Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Mit Tante Betty am Baggersee (fm:1 auf 1, 2010 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Jul 07 2022 Gesehen / Gelesen: 8718 / 6219 [71%] Bewertung Geschichte: 8.85 (40 Stimmen)
Nach den geilen Spielen unter freiem Himmel, wollte Tobias natürlich seine Tante auch einmal am "Strand" verführen.

[ Werbung: ]
susilive
Erotische Livecams, heiße Videos und Livecam-Sex


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Bernie64U Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

10 Mit Tante Betty am Baggersee

Noch recht angetan, von den beiden heißen Ereignissen in freier Natur, war ich natürlich auf der Suche nach einem geeigneten See, wo wir uns auch einmal unbeobachtet, freizügig lieben konnten.

Mein Freund Arthur kam mir da sehr zu Hilfe. Als ich ihn darauf ansprach, wusste er von einem Geheimtipp für Liebespaare, an einem stillgelegten Baggersee, etwa eine Stunde entfernt vom Wohnort meiner Tante. Am Wochenende war hier natürlich einiges los, aber mitten in der Woche würden wir mit Sicherheit ein ruhiges Plätzchen finden.

Als ich davon meiner Tante berichtete, war sie total begeistert, und weil das Wetter in der nächsten Woche recht schön bleiben sollte, machten wir den kommenden Dienstag für diesen Ausflug aus.

Ich holte meine Tante gegen 11 Uhr ab, sie hatte schon wieder einige Sachen gepackt, die ich noch von unserem Nachmittag im Maisfeld kannte, und wir fuhren zum besagten Baggersee.

Der stillgelegte Baggersee lag etwas abseits der Bundesstraße und ohne Insider-Wissen wäre man leicht an dem schmalen Weg vorbei gefahren. Wir parkten unseren Wagen unter einem größeren Baum, nahmen unser Gepäck auf und gingen den Weg weiter bis zum See. Das Gelände war durch einen Zaun abgesperrt, aber zu Fuß konnte man unter der verschlossenen Schranke hindurch gehen und war auf dem Gelände.

Weit und breit war niemand zu sehen. Das Ufer des Baggersees bestand meistens aus Sand, ab und zu war es auch etwas mit Kies durchzogen. Durch kleine, mit höherem Gras bewachsene Hügel, gab es einzelne Buchten. Wir gingen fast bis an das Ende vom See und suchten uns hier eine versteckte Bucht aus, von der wir aber gute Einsicht hatten, sollte noch jemand den Baggersee aufsuchen. "Zaungäste" wollten wir natürlich nach Möglichkeit nicht haben.

Wir breiteten unsere bunte Decke auf dem Sand aus, stellten unseren Picknickkorb darauf, den meine Tante wieder mit leckeren Sachen gefüllt hatte und nahmen auf der Decke auch Platz. Da wir zuhause schon unser Badezeug angezogen hatten, brauchten wir uns nur unserer Straßenkleidung zu entledigen und schon saßen wir schwimm tauglich auf unserer Decke.

Betty hatte einen schönen Bikini angezogen, der ihren Busen und auch ihren Po reizvoll erscheinen ließ. Mein Blick war ihr nicht entgangen und so fragte sie mich: " Gefällt dir die Verpackung und der entsprechende Inhalt darin?" "Du siehst darin sehr sexy aus und das Oberteil deines Bikinis lässt große Brüste erahnen." "Deine Badehose ist aber auch recht raffiniert geschnitten und bringt deine starke Männlichkeit gut zur Geltung."

Dann kam sie näher zu mir heran und streichelte mit einer Hand über die Badehose und meinen Penis, der sofort steif wurde. Sie lächelte und griff nun in meine Badehose hinein, um so besser meinen harten Schwanz und meine angeschwollenen Eier liebevoll massieren zu können. Ich wurde von ihren Zärtlichkeiten so geil, dass ich ihre dicken Euter mit meinen Händen bearbeitete und auf einmal hatte ich den Haken ihres Oberteils geöffnet und ihre beiden Brüste kamen mir entgegen.

Der dunkle Vorhof ihrer Brustwarzen war schon fest und die beiden Nippel standen von der Brust ab. Unsere Erregung war deutlich zu erkennen. Wir streiften uns gegenseitig die Badehosen aus und saßen uns plötzlich total nackt gegenüber.

Betty legte sich mit dem Rücken auf die bunte Decke, zog ihre Oberschenkel an und spreizte leicht ihre Beine. Mein Blick fiel auf ihr krauses Schamhaar und auf ihre leicht geschwollenen Schamlippen. Ich kniete mich zwischen ihre Beine, zog mit beiden Händen ihre geilen Schamlippen auseinander, sodass der Blick auf ihren kleine harte Klitoris, darunter ihre Harnröhrenöffnung und auf den tiefen Eingang zu ihrem Fickkanal frei lag. Nun beugte ich mich mit meinem Mund zu ihrer Grotte hinunter, und da kam mir auch schon wieder ihr geiler Mösengeruch entgegen. Meine Lippen spielten mit ihrer Klitoris. Mit meiner Zungenspitze versuchte ich in ihre Harnröhren- öffnung einzudringen und anschließend bohrte ich meine Zunge, so tief es ging in ihren heißen Schlund hinein. Betty wand sich unter meinen geilen

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 157 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon Bernie64U hat 5 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für Bernie64U, inkl. aller Geschichten
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Bernie64U:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "1 auf 1"   |   alle Geschichten von "Bernie64U"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english