Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Mein neuer Nachbar Teil 1 (fm:Schwul, 1678 Wörter) [1/7] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: May 22 2023 Gesehen / Gelesen: 9903 / 5755 [58%] Bewertung Teil: 8.86 (28 Stimmen)
Neuer Nachbar bringt viele geile Erlebnisse mit sich!

[ Werbung: ]
susilive
Erotische Livecams, heiße Videos und Livecam-Sex


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Eifelberserker Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Alles hat im Juni 2001 angefangen, ich war gerade 20 geworden und hatte meine erste eigene Wohnung. Ich war stolz wie Bolle das ich es aus meiner Altbau WG. in die schöne Neubauwohnung geschafft hatte. Nachdem alles, was ich hatte, in der Wohnung war und ich mich einigermaßen eingerichtet hatte, hab ich nach und nach die Nachbarn kennengelernt. Im Obergeschoss wohnte ein Pärchen in der Mitte, Links eine Lehrerin und Rechts daneben ein Bekannter von mir.

Ich hatte im Erdgeschoss die mittlere Wohnung, links neben mir der Mieter ist zeitgleich ausgezogen als ich eingezogen bin und rechts neben mir wohnte ein netter Mittdreißiger. Mein direkter Nachbar war 36, recht ca. 185 groß und ein recht Bäriger Typ. Da er die ganze Woche LKW fuhr, war er meist erst freitags in seiner Wohnung. Als ich Freitag von der Arbeit kam, sah ich das er zu Hause war und beschloss mich ihm vorzustellen. Also erst mal zu mir die Tasche loswerden und Duschen. Als ich dann wieder wie ein normaler Mensch ausgesehen habe bin ich rüber und hab geklingelt. Er hat mir nach knapp einer Minute dann endlich geöffnet. Als ich mich ihm vorgestellt hatte, hat er sich dann als Steffan Vorgestellt und mich auf einen Kaffee reingebeten. Naiv wie ich war hab ich mir nicht viel dabei gedacht das er mir vorher die Tür in Boxershorts geöffnet hat. Wir saßen an seinem Esstisch und haben einige Zeit gequatscht. Nach einiger Zeit meinte er, ob ich Bock hätte mit ihm nein Film zu gucken. Als ich erfuhr, dass es der neue James Bond war, hab ich natürlich eingewilligt. Als der Film vorbei war, hat er dann gefragt, ob ich noch einen mit schauen mag. Ich hab zugestimmt und angeboten gerade aus meiner Wohnung ein paar Bier zu holen. Als ich zurück gekommen bin, hatte Steffan dann schon die nächste Kassette eingelegt und als das Bier offen war und wir wieder auf der Couch gesessen haben, hat er den Film gestartet.

Als der Film dann lief, hab ich festgestellt das es ein recht geiler Porno war. Als er nach einiger Zeit dann feststellte, dass meine Hose auch ziemlich eng war, meinte er, ich könne die Hose auch ausziehen und es mir bequemer machen. Ich wusste nicht so recht aber hab die Hose dann ausgezogen und zeitgleich hat er sich der Boxershorts entledigt. Ich hab ganz schön Augen gemacht, Steffans Schwanz stand wie eine Eins und war in Etwa 20 × 6 cm. Ich bin mit 16 × 4 cm, nicht so üppig ausgestattet aber hatte zu der Zeit auch keine wirkliche Ahnung was Größen anging. Wir saßen dann eine Weile da, schauten den Porno und wichsten jeder für sich, als dann seine Linke Hand ihren weg zu meinem Schwanz gefunden hat und er anfing mich derbe zu wichsen. Ich war in dem Moment wie erstarrt und total überwältigt wie geil sich das doch anfühlt. Steffan meinte dann recht schnell, ob ich ihn auch anfassen mag, was ich nach kurzem Zögern dann auch machte. Ich war total überfordert, zum einen massierte er mich mega geil und zum anderen dieser mega dicke, harte heiße Schwanz von Steffan in meiner Hand. Wir wurden immer geiler und ich sah ganz deutlich, das sich auf seiner fetten Eichel schon dicke Lusttropfen bildeten. Auf einmal beugte er sich zu mir rüber und fing heftig an mit mir zu knutschen.

Als wir uns dann von unserem aus meiner Sicht ungewohnten aber wahnsinnig geilen Kuss gelöst haben, hat er mich gefragt, ob ich auch Lust habe mehr zu machen. Ich wusste nicht wirklich was auf mich zukam aber war auch irre neugierig. Ich bin dann hinter Steffan her in sein Schlafzimmer und auf dem Bett ging es dann wieder mit wildem Knutschen und Wichsen weiter. Als wir das Knutschen unterbrachen, nahm er seine Hand von meinem Schwanz und dann spürte ich schon seine Lippen an meiner Eichel, ich bin fast vor Geilheit durchgedreht da meine Ex nie blasen wollte und vorher hatte ich auch nie einen Blowjob. Dabei fing er an meinen Damm zu streicheln und seine Finger streichelten auch immer wieder über meine Rosette. Da wir ja quasi in 69 nebeneinander lagen wurde ich mutiger und leckte über seine Eichel, das quittierte er mit einem gedämpften Stöhnen. Das war für mich das Zeichen, das es ihm auch sehr gefällt also, wurde ich, mutiger und nahm seinen Schwanz in den Mund. Rückblickend waren meine Bemühungen zwar unbeholfen aber sind bei Steffan auf Zustimmung getroffen.

Unser Spiel, ging schon eine ganze Weile und ich war übermäßig geil und total verwundert wie er es immer wieder schaffte kurz bevor ich so weit war seine Liebkosungen einzustellen, um es noch weiter hinauszuzögern. Auf einmal war da ein kaltes nasses Gefühl an meiner Rosette und Steffan hatte irgendwoher Gleitgel genommen und auf meinem zuckenden Loch verteilt, sein Finger übte nun immer wieder druck aus und dann überwand er den Widerstand. Ich fühlte wie sein Finger immer tiefer in mich glitt, das Gefühl war ungewohnt aber nicht schlecht also blies ich

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 81 Zeilen)



Teil 1 von 7 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon Eifelberserker hat 2 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für Eifelberserker, inkl. aller Geschichten
email icon Email: derbastler@mail.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Eifelberserker:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Schwul"   |   alle Geschichten von "Eifelberserker"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english