Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Ein lohnender Abend am Baggersee (fm:Voyeurismus, 1348 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: May 19 2007 Gesehen / Gelesen: 20660 / 16063 [78%] Bewertung Geschichte: 6.18 (39 Stimmen)
Einsamer Voyeur sieht ihm bekannten Personen bei Tätigkeiten zu, die er nicht erwartet hätte.

[ Werbung: ]
transendating
Transendating! Hier findest du Transsexuelle!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© kante3 Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Klicken Sie hier für die ersten 75 Zeilen der Geschichte

wollte näher heran um noch mehr zu hören, zu sehen. Sein weg führte ihn auf einen kleinen Pfad, der für Unkundige im Nichts zu enden schien, doch er und sicher auch viele andere kannten den Weg von hier aus, auf eine kleine Anhöhe von der aus man viel sehen konnte, aber selbst fast unsichtbar blieb. Er holte etwas Anlauf um sein Rad dorthinauf zu bewegen, bevor er mit beiden Händen fest an die Bremsen griff.

Da waren sie, zwei gestalten, sie waren auf der Anhöhe, alleine soweit er sehen konnte. Wer waren sie? Schnell suchte er ein Versteck und begann Antworten zu finden. Es scheint als wären es Steffi und Thomas, kam ihm in den Sinn. Die beiden waren vorher schon beieinander. Doch was ihm der Mondschein nun beleuchtete erstaunte ihn. Tina und Thomas hatten sich hierher begeben. Sie standen eine Weile da, blickten hinab zu den anderen, setzten sich doch gleich und begannen, völlig unerwartet mit leidenschaftlichen Küssen, in enger Umarmung hin und her zu wackeln. Das Gewackel endete, Tina zog sich ihr Spaghetti-Trägertop über den Kopf und war eilig dabei ihren BH zu öffnen, während Thomas sich umsah um sicher zu gehen, alleine zu sein. Er ging ihr mit beiden Händen an die Brüste, umfasste diese und schien mit dem C-Cup den sie vorzuweisen hatte, mehr als zufrieden zu sein. Sie legte sich auf den Rücken, ihn über sich gebeugt, erlaubte sie nun, ihre Brustwarzen zu küssen zu streicheln und sogar mit dem Mund daran zu saugen. Er nahm saugte so fest daran, dass sie aufstöhne, sich aufbäumte und ihm ihr Becken entgegenstreckte. Ihre enge blaue Hose war inzwischen voller Staub und Schmutz, ihr String schaute hervor und zeigte die Richtung, zumindest für Thomas Hände, die in ihre Hose in Richtung ihres Hinterns entschwanden.

Sie öffnete den Knopf und zog, unter seine Hilfe schnell die Hose aus, so schnell, das nicht nur Thomas erstaunt war. Er schien wohl nicht genau zu wissen, was es zu bedeuten hat, wenn Tina nur mehr im String vor ihm steht. Nach einem Moment der Besinnung nun, ging es aber weiter. Sie öffnete ihm die Hose, er nahm sein Poloshirt ab und half ihr. Unterstütze sie dabei, den weg zu seinem Schwanz zu finden. Mit dem Mund die Suche unterstützend, deutete ein lautes Mhhm auf den Erfolg hin. Sie saugte und bewegte den Kopf, sie stöhnte und umfasste seine Hüften bis er, plötzlich und unerwartet zurückwich. Seinen Pimmel fest in der Hand schaute er sie an, sie nickte nur und bewegte ihren Kopf auf ihn zu. Da passierte es, sie bekam alles ab. Ihr Gesicht war nun voll davon, über und über. Es war viel und es war bestimmt warm, wärmer als alles andere heute.

Aber was war das nun? Sie machte weiter saugte, bewegte ihren Kopf erneut hin und zurück um dann schließlich doch zufrieden niederzusinken. Während er sich von seiner Erschöpfung erholte, suchte sie in ihrer Handtasche nach einem Tuch, reinigte ihr Gesicht und Bedankte sich bei ihm, indem sie ihm das nasse Tuch präsentierte.

So als sein nichts passiert machten sie sich dann wieder repräsentabel indem sie beide ihre Kleidung anzogen und sich auf den Weg begaben, dem Weg, den ihr Beobachter nun schon wieder verlassen hatte und der ihm an diesem Tag das bescherte, wonach er so sehr gesucht hatte.



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
kante3 hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für kante3, inkl. aller Geschichten
Email: kante3@hotmail.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 


Alle Geschichten in "Voyeurismus"   |   alle Geschichten von "kante3"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english