch etwas doller. Schließlich öffnete sich die Wohnzimmertür und Jens führte Viktoria an der Hand vorsichtig herein. Er trug eine schwarze Jeans im Used-Look und ein modisch-verwaschendes gelbes T-Shirt, dazu schwarze Chucks. Viktoria indes war das Gegenteil: In der Tat trug sie schwarze High Heels, einen kurzen schwarzen Rock, der über ihre nackten Beine nicht

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 123 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Mr_November hat 11 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Mr_November, inkl. aller Geschichten
Email: aramir@ok.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Mr_November:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Oral"   |   alle Geschichten von "Mr_November"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)