Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Ihr neuer Job - Marc erzählt (Zu: "Der neue Job") (fm:Sex bei der Arbeit, 4723 Wörter) [1/2] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Aug 05 2022 Gesehen / Gelesen: 4053 / 3150 [78%] Bewertung Teil: 9.26 (47 Stimmen)
Nach "Es begann im Hotel", "Der Kongress" und "Der neue Job" aus der Perspektive von Lara, erzählt nun Marc von und über sich, über Lara und andere Frauen. Ein Mann mit Sinn fürs Sinnliche.

[ Werbung: ]
nightclub
Nightclub EU! Die heisseste Deutsche Porno Filme!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© CalmBeforeStorm Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Eine Lektüre der angegebenen Geschichten vorab erhöht das Verständnis.

*****

Kapitel 1 - Marc und Lara

Mein Name ist Marc. Ich bin etwas über 50 und Mitinhaber einer größeren Unternehmensberatung. Ich weiß, dass sie von Lara manche Dinge über mich wissen und vor allem, einiges über Lara. Vieles davon kann man wohl als erotisch oder sexuell bezeichnen.

Wie mein richtiger vollständiger Name lautet, tut hier nichts zur Sache. An dieser Stelle übernehme ich und erzähle ihnen von mir, von Lara und von anderen Frauen. Ganz genau und wortwörtlich ist mir nicht bekannt, was Lara Ihnen mitgeteilt hat. Ich bitte daher um Verzeihung, wenn Ihnen einiges bekannt vorkommt.

Hinten anfangen hieße bei Lara anfangen. Vorne anfangen würde bedeuten, ich müsste mich jetzt entscheiden, wo vorne ist. Also fange ich bei Lara an. Vor etlichen Monaten fielen mir ein paar Bilder in die Hände, digital, auf denen eine Handballmannschaft samt Trainer- und Betreuerteam abgebildet war. Unter den Betreuern auch die Ernährungsberaterin des Teams. Der ganze Artikel drehte sich um die Ernährungsgewohnheiten von Sportteams.

Kennen Sie das, wenn ein Foto reicht, Ihr Interesse zu wecken? In Zeiten von Tinder und Parship ist das sicherlich nicht unvorstellbar. Starten manche Affären und sogar Beziehungen doch genau so. Und so sah ich Lara im Kreis dieser großen Athleten und fragte mich, ob sie nur beriet oder auch sonst Kontakt zu diesen Athleten hatte. Offen gestanden weiß ich das immer noch nicht.

Da sich meine Beratung im weitesten Sinne und unter anderem auch mit Ernährung beschäftigt, gab es sogar einen Ansatzpunkt für eine Kontaktaufnahme. Keinen unmittelbaren, aber immerhin einen konkreten. Ich zog ein paar Erkundungen ein über sie. Dabei fand ich heraus, dass sie Single ist, eine erwachsene Tochter hat, wie alt sie ist und wo sie arbeitet. Dann wartete ich die Personalplanung ab und schuf eine Stelle, die für sie passen könnte.

Den Rest übernahm eine Freundin von mir, die als Headhunterin agiert und mit der ich die eine oder andere Nacht verbracht habe. Nun ist sie zum zweiten Mal verheiratet und angeblich treu. Beim ersten Mal war sie das nicht. Wenn sie einmal nicht mehr treu sein sollte, würde ich es erfahren. Nicht ausgeschlossen, dass ich der Grund für ihre Untreue sein werde.

Sie ließ Lara einladen zu einem Kongress, bei dem ich vorgesehen war als Teilnehmer einer Podiumsdiskussion. Das Hotelzimmer buchte ich. Beziehungsweise ließ es von meiner Assistentin buchen. Und zwar in dem Hotel in Frankfurt, in dem ich Stammgast war. Durch meine häufige Anwesenheit dort und meine Großzügigkeit konnte ich ein paar Dienste in Anspruch nehmen, die anderen Gästen verwehrt blieben.

So war der junge Herr an der Rezeption genauso hilfreich wie Maura im Spa-Bereich. Hätte mir Lara in Wirklichkeit nicht ähnlich gut gefallen wie auf den Fotos, wäre an der Bar schon Schluss gewesen mit unserer Geschichte. Aber Lara gefiel mir noch besser. Sie ist nicht übermäßig selbstbewusst, jedenfalls weniger als es ihr Äußeres und auch ihr Intellekt rechtfertigen würden.

Dass sie auf meine Annäherung an der Hotelbar gleich bei unserer ersten Begegnung so eingegangen war, überrascht mich im Nachgang sehr. Und ich denke, sie selbst überrascht es auch immer noch. Glück gehabt, würde ich sagen. Vor allem ich. Nun war es nicht das erste Mal, dass ich mir Hotelaufenthalte interessanter gestaltet hatte, als sie es üblicherweise sind. Und manchmal nehme ich dafür auch Geld in die Hand.

Der Abend mit Lara war außergewöhnlich. Sie ist eine der sinnlichsten Frauen, die ich bisher kennenlernen durfte. Bildhübsch mit einem fantastischen Körper, der einer 25jährigen alle Ehre macht. Lara hat wunderschöne Brüste, nicht besonders groß, aber perfekt in der Form. So wie ich es mag. Die Kombination aus ihrer feinsäuberlich rasierten Vulva und ihrem herrlichen Anus begeistert mich immer wieder, wenn sie

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 456 Zeilen)



Teil 1 von 2 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon CalmBeforeStorm hat 10 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für CalmBeforeStorm, inkl. aller Geschichten
email icon Email: Thommy_63@web.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für CalmBeforeStorm:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Sex bei der Arbeit"   |   alle Geschichten von "CalmBeforeStorm"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english