Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Das Geheimnis der Zwillingsschwester Teil 2 (fm:Sonstige, 3838 Wörter) [2/4] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Jul 31 2018 Gesehen / Gelesen: 8757 / 6562 [75%] Bewertung Teil: 8.87 (45 Stimmen)
Wie weit wird Caitlyn noch gehen und was will Jerry wirklich?

[ Werbung: ]
sadorado
BDSM bei Sadorado, die knallharte Flatrate!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© NiNa Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Caitlyn war an ihrem Wohnheim angekommen. Nun bemerkte sie auch, dass Professor van Berge ihr sechs Nachrichten hinterlassen hatte. Caitlyn grinste süffisant. Sie stellte ihren Koffer ab und zog sich aus. Wenig später duschte sie. Ihre Hände glitten über den eigenen Körper. Caitlyn spürte, wie ihre Geilheit dabei wuchs. Ihre Nippel wurden sehr hart. Rasch ließ sie ihre Finger zu ihrer Fotze gleiten. Das Fickloch war schon wieder ganz nass und daran war nicht das Wasser schuld. Caitlyn massierte ihren dicken Kitzler genussvoll. Dann schob sie einen Finger in ihre gierige Fotze. Einen weiteren Finger versenkte sie hemmungslos in ihrem Arschloch. Caitlyn stöhnte auf. Ihr geiler, nasser Körper zuckte wie wild. Caitlyn besorgte es sich immer geiler und schneller. Mit einem Aufstöhnen kam sie dann zuckend zum Höhepunkt. Immer noch erregt, legte sie ihre Wange an die Duschwand. Sie brauchte mehr. Frech lächelnd wusch sie sich weiter und etwas später stand sie sexy gekleidet vor dem Spiegel. Sie sah, dass der Professor bereits weitere vier Mal angerufen hatte. Caitlyn entschied, dass er lange genug gewartet hatte und suchte ihn auf. Lars van Berge öffnete ihr sofort die Tür. Caitlyn sah ihn unschuldig an. "Tut mir leid Professor, ich war nicht erreichbar!" Ihre Augen baten um Verzeihung. Lars bat sie in sein Arbeitszimmer und bot ihr einen Stuhl an. Caitlyn setzte sich hin. Lars nahm ebenfalls Platz. Er räusperte sich einige Male. "Also, dass was passiert ist, war ein großer Fehler!" Seine Stimme stockte. Caitlyn ließ den Blick gesenkt. Lars sah sie an. "Ich kann mich nur immer wieder dafür entschuldigen!", erklärte er kurz. Caitlyn verkniff sich das Lachen.

Professor van Berge bemerkte das nicht. "Ich weiß nicht, was mit mir los war. So etwas ist mir noch nie passiert." Er klang fast schon verzweifelt. Caitlyn sagte nichts. Lars rieb sich mit der Hand über die Stirn. "Ich bereue meinen Fehltritt total. Aber ich möchte Dich bitten stillschweigen darüber zu bewahren!", sagte er tonlos. Nun hob Caitlyn den Kopf und blickte ihn aus unschuldigen blauen Augen an. "Ich werde niemandem was sagen. Eigentlich bin ich ja schuld!" Lars sah sie überrascht an. Diesen Moment nutzte Caitlyn sofort aus. "Ich hätte nicht so aufreizend herum laufen sollen und hätte Ihnen keine schönen Augen machen dürfen.", erklärte sie. Lars war nun völlig verwirrt. Es sah fast so aus, als hätte diese Studentin sich ernsthaft in ihn verliebt. Nun fühlte sich Lars noch schäbiger. Atemlos gestand Caitlyn nun, dass sie tiefe Gefühle für Lars hegte und dass sie ihm so gern näher kommen wollte. Lars schluckte ein paar Mal. Damit hatte er nun überhaupt nicht gerechnet. Als er dann noch sah, wie herzzerreißend Caitlyn unter ihrer Beichte weinte, war es um ihn geschehen. Dieses schöne, lustvolle Geschöpf war in ihn verliebt und er hatte es nicht bemerkt. Plötzlich stand sie auf. "Ich sollte gehen, ich habe schon zu viel gesagt." Sie wollte zur Tür gehen, doch Lars war schneller. Wortlos reichte er ihr ein Taschentuch. Dankbar nahm Caitlyn es an. Lars stand ganz nah bei ihr. Er spürte die Wärme ihrer Haut. Er atmete ihren kostbaren Duft ein. Als Caitlyn die Tür öffnen wollte, hielt er sie zurück. Ohne weiter nachzudenken küsste er sie nun. Caitlyn schloss die Augen, damit Lars nicht den Triumph in ihrem Blick bemerkte.

Betont zitternd löste sie sich von Lars. "Das dürfen wir nicht." Lars zog Caitlyn an sich und hielt sie fest. "Oh Lars, bitte nicht!", flehte sie ihn an. Lars ging es durch und durch, als Caitlyn ihn endlich mit seinem Vornamen ansprach. Er küsste sie wieder. Dieses Mal wilder und gieriger. Caitlyn erwiderte den Kuss betont schüchtern und zurück haltend. Doch dann klammerte sie sich an Lars fest und züngelte mit ihm hemmungslos. Lars stöhnte auf. Nun war ihm alles egal. Er musste Caitlyn haben. Mit gierigen Fingern zog er ihr das knappe Top aus. Ihre nackten Titten brachten ihn fast um den Verstand. Caitlyn schmiegte sich vertrauensvoll an ihn. Lars öffnete sein Hemd und führte sie in sein Schlafzimmer. Immer wieder küsste er sie. "Hat es Dir gefallen, wie ich Dich beim letzten Mal genommen habe?" Caitlyn nickte schüchtern mit dem Kopf. Lars zog sie auf das Bett und befreite sie von dem Rock, den sie trug. Der sexy Spitzenstring war extrem verführerisch. Lars zog seine Hose aus. Caitlyn sah, dass sein Schwanz schon sehr hart war. Zögerlich fasste sie ihn an, doch schon nach wenigen Momenten wichste sie ihn gierig ab. Lars stöhnte versaut. "Oh Du kleine Sau! Ja mach so weiter!" Caitlyn wichste das Rohr immer heftiger und dann versenkte Lars seinen Schwanz tief in ihrem Mund. Er fickte ihre Maulfotze ohne Hemmungen ab. Caitlyn genoss es total. Sie war total aufgegeilt und mehr als nass. Lars bemerkte, dass Caitlyn den String zur Seite geschoben hatte und sich gierig das Loch fingerte. Das machte ihn nur noch geiler. Er hielt ihren Kopf fest und fickte sie ganz tief in den Hals. Caitlyn röchelte wie verrückt und das ließ Lars nur noch wilder

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 282 Zeilen)



Teil 2 von 4 Teilen.
alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
NiNa hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für NiNa, inkl. aller Geschichten
Email: wildnina69@mail.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für NiNa:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Sonstige"   |   alle Geschichten von "NiNa"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english