Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Sex Urlaub in Dänemark (fm:Gruppensex, 4955 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Jun 23 2022 Gesehen / Gelesen: 5768 / 4471 [78%] Bewertung Geschichte: 8.86 (42 Stimmen)
Wir fahren mit einem befreundeten Paar und vier weiteren Männern in den Sommerurlaub. Für Nina und mich wird es hoffentlich eine unvergessliche Zeit. Frühstück, Mittag, Abendbrot ist Aufgabe der Männer. Wir haben andere Aufgaben u

[ Werbung: ]
sadorado
BDSM bei Sadorado, die knallharte Flatrate!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Hanna Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Sex Urlaub in Dänemark

Die ersten Sonnenstrahlen scheinen durch das große Fenster des eigentlich kleinen Zimmers hinein, indem ich meine erste Urlaubs Nacht verbracht habe. Die Schlafzimmertür steht offen und der Geruch des Swimmingpools ist im gesamten Haus gegenwärtig. Wir haben ein Poolhaus in Dänemark gemietet und wir sind, Ralf, Holger, Martin, Lutz, Andreas, Tom, Nina und ich, Hanna. Während ich mit Ralf zusammen bin hat Nina ihren Tom dabei.

Ich liege zwischen Ralf und Martin nackt auf dem Bauch. Ralf's Bein hat sich dabei über meinen Oberschenkel und unter meiner Wade hindurch eingefädelt. Nicht nur sie, auch die anderen sind über Nina und mich hergefallen und sie halten uns als ihre Sexsklavinnen. Die Idee zu dem reinen Sex Urlaub kam von uns Frauen.

Ich stehle mich aus ihrer Mitte und genieße die Ruhe in der Küche. Es muss noch jemand wach sein denn es duftet nach frischem Kaffee. Als ich hinaus sehe entdecke ich Nina, die völlig nackt auf der Terrasse steht. Ich bin es auch und leiste ihr ebenfalls mit einem Kaffee in der Hand Gesellschaft.

"Guten Morgen", begrüße ich Nina und sie schaut strahlend in meine Richtung. "Hi Hanna, bist du auch schon wach?!"

"Die Männer neben mir haben mich mit ihren schnarchen wach gemacht", lache ich und wir geben uns links und rechts Küsschen.

"Hast du Lust mit mir an den Strand zu gehen?", fragt Nina und natürlich habe ich dazu Lust. Wir holen uns nur noch Kaffee nach und machen uns auf den Weg.

Das Ferienhaus befindet sich in einem Feriengebiet an der Nordsee und das Meer ist nur eine Düne und vielleicht zweihundert Meter Sandstrand von uns entfernt. Von der Düne aus gesehen kann man Kilometer weit blicken und wir sehen nur ein Paar, weit entfernt, mit einem Hund am Wasser spazieren gehen.

"Wir haben echt Glück mit dem Wetter, heute soll es auch wieder so schön werden wie gestern", teile ich Nina mit und das kühle Wasser überspült ein weiteres Mal unsere Füße, die sich im nassen Sand vergraben haben.

"Ja, unglaublich. Tolles Wetter in Dänemark ist echt Glückssache. Du kannst es auch haben das es drei Wochen durchgehend regnet und dann hängst du im Haus. Deshalb buchen wir meist ein Swimmingpool-Haus um wenigstens schwimmen zu können. Aber wie ich dir versprochen habe", Nina tritt hinter mich und sie führt ihre Arme um mich und eine Hand in meinen Schritt, "haben wir hier viel viel Sex".

Viel Sex ist tatsächlich der Hauptgrund, wieso wir hier Urlaub machen und den hatten wir gestern, nach unserer Ankunft, schon ausgiebig. Die vier anderen Männer sind jeweils zwei Bekanntschaften von uns Paaren und ich kannte Lutz und Holger zuvor nicht, während Nina und Tom unsere beiden Männer bereits von einem gemeinsamen Besuch in einer frivolen Bar her kannten. Wir richteten uns erstmal in unseren Zimmern ein und am Abend begann es mit einer heißen Poolparty. Es fließ auch Alkohol, aber dafür geht es mir heute ganz gut.

Ich schmiege mich an Nina und spüre ihre großen Brüste an meinem Rücken. Ihre Finger benötigen nicht viel Zeit um meine Muschi feucht zu bekommen und ihr Zeigefinger gleitet durch den Ansatz meiner Schamlippen, hinauf zu meinem Kitzler. Ein Läufer, noch weit entfernt, läuft in unsere Richtung. "Hanna, hier musst du dir keine Gedanken machen. Nackte Menschen am Strand sind in Dänemark völlig normal", flüstert sie mir ins Ohr weil ich wohl zu lange in die Richtung des Mannes gesehen habe. Das ich davor gar keine Sorge habe, Beweise ich ihr prompt, indem ich mich in ihren Armen umdrehe und mit nach unten in den Sand ziehe.

"Hanna", stöhnt Nina irritiert, als ich mich flach auf dem Bauch zwischen ihre Beine lege und sie mit meiner Zunge verwöhne. Sie bleibt so lange auf ihren Ellenbogen gestützt, bis sie den Läufer trocken mit einem "Guten Morgen", grüßt. Ich schaue kurz auf und wir müssen beide lachen. "Hat er auch gegrüßt?", möchte ich wissen. "Er hat mit einem Lächeln genickt", klärt sie mich auf und nun erst legt sie sich

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 471 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon Hanna hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für Hanna, inkl. aller Geschichten
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Hanna:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Gruppensex"   |   alle Geschichten von "Hanna"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english