Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Michael der WG-Sklave (fm:Dominante Frau, 2501 Wörter) [1/37] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Jan 16 2022 Gesehen / Gelesen: 23414 / 15855 [68%] Bewertung Teil: 8.35 (17 Stimmen)
Ich bin Michael, 34 und sehe gut/normal aus. Seit ca 10 Jahren weiss ich, dass ich sehr devot bin. Ich brauche die Erniedrigung und habe auch schon reichlich Erfahrung meist im Pay Sex Bereich. Nun bewerbe ich mich bei dominanten Mädels-WGs

[ Werbung: ]
susilive
Erotische Livecams, heiße Videos und Livecam-Sex


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© MichaNRW Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Teil 1 Der verhängnissvolle Beginn

Ich bin Michael 34, seit etwa 2 Jahren Single und gestehe mir nun seit rund 10 Jahren ein, dass ich devot bin und brauche es gelegentlich von einer Herrin oder inzwischen auch mal von einem Paar erziehen zu lassen. Ich brauche diese Frustration, dass eine hübsche Frau an meiner Nutzung Spaß hat und auch noch Geld dafür bekommt. Für nicht devote Menschen ist das sicher mehr als Unsinn, aber ich lasse mich gerne erniedrigen. Im realen Leben bin wahrscheinlich einen Tick mehr dominant als der Durchschnitt. Ich arbeite bei einem großen Unternehmen in Düsseldorf im Einkauf. Dennoch habe ich das Gefühl, dass ich mich psychisch und auch physisch misshandeln und missbrauchen lassen muss und zu guter Letzt noch dafür auch zahlen muss um diesen Trieb zu befriedigen. Ich bin inzwischen 34, mit 186cm und 88kg mit vielleicht durchschnittlichem, aber nicht schlechtem Aussehen. Bei Damen meiner Altersklasse haben ich auch guten Chancen. Zwar bin ich nicht der Gigolo-Typ, aber ich überzeuge beim zweiten Treffen, kann charmant sein und jemanden zum Lachen bringen.

Aber irgendwann in der längeren Vergangenheit hatte ich einige Erfahrungen bei dominanten Frauen im Pay-Sex-Bereich, meist aber auch jüngeren Alters. Daher wuchs die letzten Jahre in mir die Idee, mich als s.g. WG-Sklave zu bewerben. Das heißt ich putze in einer Damen-WG, nackt oder auch in lächerlichen Dessous, lasse mich erniedrigen und auch sonst wie ausnutzen und misshandeln. Meine Schreiben an entsprechende WG-Gesuche, wie WG-sucht Mitbewohner, wurden meist entweder nicht beantwortet oder ich bekam entrüstete oder abfällige Antworten. Ich soll mich in Behandlung geben und so weiter. Aber vor ein paar Monaten kam auch mal überraschend eine Einladung mich vorzustellen! Es sind 3 Frauen im Alter zwischen 20 und 24 Jahren, die meine Idee Ihnen als Sklave, Putze oder auch Hausmeister erniedrigend dienen zu wollen interessant fanden. Sie wären nicht ganz "unbedarft" schrieben sie mir zurück. Ich hatte in meinem Schreiben auch finanzielle Unterstützung beim Einkaufen etc. angeboten. Also wollten sie mich am nächsten Dienstagabend um 20Uhr empfangen. Es war ein regnerischer Abend Mitte September. Anforderungen an mein Outfit hatten sie nicht. So stand ich in Jeans, Sneakers, Polohemd und leichter Jacke vor der Tür in einem Stadtteil unweit der Universität. Das Haus war aus den 70ern und in einer ruhigeren Nebenstraße. Wenn ich da bin, soll ich eine Mail schicken und sie würden dann öffnen und dann bekomme ich neue Anweisungen. Kurz vor acht schreibe ich pünktlich die Mail an das Portal und eine Minute später bekomme ich die Antwort: Gehe zum Haus gegenüber und warte dort. Da die Straße schnell zu überqueren war, sah ich wie sich dort eine Tür öffnete und eine junge Frau dunkle Haare Anfang 20, mir zuwinkte, ich soll hier herein kommen. Sie wollten so anonym wie möglich bleiben. Ich sagte "guten Abend ich bin Michael....", sie schaut mich an und sagt: "halts Maul und komm mit!". Oh, wow die weiß was sie will. Ich folge ihr in den 2. Stock, nicht ohne ihr auf den Po zu gucken. Sie hat einen netten Po ansonsten eine normale Figur, Jeans, und das Sweatshirt verrät wenig über ihre Oberweite, aber ein hübsches Gesicht! An der Tür angekommen wurde ich schon einem weiteren Paar neugieriger Augen empfangen: "Hallo! Geh da rein!" Ich werde ich die Küche / Wohnzimmer geleitet. Auf der Couch sitzt noch eine Frau. Was ich von der Wohnung sehe ist, dass es relativ aufgeräumt wirkt, aber natürlich weniger Designer- als Sperrmüllmöbel zu finden sind, trotzdem der Raum geschmackvoll eingerichtet und gemütlich wirkt. Es scheint eine Mischung aus Wohn-Küchen-Esszimmer zu sein. Ein Stuhl steht alleine im Raum darauf liegt ein dunkler Kopfkissenbezug aber ohne Füllung. Die die auf der Couch sitzt, steht jetzt auf, sie ist relativ groß, sicher 175 und nicht superschlank, aber auch nicht dick....ich stehe wie angewurzelt da, und stammele "guten Abend ehrenwerte Herrinnen, ich bin Michael und bin dankbar, dass ich mich Ihnen vorstellen darf...." . Sie war näher gekommen, hatte ein Glas in der Hand und schaute mich arrogant und verächtlich an: "Du ziehst dich aus, aber langsam bis auf die Unterhose und ziehst dir den Kissenbezug über den Kopf! Los, mach!"

Ich schlucke, kenne diese Situationen aber schon, von anderen Treffen. Das mit dem Kissenbezug war mir neu. Also gut, ich zog mir die Schuhe aus, dann die Socken, dafür setzte ich mich....prompt kam eine Anweisung von der Großen: "aufstehen , wer hat was von setzten gesagt, du Wurm!" ich sprang auf..... "Zuerst die Jacke und das Polo und dann denn Kissenbezug aufsetzten!" Also die Jacke über den Stuhl gehängt und dann das Polo über den Kopf gezogen und über den Stuhl gelegt, keine weiteren Anweisungen, gut. Inzwischen hatten die Damen sich alle

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 170 Zeilen)



Teil 1 von 37 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon MichaNRW hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für MichaNRW, inkl. aller Geschichten
email icon Email: reisefix@gmx.net
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für MichaNRW:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Dominante Frau"   |   alle Geschichten von "MichaNRW"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english