Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Die Cuckqueen (fm:Cuckold, 6907 Wörter) [1/4] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Apr 12 2022 Gesehen / Gelesen: 8929 / 6293 [70%] Bewertung Teil: 9.42 (106 Stimmen)
Eine Geschichte über einen Mann der versucht seine Frau zurück zu Polen.

[ Werbung: ]
mydirtyhobby
My Dirty Hobby: das soziale Netzwerk für Erwachsene


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Laru Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Erstmal, ich habe so viele nette Kommentare und Aufmunterungen bekommen, auch zwei negative, war zu erwarten, stören mich aber nicht mehr, so dass ich weiterschreibe. Mein Mann sagte mir auch, lösche sie und das war es.

Mir ist es egal, wie ein paar Leute über meine Fantasien danken, es steht jedem frei sie zu Lesen, nur sollte man jedem Menschen mit Respekt begegnen. Wenn man es nicht kann, sollte man sich zumindest in Zurückhaltung üben. Beleidigungen zeugen nur von einer schlechten Kinderstube und keinem Anstand.

Es ist eine Geschichte über eine Frau, die in einem Film sieht, wie eine Frau ihrem Mann zusieht, wie eine andere Frau fickt. Sie möchte es auch, aber der Mann versucht sie in der Geschichte wieder umzudrehen, Er möchte es eigentlich nicht.

Teil 1 von 4 - Wie alles begann

Ich bin Marie und erzähle hier mal wie alles begann.

Angefangen hat es als ich mit meinem Mann Klaus im Kino einen Film ansah, wo eine Frau zusah wie ihr Mann sich mit anderen Frauen vergnügte und sie ihren Genuss daraus zog.

Erst wollte ich wegsehen, aber irgendwie fesselte mich der Anblick dermaßen das ich es nicht konnte, ich wollte gegen meine Gefühle ankämpfen, aber ich spürte, dass ich immer feuchter im Schritt wurde. Irgendwie geilte mich diese Situation auf.

Ich liebte meinen Mann und er war auch ein guter Liebhaber, wenn wir Sex hatten war er für mich erfüllend und wir hatten mindestens dreimal die Woche Sex, aber in dem Moment stellte ich mir vor, wie er es mit einer anderen Frau machte und ich zusah.

Ich behielt es aber für mich und sagte ihm nichts, ich war mir nicht im Klaren, ob er es verstehen würde. Er liebte mich und fremdgehen war für ihn ausgeschlossen.

Arbeiten brauchte ich nicht, er hatte eine gute Stellung und verdiente so gut, dass wir uns alles was wir wollten leisten konnten, 2-mal Urlaub ihm Jahr machten wir immer. Einmal im Sommer in den Bergen, wir genossen die Ruhe beim Wandern und einmal über Weihnachten irgendwo wo es warm war, Dubai oder die Kanaren waren unsere bevorzugten Ziele.

Am nächsten Morgen, ich hatte den Haushalt fertig, ließ es mir aber keine Ruhe, ich machte den Rechner an und suchte im Internet danach. Cuckqueen war der Begriff dafür und ich durchforstetet verschiedene Seiten, Material darüber fand ich zuhauf und beim Ansehen der Seiten kam auch die Geilheit wieder.

Ich stellte mir vor, dass mein Mann eine andere Frau fickte und ich zusah. Auf einer Pornoseite fand ich dann ein Video, wo eine Frau zusehen musste, aber durch einen Keuschheitsgürtel daran gehindert wurde sich es selbst zu machen. Ich wusste gar nicht, dass es sowas in der heutigen Zeit noch gibt und durchforstet das Netz nach einem Keuschheitsgürtel weiter.

Die Vielzahl von Anbieter überraschte mich doch etwas, da gab es billige Chinaimporte und richtig hochwertige Teile, die wirklich auch noch gut aussahen und sicher jede Manipulation verhindern konnten. Nur wie sollte ich es meinem Mann erklären, dass er mich in einen Keuschheitsgürtel sperren sollte und ich zusehen wollte das er jemand anders fickt. Auch wollte ich ihn nicht verlieren dabei. Also maximal einmal mit einer Frau, damit sich keine Beziehung aufbauen konnte.

Eine Lösung dafür hatte ich nicht, er würde mich für bekloppt halten, wenn ich mit dem Gedanken ankommen würde und woher eine Frau nehmen, die da mitspielt.

Bei den ganzen Gedanken und nachsuchen im Internet vergaß ich die Zeit und als ich auf die Uhr schaute, wurde es schon Zeit, dass Essen vorzubereiten, es war schon halb vier und um halb fünf war er immer zu Hause.

Er war auch heute wieder pünktlich und wie ich es gewohnt war, bekam ich

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 817 Zeilen)



Teil 1 von 4 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon Laru hat 35 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für Laru, inkl. aller Geschichten
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Laru:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "Laru"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english