Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Das ging nach hinten los (fm:Ehebruch, 16770 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Sep 09 2021 Gesehen / Gelesen: 12525 / 11531 [92%] Bewertung Geschichte: 9.21 (140 Stimmen)
Es war ein schöner Sommerabend und wir , das sind ich Iris( 28Jahre)und mein Mann Klaus (31 Jahre) sowie unsere Freunde Petra ( 30) und ihr Mann Detlev ( 33Jahre) Mit Klaus bin ich jetzt seit 6 Jahren verheiratet.

[ Werbung: ]
lesbentest
Lesbentest! Nur hier Lesbensex PUR! Hier klicken!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Ipsy Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Das ging nach hinten los

Es war ein schöner Sommerabend und wir , das sind ich Iris( 28Jahre)und mein Mann Klaus (31 Jahre) sowie unsere Freunde Petra ( 30) und ihr Mann Detlev ( 33Jahre) Mit Klaus bin ich jetzt seit 6 Jahren verheiratet. Wir haben beide unseren Beruf und sind glücklich miteinander. Ich komme aus einem sehr reichem, Elternhaus und werde als Einzelkind eines Tages das Möbelhaus Husch meiner Eltern übernehmen. Ich bin heute schon die rechte Hand ihres Vaters.

Klaus hatte es am Anfang unseres Kennenlernens sehr schwer , denn für meine Eltern war er nicht gut genug. Nicht Standesgemäß sagte meine Mutter mal zu mir.Er kommt aus einer einfachen Arbeiterfamilie. Ich hielt zu Klaus und als wir heirateten bestanden meine Eltern auf einen Ehevertrag mit Gütertrennung. Ich konnte merken, das das Klaus nicht passte aber ich verstand meine Eltern. Als Klaus 14 Tage vor der Hochzeit erfuhr das meine Eltern mir zur Hochzeit ein Haus schenken wollten , da gerieten Klaus und ich zum ersten Mal richtig aneinander. Klaus warf mir vor , ich würde nur auf den Standesdünkel wert legen und wäre kein bisschen besser als meine Eltern. Wie stehen dann meine Eltern da ? Müssen Deine Eltern mir und meinen Eltern zeigen was wir in Ihren Augen sind ??? Wir sprachen vier Tage kein Wort miteinander. Später mußte ich richtig Überzeugungsarbeit leisten damit Klaus dem Hochzeitsgeschenk zustimmte. Ich schlug Klaus noch vor , das wir ja irgendwann die Eigentumsurkunde auf beider Namen umschreiben könnten. Doch davon wollte Klaus nichts wissen,- es ist dein Haus dann behalte es auch,-

In den ersten Jahren unserer Ehe war das Verhältnis von meinen Eltern zu Klaus nicht gerade gut. Er wurde nie so richtig in die Familie aufgenommen und nie akzeptiert. Durch Abendschule hat Klaus Fremdsprachen gelernt und sprach perfekt Italienisch und Englisch und zur Zeit lernt er Französisch.

Erst als Klaus sich als Chefeinkäufer einer großen Firma im Bereich für Design einen Namen gemacht hatte wurde er von meinen Eltern anerkannt. Klaus mußte schon mal nach Rom , Paris,- London oder Madrid ( manchmal nimmt er mich dann mit) und das imponierte meinen Eltern. Ihr Schwiegersohn als Weltmann.

Klaus blieb gegenüber meinen Eltern sehr reserviert und besuchte meine Eltern auch nur , wenn es sich nicht vermeiden ließ Ich weiß noch das wir uns vor zwei Jahren tierisch gestritten haben. Das Möbelhaus Husch feierte 50- jähriges Jubiläum und Klaus lehnte es ab mitzugehen. Ich konnte machen was ich wollte , er blieb zu Hause und ich mußte ohne meinen Mann zur Feier. Es war mir peinlich denn beim Empfang stand ich ohne Mann da und wurde immer wieder nach meinem ach so netten Mann gefragt. Einige munkelten schon , das ich getrennt sein könnte. Meine Mutter ließ so einige Sprüche los

Als ich dann endlich am frühen Abend nach Hause kam und meinen Mann so gemütlich auf dem Sofa liegen sah , da bin ich explodiert und wir hatten einen großen Streit.

Trotzdem Klaus aufgestiegen war und jetzt doch mit ganz anderen Menschen zusammen kam , blieb was er immer war,- ein einfacher Mensch. Nie arrogant oder abgehoben. Er trug auch nie Anzüge , am liebsten Jeans auch wenn er auf Geschäftsreise war. Das hob ihn von all den anderen ab. Er hat nicht vergessen wo er hergekommen ist. Denn aus einfachen Verhältnissen und er ist seinen Eltern sehr dankbar das sie ihm diese Ausbildung ermöglicht haben. Ich weiß das er seinen Eltern schon mal einige 100 zusteckt und ich weiß auch das sie es gut gebrauchen können. Ich selber verstehe mich mit meinen Schwiegereltern sehr gut. Sie sind ein ganz anderer Schlag als meine Eltern. Was ich an meinen Mann so liebe ist ,- seine Treue , seine Zuverlässigkeit , seine Ehrlichkeit außerdem ist er ein geselliger Mensch , und ein verdammt guter Tänzer . ( Wir haben uns in einem Tanzkurs kennen gelernt) Klaus ist mit seinen 1,92 m und 80 Kg schon eine imposante Erscheinung. Einmal in der Woche geht er ins Fitness - Studio und einmal in der Woche geht er zum Kampfsporttraining ( Aikido)

Seit einiger Zeit versuche ich , natürlich im Auftrag meines Vaters , Klaus davon zu überzeugen das er doch in die Möbelfirma einsteigen soll doch Klaus lehnt es entschieden ab. Als mein Vater ihm mal die Teilhaberschaft anbot hat Klaus ihn angesehen und gesagt : " Weißt Du

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 1485 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Ipsy hat 14 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Ipsy, inkl. aller Geschichten
Email: hartmutanders@freenet.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Ipsy:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Ehebruch"   |   alle Geschichten von "Ipsy"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)