Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Mein erstes Erlebnis als Bull (fm:Cuckold, 1616 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Aug 29 2018 Gesehen / Gelesen: 18911 / 10875 [58%] Bewertung Geschichte: 8.54 (37 Stimmen)
Eine selbstbewusste Ehefrau, sucht sich im Internet ihre neuen Besamer aus und ihr Mann darf dann beim Ficken dabei sein und Fotos machen.

[ Werbung: ]
natursekt
Natursekt Dating! Stehst du auf Natursektspiele?


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© nicetouse Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Mein erstes Erlebnis als Bull

Eigentlich bin ich von meiner Statur und meinem Verhalten gar kein Bull, wie man ihn sich vielleicht vorstellt. Ich bin gross, schlank, normal gebaut, sterilisiert (hat nur Vorteile :-)) achte auf meinen Körper und bin rasiert, wo keine Haare hingehören. Elisabeth habe ich vor Jahren im Internet kennen gelernt. Damals war das alles noch einfacher und spannender, auch der Austausch von Fotos war kein Problem, weil man noch keinen Missbrauch kannte. Wir chatteten einige Tage und hatten uns unsere Sex-Phantasien und -Wünsche ausgetauscht. Elisabeth war damals Mitte 50, schlank, hatte eine rasierte Möse und kleine aber wohlgeformte Brüste. Ihr Mann Urs machte gerne Fotos von ihr, stellte sie gern in Szene und er gönnte ihr jeden Lover. Über ihrem Ehebett war ein Akt-Foto von ihr in Originalgrösse zu sehen. Sie wusste genau was sie wollte und hat sich ihre Besamer selbst ausgesucht. Urs hat sie dann beim Ficken fotografiert, ohne einen Ständer zu bekommen. Vielleicht konnte Urs keinen Steifen mehr bekommen. Zu dieser Zeit vor ca. 15 Jahren war das Wort "Cuckold" noch unbekannt. Im Chat hat sie mir klar mitgeteilt was sie wollte.

Am nächsten Freitag sind sie im Appenzeller Land und haben in der Nähe eines Bauernhofes eine kleines, schnuckeliges Ferienhaus gemietet. Elisabeth wollte von zwei Schwänzen bedient und besamt werden, einer davon sollte immer in Ihrer Fotze sein. Zu diesem Zweck lud sie 2 Herren ein, die sie vorher via Chat und Fototausch ausgesucht hatte. Einer davon durfte ich sein. Also machte ich am Freitag früher Schluss um rechtzeitig im Appenzeller Land anzukommen. Auf der Fahrt war ich etwas nervös und mein Kopfkino spielte schon verrückt. Ich fuhr die schmale steile Bergstrasse hoch, vorbei am Bauernhof zum Ferienhaus und stellte mein Auto ab. Es stand nur der weisse Cadillac von Urs und Elisabeth vor dem Haus. Ich klopfte an der Haustüre und Elisabeth öffnete mir. Sie war nur mit einem durchsichtigen Negligee und einem durchsichtigen String-Tanga bekleidet. Ich wurde sofort geil und mein glatt rasierter Schwanz begann sich in der Hose aufzurichten. Ich beglückwünschte Elisabeth zu ihrem geilen outfit, und wie geil sie darin aussah. Wir küssten uns sofort innig und meine Hand schlüpfte frech in ihren Slip. Meine Finger strichen über ihre glatten Schamlippen und einer drang in ihre bereits klitsch nasse Fotze ein. Es war ein atemberaubendes Gefühl, feucht - nein nass, warm und eng. Für ihr Alter war sie sehr gut gebaut und sehr gepflegt mit glatter Haut...mmmhh. Sie fasste prüfend an meinen Schwanz und stellte fest, dass er schnell die Hose ausbeulte. Elisabeth bat mich schnell ins Haus, weil schon den ganzen Nachmittag der Sohn des Bauern sie versucht hatte zu bespannen - kein Wunder, das hätte ich auch gemacht.

Im Wohnzimmer trafen wir dann auch Urs, ihren Mann. Wir warteten auf den 2. Herrn und unterhielten uns. Weil ich mir unsicher war fragte ich Urs ob es für ihn OK ist, wenn wir sein Frau ficken. "Ja, klar" sagte er, er möchte gerne zum Privatgebrauch ein paar Fotos von unserem Treiben machen. Das war für mich kein Problem. Urs war bereits nackt und Elisatbeth war ungeduldig, denn der 2. Herr kam zu meiner Enttäuschung nicht. Also durfte, oder musste ich Elisabeth alleine befriedigen. Elisabeth war es leid zu warten und so holte sie sich, während ich mich noch mit Urs unterhielt einen riesigen Dildo, midestens 30cm lang und sehr dick. Vor uns begann sie damit sich über ihre nasse Fotze zu streicheln, ihre Brustwarzen richteten sich schnell auf und standen hart ab. Sie zog das bischen String-Tanga aus, stellte den Dildo auf den Boden und lies sich genüsslich darauf nieder. Das riesen Teil teilte ihre glatten Schamlippen und drang Zentimeter für Zentimeter in sie ein. Ihre Fotze spannte sich um den dicken Schaft und Ihr geiler Kitzler ragte frech heraus. Ich zog Shirt und Shorts aus und Elisabeth lag mittlerweile mit dem Dildo in der Fotze und nackt auf dem Esstisch. Ich kniete über sie und begann sie mit dem Dildo zu ficken während ich ihren Kitzler leckte und sie das mit geilem stöhnen quittierte. Da ich genau über ihr war und mein harter Schwanz und meine glatten, prallen Eier genau über ihrem Gesicht waren begann sie mich zu wichsen und nahm meine Eier in den Mund und leckte und lutschte sie. Ich spreizte meine Bein etwas weiter und kam so ihrem Mund noch näher. Gierig leckte sie meine Eier und strich mit der Zunge an meinem Schwanz-Shaft empor, über das sehr empfindliche Bändchen. Sie legte meine pralle Eichel frei und spielte so intensiv mit ihrer Zunge an Bändchen und Eichel, dass mein Schwanz immer härter und praller wurde. Ich zog den dicken Dildo aus Ihrer Fotze und leckte Elisabeths Möse, an den Schamlippen auf und ab, legte, den harten Kitzler frei und saugte an ihrer Knospe. Sie hatte meinen Schwanz ganz im Mund und ich fickte sie in den Mund. Mit meinen

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 75 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon nicetouse hat 2 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für nicetouse, inkl. aller Geschichten
email icon Email: nicetouse@arcor.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für nicetouse:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "nicetouse"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english