Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Die notdürftige Frau eines Freundes…. (fm:Ehebruch, 3052 Wörter) [1/2] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Nov 26 2021 Gesehen / Gelesen: 17384 / 13574 [78%] Bewertung Teil: 8.78 (98 Stimmen)
Verführung durch eine Freundin und die Folgen….

[ Werbung: ]
privatamateure
PrivatAmateure: Bilder, Videos, chatten, flirten, Leute treffen!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© shndom Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Kurz zu mir für die die noch keine Geschichte von mir gelesen haben. Ich bin Mitte 30, verheiratet, 2 Kinder, eher gut bis sehr gut ausgestattet und nicht satt zu kriegen. Grundsätzlich eine treue Seele - bis auf eine Hobbyschlampe die ich über alles liebe. Sonst wirklich treu - gerne am austesten aber selten bis nie wirklich dann auch am betrügen.

Mir als Mann reicht es wenn ich merke oder weiss das ich zum Zug kommen würde...ich muss dann gar nicht wirklich aktiv werden - die Bestätigung reicht mir.

Nun zu dem was sich unlängst zugetragen hatte. Diese Geschichte ist teilweise war und teilweise etwas dazugedichtet....

Wir waren mal wieder auf Besuch bei Freunden. Beide etwa in unserem Alter - er mit mir befreundet, Sie mit meiner Frau...und nach der Hochzeit wir mit Ihnen. Ich verspürte ehrlich gesagt immer so etwas wie eine Geilheit zwischen mir und Julia (Frau des Freundes). Aber ich spielte es immer als ein Hirngespinst herunter. Sie gefällt mir zwar relativ gut - sie hatte iwas an sich. Ihr Körper war immer anders...mal hatte Sie etwas mehr auf den Rippen, mal etwas weniger. Mal liess sie sich gehen, mal trainierte Sie viel und achtete auf Ihr Essen. Mit ihrem ab und zunehmen veränderten sich auch Ihre Brüste. Hatte sie etwas mehr af den Rippen waren die Dinger riesig - war sie erschlankt waren Sie nur mehr groß :)))

Ihr Gesicht war ein sehr hübsches und meiner Meinung nach ein "geiles" Gesicht. Irgendwas an Ihrem Gesicht ließ mich immer drauf schliessen das Sie geil war...oder halt einfach eine geile Sau wie man so schön sagt. ich nenne es schwanzgeil....aber keine Ahnung ob das stimmt. Mein Freund erzählte zwar immer das er es ihr x-mal besorgen würde wenn sie es täten...aber von meiner Frau wusste ich das Sie es momentan nicht oft taten. Sie stritten sehr oft - und als Strafe für seine Vergehen strafte Sie ihn mit Sexverbot. Keine Ahnung wie er das durchsteht...er tat mir eigentlich leid - aber keine Ahnung was er verbrochen hatte.

Als wir bei Ihnen ankamen begrüssten wir uns innig wie immer, und als wir uns mit der obligatorischen Umarmung und Küsschen begrüssten vernahm ich einen Duft der nur auf eines deuten kann - GEILHEIT! Entweder sie wurde gerade gefickt, hat es sich selber gemacht oder hatte unendliche Gier auf einen Schwanz - keine Ahnung was, aber es war da. Diese Aura, dieser Geruch...keine Ahnung was genau.

Sie empfingen uns wie immer freundschaftlich und entspannt - entspannt war auch der Kleidungsstil bei allen. Wobei erinnern konnte ich mich nur mehr an Ihre Kleidung. SIe hatte mal wieder ordentlich abgenommen (weit von einem Hungerhacken) und zeigte das auch etwas. Blitzblauer BH, sehr weites TankTop und eine Leggings. Ihr doch eher prallerer Hintern füllte die Leggings gut - allerdings war das übergroße Tanktop bisschen zu lang um genaueres zu sehen.

Wie so oft wenn wir bei Ihnen waren war grillen angesagt....und die Rollenverteilung ist ganz klar. Die Männer Grillen zusammen während eine Frau den Tisch deckt und Salate vorbereitet, die andere Frau beschäftigt sich mit den Kindern ein bisschen.

Ich holte den letzter Teller des Grillgutes aus dem Haus und am Weg zum Griller rutschte ich - auf den noch etwas feuchten Fliesen vom morgentlichen Regen - aus. Dabei veriss ich mich extrem unangenehm und konnte meinen Hals kaum bewegen.

Wir grillten fertig und aßen sehr lecker - allerdings war es für mich sehr unangenehm...jede Drehung des Kopfes sorgte für einen stechenden Schmerz.

Nachdem Kaffe wollten wir alle zu einem Spaziergang aufbrechen....allerdings bat ich die Gruppe drum ohne mich zu gehen -denn mir war nach nichts zumute. Julia erzählte uns das Sie gerade auch eine Ausbildung zur Physio angehen wolle - da sie sehr geschickt mit Ihren Händen ist und gerne massiert.

J: "Wisst ihr was? Wir machen einen Partnertausch hahahahaha....ihr 2 geht mit den Kids spazieren und ich übe mich ein bisschen an deinem Mann mit einer Nackenmassage" sagte sie zu meiner Frau. Die willigte natürlich sofort ein - schließlich wollte Sie keinen jammernden Mann zu Hause haben. Julias Mann gab noch eine Route vor - sollten wir früh

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 299 Zeilen)



Teil 1 von 2 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon shndom hat 2 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für shndom, inkl. aller Geschichten
email icon Email: shndom@gmx.at
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für shndom:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Ehebruch"   |   alle Geschichten von "shndom"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english