Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Alles im Arsch (fm:Anal, 883 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Sep 14 2021 Gesehen / Gelesen: 5903 / 2 [0%] Bewertung Geschichte: 8.37 (51 Stimmen)
Ein Blind Date der besonderen Art Andre verabredet sich mit der blutjungen Silke. Sie ist 19 Jahre alt und hat schon so manch frivole sexuelle Fantasie mit ihm gewechselt. Nun sitzt der 28jährige Andre tatsächlich in im Zimmer der 19jähri

[ Werbung: ]
camdorado
Erotik Chat und Privat Cams!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Andre Le Bierre Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Süß ist sie ja mit ihren zwei lockern Zöpfen in den dunkelblonden Haaren. Diese Hotpants und ihre langen Beine sehen echt toll aus. "Und? Gefällt dir, was du siehst?", fragt sie und spielt mit ihren Zöpfen. Sie beißt sich auf die Lippe und sieht mich an mit ihren braunen Rehaugen. "Ja, schon!", sage ich. "Ist bloß ...", stammelte ich und sah mich in dem Zimmer um. Alles ist hell. Die Vorhänge sind zugezogen und der Sessel auf dem ich setze mit einer weißem Wolldecke überzogen. Der Zweisitzer neben mir ist ebenfalls mit einer weißen Decke überzogen. Neben dem Couchtisch steht ein moderner Barhocker. Silke stützt sich darauf ab und lächelt: "Ist nur was?", fragt sie.

"Ich weiß nicht! Ist etwas seltsam, einfach so Sex zu machen, meinst du nicht?", frage ich. Sie streicht sich über das orangefarbene Oberteil und seufzt: "Warum? Willst du vorher herum machen? Oder bist du nicht in Stimmung? Die Idee kam doch von dir? Ich fand sie nur extrem geil! Vielleicht bringe ich dich in Stimmung und dann fickst du mich einfach. Oder hast du jetzt etwa Hemmungen mir in den Arsch zu ficken?" So offen über den Sex zu reden, Angesicht zu Angesicht, war ich nicht gewohnt, aber in meiner Hose regte sich etwas. Silke fing an ihre Hotpants und die flachen schwarzen Freizeitschuhe auszuziehen.

Dann sah ich ihren roten Mädchenslip, den sie Stück für Stück nach unten zog. Nun hatte ich doch eine Latte bekommen. Silke drehte sich um und hob ihr enges Oberteil über ihre relativ flachen Brüste. Dann kaute sie auf den Haaren und sah mich an. "Du kannst dich ruhig ausziehen! Ich will ja schließlich sehen, was mich da gleich erwartet!", schmunzelte sie und sah mir zu, wie ich mich auszog. Nun hatte ich einen richtigen Ständer und stand mitten im Raum. "Wow!", sagte sie und setzte sich verkehrt herum auf den grauen Barhocker mit der ganz kurzen Rückenlehne. Sie setzte ihre nackten Füße unten auf den Metallring und sah über ihre Schulter zu mir. "Willst du mich hier auf dem Hocker?", fragte sie. Ich kam näher und sah ihr direkt auf ihren nackten süßen Arsch. "Ist das nicht zu unbequem für dich?", fragte ich und streichelte ihren Po. Sie spreizte ihre Pobacken mit den Händen und fragte: "Willst du mal fühlen?" Ganz sanft strich ich mit meiner Eichel durch ihre nasse Furche und streichelte dann ihre Pofalte. "Du machst es wirklich spannend, oder?", fragte sie und meinte, ich solle mich mal auf den Hocker setzen. Also setzte ich mich auf den Hocker und sah sie an. Sie ging auf die Knie und schnappte sich meinen erigierten Schwanz mit einer Hand.

"Du hast einen echt schönen Schwanz!", sagte sie und leckte an meiner Eichel. Dann fing sie an zu blasen. Ich seufzte wohlig vor mich hin und strich ihr durchs Haar. "Wow! Das fühlt sich toll an!", zischte ich. Dann kniete sie sich auf den Zweisitzer und drehte mir ihren engen Po zu. "Ich will dich ganz in meinem Arsch spüren!", sagte sie und ließ sich von mir an ihren Süßen Po alles nass lecken. Erst testete ich ihre Reaktion, als ich mit meinem Finger vorsichtig in sie eindrang. Sie genoss es und rief: "Los! Fick mich!"

Ich stellte mich hinter sie und verpasste ihr den ersten Stich, als ich langsam in sie eindrang. Sie riss den Mund auf und es kam ein lauter Seufzer. "Vielleicht sollten wir es auf dem Boden machen!", schlug ich vor und zog ihn wieder aus ihr. Ich musste etwas Zeit schinden, denn ich hätte schon beim ersten Stoß komplett abspritzen können. Ich legte ihr eines der roten Samtkissen auf den Boden und sie legte sich drauf. Mit dem Kissen unter dem Bauch kam ihr Po etwas höher. Silke packte hinterrücks an ihre Pobacken und zog sie etwas auseinander. "Nun komm endlich zu mir!", zischte sie. Vorsichtig kniete ich mit dem linken Bein neben ihr und stand mit dem rechten Fuß neben ihrem Oberkörper. Nun peilte ich ihren engen Po an und versenkte meinen Steifen von oben in ihrem Arsch.

Da fing sie an zu stöhnen. Ich kam schön tief in sie rein und sie schien es regelrecht zu genießen. Nach einer Weile zog ich ihn aus ihr. Sie stöhnte unentwegt und kniete sich auf. Ihr Oberkörper beugte sich nach unten und der Kopf lag seitlich auf den Boden. So sah sie nach oben zu mir und zischte ein zweites Mal: "Los fick mich!" Ich kam über ihren Po, den sich in die Höhe streckte und bestieg sie. Ihr stöhnen wurde lauter und meine Bewegungen wurden schneller. Nun steckte ich wirklich ganz in ihr und hörte sie seufzen: "Fuck! Was für ein hartes Teil du hast!" Dann fing es an zu zucken in meinem Hoden. "Jaaa ... ich will spüren, wie du kommst!", zischte sie. Ich wollte ihn heraus ziehen, schaffte es aber nicht so schnell. Mein warmer Schuss landete tief in ihrem Po. Silke schnaufte: "Boah ... Ist das schön!"

Dann zog ich ihn heraus. Es tropfte auf ihre nackten Pobacken und Silke war zufrieden. "Entschuldige ... ich hab ...", versuchte ich mich zu entschuldigen. "Schon gut!", sagte sie. "Alles im Arsch, so wie ich es wollte!", meinte sie und kam mit dem Oberkörper hoch. Ich konnte sehen, wie mein Sperma ihr aus dem Arsch heraus lief ...



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Andre Le Bierre hat 65 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Andre Le Bierre, inkl. aller Geschichten
Email: storywriter@fantasymail.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Andre Le Bierre:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Anal"   |   alle Geschichten von "Andre Le Bierre"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)