Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Partnertausch (fm:Romantisch, 31006 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Apr 11 2022 Gesehen / Gelesen: 14597 / 12513 [86%] Bewertung Geschichte: 9.62 (185 Stimmen)
Der Reiz des Neuen.

[ Werbung: ]
transendating
Transendating! Hier findest du Transsexuelle!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© postpartem Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Ah. Schwitzen. Nichts war schöner nach einer langen Kletter-Session, als die Sauna danach. Recht zufrieden legte ich mich flach auf die Holzpritschen der kleinen Sauna der Kletterhalle. Pia saß noch und besah sich kritisch ihre Hände. Dabei war sie deutlich weniger als ich geklettert. Sie hatte mich die meiste Zeit sichern müssen.

Es war die Zeit, wo ich mich an einer bestimmten Route festgebissen hatte. Die eigentlich über meinen Möglichkeiten lag, meine erste 9. Die Einzige in der Halle, die keine Überkopfroute mit diesem Schwierigkeitsgrad war. Eine Vertikalroute, fast ohne Griffe, die vorhandenen winzig, ansonsten gab es nur die leichten Strukturen der Wand.

Der Einstieg schon so schwer, dass ich allein dafür Stunden gebraucht hatte. Bis zur Crux wurde es nicht leichter. An diesem Abend war es mir erstmalig gelungen, sie ganz durchzusteigen. In Top-Rope, bis ich das Dingen vorsteigen konnte, würde vermutlich noch Monate vergehen. Auch mit der Top-Rope ging es nur mit längeren Pausen.

"Zufrieden?", wollte Pia wissen.

"Ja, schon, die letzten drei Züge sind völlig brutal. Das Schlimme ist, dass ich wahrscheinlich beim nächsten Mal nicht mehr erinnern können werde, wie ich die hinbekommen habe."

"Du bist eine 9 geklettert, gottverdammt. Na gut, du hast einige Zeit im Seil gesessen, aber das war schon beeindruckend, wie du dich da raufgequält hast."

"Ja, eben, gequält. Ich nehme an, dass es für viele der Züge deutlich bessere Lösungen gibt."

Die Tür zur Sauna ging auf, und ein weiteres Pärchen trat ein. Die Sauna war eher klein, es gab nur zwei im L angeordnete Zwei-Etagen-Bänke, also setzte ich mich auf, um Platz zu machen, und Pia rückte an mich heran. Dem Paar hatte ich zuvor einen Einstieg erklärt, als sie sich neben uns an einer Anfänger-Route versucht hatten.

Das waren sie nämlich, wie sie uns schnell mitgeteilt hatten. Ein paar Jahre jünger als wir, dem Aussehen nach. Na, bei mir kein Kunststück. Sie erkannten uns selbstverständlich auch ohne Kleidung und machten es sich auf den gegenüberliegenden Holzbänken bequem. Sie unterhielten sich kurz leise miteinander.

Das war immer komisch, in einer Sauna. Mir war immer völlig unklar, was die Etiquette in solchen Momenten ist. Ob man sich in normaler Lautstärke unterhalten kann, leiser, ob man das Gespräch mit den anderen sucht, oder nur dumme Sprüche wie "das ist ja hier wie in einer Sauna" zum Besten gibt.

Scheu waren die beiden nicht. Sie setzte sich mit aufgestellten Beinen hin, gab freie Sicht auf ihre blankrasierte Möse. Uff. Da schaut man natürlich nicht hin. Zumindest nicht offiziell. Vor allem nicht, wenn die langjährige Partnerin neben einem sitzt. Die mal wieder keine Lust gehabt hatte, sich zu rasieren.

Wie das halt so ist, wenn man schon fünf Jahre zusammen war. So richtig oft schliefen wir nicht mehr miteinander. Das war mal ganz anders gewesen. Jetzt waren andere Sachen wichtig, Inhalte unserer Beziehung. Wie beispielsweise das Klettern, zu dem Pia mich erst gebracht hatte.

Die schlanke junge Frau mit den kurzen dunklen Haaren musterte mich eingehend. So, wie man eigentlich nicht auf andere Leute in der Sauna stiert. Dann fing sie an zu grinsen, und ich konnte gar nicht anders, als einzustimmen.

"Und? Hat euch euer erster Tag in der Kletterhalle gefallen?"

"Ja, voll geil. Ihr klettert schon lange, nicht wahr?", gab sie zurück, während ihr Partner noch einmal aufgestanden war, um sein Badetuch zurecht zu zupfen.

"Pia schon sieben Jahre, dies ist mein fünftes. Und, werden wir euch jetzt öfter hier sehen?"

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 5342 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon postpartem hat 12 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für postpartem, inkl. aller Geschichten
email icon Email: postpartem@puremindmatters.net
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für postpartem:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Romantisch"   |   alle Geschichten von "postpartem"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english