Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Am See (fm:Romantisch, 684 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Jun 18 2022 Gesehen / Gelesen: 3930 / 1 [0%] Bewertung Geschichte: 8.96 (52 Stimmen)
Stilvoll - romantisch - sexy. Sie verführt ihren Partner bei einem gemeinsamen Nachmittag am einsamen See.

[ Werbung: ]
amateurerotik
Amateur Erotik! Richtige Amateure, nur vom feinsten!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Cathy Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Als sie aus dem kühlen Wasser des Sees zurück an das Ufer kam, lag er im Schatten des Baumes, unter dem sie ihre Decke ausgebreitet hatten. Die Luft war warm und ein leichter Wind ließ das Laub rascheln. Von ihrem nassen Haar lief ein dünnes Rinnsal über ihren Rücken und weiter über den Po. Er war eingeschlafen, den Kopf auf dem verschränkten Arm liegend. Langsam wanderte ihr Blick über seinen nackten Körper. Vom Mund, der im Schlaf die frechen Sprüche Lügen strafte, die sonst über seine Lippen kamen, und dann über die leicht gebräunte Brust bis zu seiner Männlichkeit, die so friedlich wie ihr Besitzer ruhte.

Eine Haarsträhne fiel ihr nach vorn und ein weiteres kleines Rinnsal lief ihren Hals entlang. Es schien sich einen Moment an ihrer steifen Brustwarze zu sammeln. Dann lief es weiter über ihren Bauch und rieselte schließlich an der Innenseite ihres Oberschenkels hinunter. Vorsichtig kniete sie sich zu ihm und strich mit der Hand über seine Stirn. Doch er war tief eingeschlafen und bemerkte sie nicht. Langsam streichelte sie über Hals und Brust. Auch jetzt zuckte der Schläfer nicht einmal mit dem Augenlid. Das reizte sie. Sie begann vorsichtig seinen Hals zu küssen und dann die kleinen Kuhlen unter dem Ohr und unter dem Kehlkopf, wo seine Haut besonders weich war. Mit der Zunge fuhr sie die Linie seiner Halsschlagader nach, während ihre Hand seine Achselhöhle streichelte. Sie küsste und biss sich von dort sanft den verschränkten Oberarm entlang. Doch noch immer regte er sich nicht.

Provozierend offen lag er vor ihr und sie fühlte eine heiße Welle der Lust in sich aufsteigen. Sie küsste seine Brust. Während ihre Hand die eine Brustwarze zwischen die Fingerspitzen nahm und massierte, fuhr sie mit der Zunge über den anderen Brustwarzenhof, küsste ihn und sog daran. Vorsichtig nahm sie die Brustwarze zwischen die Zähne und knabberte, bis diese ganz hart war. Nun legte sie die Hand auf seinen Oberschenkel und kratzte leicht mit den Fingernägeln über die Haut. Sie beugte sich hinunter und küsste sich von seinem Knie hinauf bis zum Becken. Ihre Hand schloss sich um seine Hoden. Sie drückte einen Finger in die Mulde an der Schwanzwurzel. Mit den Lippen zupfte sie an den Bällen und fuhr dann mit der Zunge seine Länge entlang. Ihre Hand schloss sich fest um seinen Schwanz und ihre Zunge zeichnete die Kontur seiner Eichel nach. Sie neckte das kleine Bändchen. Ein kleiner Ruck durchlief seinen Penis. Sie leckte schneller mit kreisenden Bewegungen und nahm ihn dann ganz in ihren warmen, feuchten Mund. Mit der Zunge drückte sie ihn an den Gaumen und sog. Er zittert kurz und sie spürte, wie er langsam hart wurde. Sie nahm in tiefer in den Mund und sog kräftiger und schneller, während sich ihre Hand immer fester um seinen Schwanz schloss.

Dann spürte sie seine Hand an ihrem Kopf. Mit der Gewissheit, dass ihr Freund nun aufgewacht war, hielt sie inne und setzte sich über ihn. Überrascht blickte er sie an und sein Atem ging schneller. Sie leckte ihm über die Lippen und er zog sie fest zu einem Kuss heran. Seine Hände kneteten ihre Brüste. Dann streichelte er ihren Po und knabberte dabei an ihren harten Brustwarzen. Kräftig drückte sie ihn zurück und rieb ihre Vulva an ihm. Sie war feucht, so feucht und glitt an seinem zuckenden Glied entlang. Nun musste sie in sich spüren. Sie setzte sich auf und nahm seine Eichel langsam, Millimeter für Millimeter, in sich auf. Leise stöhnte er vor Erregung. Seine Hände griffen nach ihrem Becken und er drückte seine harte Länge mit einem festen Stoß in sie hinein. Nun durchlief sie ein Zittern. Sie war ganz von ihm ausgefüllt und seine Stöße gingen immer tiefer, die gemeinsamen Bewegungen wurden immer schneller. Die Lust schien sich in ihr zu ballen und auch sein Schwanz schwoll noch weiter an. Pulsierend ergoss er sich in ihr und ihre eigene Erregung explodierte in einem Höhepunkt. Außer Atem blieben sie eng verschlungen liegen. Der See lag still da. Es war, als gäbe es nur sie beide und den Wind, der leise über ihre erhitzte Haut flüsterte.



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon Cathy hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für Cathy, inkl. aller Geschichten
email icon Email: romancelove@gmx.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Cathy:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Romantisch"   |   alle Geschichten von "Cathy"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english