Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Ich beobachte dich schon lange. (fm:Dominanter Mann, 3334 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Sep 13 2021 Gesehen / Gelesen: 5327 / 4346 [82%] Bewertung Geschichte: 8.88 (49 Stimmen)
Ich beobachte meine Nachbarn schon eine ganze Weile höre ihren interessanten Telefonaten und nächtlichen Aktivitäten jetzt lange genug zu. Ich erfülle euch eure Fantasien.

[ Werbung: ]
nightclub
Nightclub EU! Die heisseste Deutsche Porno Filme!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Mr Smith Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Du bist zu Hause. Liegst in deinem sexy Einteiler draußen auf der Bank . Hörst Musik durch deine Kopfhörer. Genießt die Sonnenstrahlen auf dir. Der Stoff schmiegt sich an deinen Körper. Deine Haut glitzert von deine Schweißperlen. Deine wunderschön geformten Titten auf die ich so stehe pressen sich durch den Stoff. Deine Brustwarzen stechen hervor. Ich beobachte dich . Stell mir vor wie ich dich nehmen werde. Streichle meinen harten Schwanz durch meine Stoffhose. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Du bewegst dich . Streckst dich. Was für ein heißer Körper. Du setzt dich hin, sammelst dich ,stehst auf und gehst hinein......der Moment auf den ich gewartet habe, der Moment der meine Erektion noch mehr zum pochen bringt. Ich folge jeder deiner heißen Bewegungen.

Ich will gerade aus meinem Versteck, dir hinterher, doch da kommst du wieder heraus. Kaffee und Handy in der Hand. Telefonierst mit IHM.

Er ist selten da, doch jedes Mal höre ich es wenn er da ist. Dein Stöhnen, deine Schreie wenn er dich fickt, dich zum äußersten treibt.

Einmal habe ich euch sogar beobachten können wie du ihn auf der Couch draußen geritten hast. Wie er dabei deine wundervollen Brüste und deinen runden, herrlichen Arsch geknetet und deine Brustwarzen geleckt , gesaugt, geknabbert hat. Ich beneidete ihn. Ich hörte ihn davon reden dass euch jemand zusieht und sich dabei selbst befriedigt, was dich noch geiler machte.

Und genau das tat ich , von euch unbemerkt.

Eure Telefonate ..von denen ich immer wieder fetzen mitbekomme ohne das du es merkst. Dadurch weiß dass es dich anturnt, hart genommen zu werden. Benutzt zu werden.

Ich habe auf so eine Gelegenheit gewartet. Heute ist der Tag gekommen......

Ich höre euch bei eurem Telefonat zu. Höre ihn in dem Moment sagen wie gerne er jetzt seine Zunge durch deine feuchten Schamlippen ziehen würde. Sehe dich deine Augen lustvoll nach oben drehen, wie du dir sanft auf deine Unterlippe beißt und leise stöhnend ,,oh ja Baby, das wäre jetzt genial,, sagst. Ich lecke mir meine Lippen bei dem Gedanken deinen Geschmack gleich auf meiner eigene Zunge zu schmecken. Mein Schwanz pocht zwischen meinen Beinen.

Heute noch gehörst du mir. Und wenn alles so läuft wie ich mir das schon hunderte Male ausgemalt habe , bald öfter.

Ich höre Stimmen und muss meinen Posten aufgeben. Wie öfter gehe ich den Weg hinters Haus der mich direkt an dir vorbei führt.

Ich biege ums Eck, und wie immer grüßt du mich freundlich, mit deinem bezaubernden, entwaffnenden Lächeln. Deine Augen glitzern in der Sonne. Oh wenn du ahnen würdest was dieses Lächeln und dein Blick für ein Verlangen in mir auslösen.

Außer Sichtweite höre ich ihn sagen....,,oh ein Zuhörer,,..... und dann dich leise...,,ja der Süße von nebenan.,,

Mir wird warm....der Süße von nebenan hast du gesagt.....herrlich...ich werde dir nicht nur meine süße Seite zeigen du scharfes Luder.

Wieder seine Stimme,, Stell dir vor ich nehme dich fest von hinten, du über den Tisch gebeugt....er steht in der Terrassentür und massiert seinen Schwängel. Macht dich das an?,,

,,Oh ja Baby,, deine Antwort..............

Da klingelt es an deiner Tür. Ich sehe eine große Paketlieferung ist im Anmarsch. Du gibst deinem Lover bescheid und er sagt er müsse eh los und verabschiedet sich bis heute Abend. Ich wittere meine Chance. Du gehst in deine Wohnung, schließt die Terrassentür und gehst zum Haupteingang.

Ich bekomme mit wie du dein Paket entgegen nimmst und der Zusteller dich mit dem riesen Ding stehen lässt. ,,Wie soll ich dass bitte in die Wohnung bringen,, hör ich dich seufzen.

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 364 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Mr Smith hat 3 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Mr Smith, inkl. aller Geschichten
Email: Mr.smith11@web.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Mr Smith:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Dominanter Mann"   |   alle Geschichten von "Mr Smith"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)