Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Das erste Mal zu Dritt (fm:Dreier, 794 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Aug 04 2022 Gesehen / Gelesen: 6555 / 2 [0%] Bewertung Geschichte: 8.54 (69 Stimmen)
Nach einem Festivalwochenende gehen wir noch mit zu einem Freund.

[ Werbung: ]
camdorado
Erotik Chat und Privat Cams!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Anonymous Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Wir sitzen alle im Zug und sind völlig fertig von dem dreitägigen Festival. Tom fragt in die Runde ob noch jemand mit zu ihm Kommen möchte. Aber alle sind einfach zu fertig. "Wir kommen aber noch mit, oder Lara?" frage ich meine Freundin. Sie nicht mir zu, Tom freut sich, nicht alleine runter kommen zu müssen.

Ich trinke mein Bier und gucke meine Freundin an. Sie sieht süss aus in ihrem Kurzen Batik-Kleid und ihren Dreadlocks. Sie ist gross, schlank und hat eine üppige Oberweite. Auf dem Festival hatten wir schon viel mit Tom rumgealbert und es lag irgendwas in der Luft- auch wenn ich noch nicht wusste was. Tom war ein alter Bekannter von mir, auch wenn wir uns nur selten sahen, verstanden wir uns immer blendend.

Auf dem Festival hatten wir uns öfter über freie Liebe und so unterhalten. Prinzipiell fanden wir 3 das völlig in Ordnung. Aber meine Freundin und ich hatten noch keine Erfahrungen gesammelt- ausser das wir hier und da mal ein bisschen fremd geflirtet und geknutscht hatten. Tom war uns zumindest in einer Sache voraus. Er hatte schon mal nen 3er erlebt.

Wir stiegen aus und liefen zu ihm nach Hause. Auf dem Weg fragten wir ihn noch mal nach seinen Erlebnissen zu 3. "Hat Spass gemacht" grinste er schelmisch- dann waren wir schon da.

Bei Tom angekommen tranken wir noch gemeinsam ein paar Bierchen und rauchten ein wenig Gras, redeten über Gott und die Welt. Lara stand auf einmal auf und meinte, dass sie jetzt unbedingt duschen muss. Eher im Spaß fragte ich ob wir mitkommen sollen. "Klar warum eigentlich nicht?" sagte sie lächelnd in unsere Richtung und zwinkerte uns zu. "Na, dann" sagte ich zu Tom und gab ihm ein Zeichen mitzukommen. So richtig dachte ich garnicht darüber nach was das bedeuten würde, es wirkte seltsam natürlich.

Wir zogen uns alle im Bad aus und gingen unter die relativ enge Dusche. Wir wechselten regelmäßig den Platz um alle mal unter der Brause zu stehen. Aber so richtig wusste keiner was mit dich anzufangen. Der Anblick meiner nassen, nackten Freundin liess mein Glied allerdings wachsen. Flüchtig sah ich an Tom herab und sah dass es ihm auch so ging. Der Blick auf sein Glied erregte mich. Ich bat ihn um Duschgel und schäumte sanft Laras Schultern ein. Sie schloss ihre Augen und biss sich auf die Lippen. Ich ging weiter und seifte ihren Hals und ihre Brüste ein. Ich neigte mich zu Tom und flüsterte ihm ins Ohr dass er mir mal helfen soll. Das liess er sich nicht zweimal sagen. Plötzlich spürte Lara 4 Hände auf ihrem körper. Sie stöhnte leicht vor Erregung.

Ich küsste sie zärtlich mit Zunge während unsere 4 Hände jeden Zentimeter ihres Körpers verwöhnten. Mein Glied war bis zum Zerreißen gespannt- und schon spürte ich auch ihre Hand an meinem Schwanz. Ich fasste zärtlich Laras kopf und schob sie zu Tom. Sofort begannen beide heftig zu knutschen. Ich stellte mich hinter Lara, so dass mein Klied genau zwischen ihren Pobacken stand. Dabei umspielte ich ihre beiden Brüste und meine Hände gingen auf Wanderschaft.

Ich spürte Toms Glied. Noch nie hatte ich einen fremden Schwanz berührt. Ich glitt ihn sanft auf und ab, und fasste ein bisschen fester zu. Als er sein Glied deutlich mit meinen umfassten Fingern Richtung Laras Becken schob, spürte ich auch plötzlich ihre Hände an seinem Prachtstück. Ich liess es einige Sekunden geschehen, dann drehte ich Lara zu mir, küsste sie, streichelte ihren Hintern, drang mit meinen Fingern in sie ein. Ich spürte Toms Hände an meinem Glied. Es fühlte sich wahnsinnig gut an.

Lara nahm auf einmal meinen Kopf und stubste ihn Sanft an Toms. Wir lächelten uns an und küssten uns. Erst ganz vorsichtig, dann etwas wilder. Schließlich tauschten wir wilde Zungenküsse aus. Währenddessen massierten wir gegenseitig unsere prallen Schwänze.

Auf einmal spürte ich aber vertraute Lippen auf meiner Eichel. Lara war in die Hocke gegangen und fing an mir einen zu blasen. Ich streichelte ihr den Kopf und stöhnte meine Lust ins Toms Mund. Jetzt entließ sie mich aus ihrem Mund und fing an Tom zu verwöhnen. Nach kurzer Zeit entliess sie auch ihn, guckte zu uns hoch. "Wollt ihr 2 mich anspritzen" fragte sie frech. Wir beide antworteten garnicht, sondern wichsten sofort wild unsere Schwänze. Zwischendurch nahm Lara sie wieder in den Mund, hielt sich aber sonst zurück.

Nach wenigen Minuten kam es uns fast zeitgleich und wir spritzten ihr auf die Brüste und ins Gesicht. "Na, zum Glück stehen wir unter der Dusche. Jetzt aber raus ihr 2, ich muss mich frisch machen" sagte Lara mit einem Lächeln.

Tom und ich nickten und verliessen die Dusche. "Wir legen uns dann schon mal rüber", sagte ich und wir verließen das Bad.

Fortsetzung folgt bei Gefallen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon Anonymous hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für Anonymous, inkl. aller Geschichten
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Anonymous:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Dreier"   |   alle Geschichten von "Anonymous"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english