Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

~Atlanta Anal Virgin~ (fm:Anal, 4863 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Dec 30 2009 Gesehen / Gelesen: 32556 / 26596 [82%] Bewertung Geschichte: 7.88 (42 Stimmen)
1985 - Peter studiert in den USA. Während seiner Studiezeit versucht er möglichst viele amerikanische Mädels flach zu legen.

[ Werbung: ]
mydirtyhobby
My Dirty Hobby: das soziale Netzwerk für Erwachsene


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Perlentaucher Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Auch diesen Abend gabelte er in der Disco eine geile Braut. Nachdem er sie abgefüllt und von der Herde gelöst hat fährt er mit ihr in seine Standart Absteige. Mit gutem zureden und viel Alkohol bekommt er sie in sein Hotelzimmer und kann sie sogar ihrer Wäsche entledigen. Es gibt nur ein Problem: Kiristin ist noch Jungfrau und hat auch nicht vor ihre Jungfräulichkeit diesen Abend zu verlieren. Doch Peter hat eine Idee ......

Eine pornographische Story für Männer - teilweise, zum Schluss ein klein wenig brutal ! Viele Rückblicke durch diese schwülwarme Sommernacht bilden die nicht-lineare Story. Ich hatte die Geschichte schon mal drinnstehen aber habe das Ende verändert.

~ Atlanta Anal Virgin ~

' Come in.' , nach einem Lichtschalter forschend trat er in den halbdunklen Raum. Schließlich fand er ihn und hielt die Tür weit offen. 'Make your self comfortable.' - Er zeigte auf das Sofa links neben ihm. Etwas schüchtern trat sie ein und legte ihren kleinen braunen Lederrucksack ab. Dann lächelte sie ihn an und ging zum Fenster.

Draußen war es dunkel bis auf die müde Straßenlaterne, ungefähr 20 Meter entfernt, die den Raum vorher in einen leicht gelbes Licht tauchte. Er schloss die Tür und öffnete die Mini Bar über dem kleinen Kühlschrank. Viel Auswahl hatte er nicht: Dosenbier und zwei Fläschen Sekt. Er nahm den Sekt aus dem gekühlten Fach, schnappte sich zwei Gläser und ging auf sie zu.

Vor nicht gerade zwei Stunden hatten sie sich kennen gelernt. In einer Disco mitten in Atlanta. Es war ein heißer Tag gewesen im August 1985 und die Menschen die um Einlaß anstanden, waren alle nur leicht bekleidet. Dort war sie ihm schon aufgefallen. Nicht besonders hübsch und nicht groß stand sie da, allein und harrte bis sie an die Reihe kam. Sie musste so um die 20 sein. Er stand so fünf Personen hinter ihr und merkte erst nichts von dem Spalt zwischen ihren Schneidezähnen und dem Grübchen auf ihrem Kinn, denn all das verdecktet ihre langen schwarzen leichtgewellten Haare. Als sie sich umdrehte, ihren Rucksack auf den Boden schmiß um ihren Ausweis zu suchen, bemerkte er, wie sich ihre enormen Brüste deutlich in ihrem kariertem Hemd abzeichneten.

Später in der Disco, fiel es ihm nicht schwer sie in ein Gespräch zu verwickeln. Oft schon hatte er das gemacht. Immer wieder auf die gleiche Weise. Er erzählte den Mädchen, daß er aus Deutschland käme und hier an der Georgia State University seinen Abschluß mache. Eine Geschichte, die ehrlich und auch durchaus erfolgversprechend war. Dann lud er die Mädchen auf einen Drink ein und der Abend entwickelte sich oft. So auch diesen Abend. Sie tranken viel und tanzten noch mehr auf 'Foreigner' und 'Wam!'. Die Lichtkugel schien in jeglicher Farbe, zauberte rote, grüne und blaue Spots auf ihren schweiß-naßen Körper.

Ihr Name war Kirsten und sie war 19 Jahre alt. Alles weitere verschob er auf später, weil ihn die Musik davon abhielt weitere, tiefgründiger Gesprächsfloskeln zu wechseln. Etwas später taumelten sie geschafft, Kirsten voran, zum Gang, der zu den Toiletten führte. Mehrere Leute standen dort, manche, wie sie um sich zu unterhalten, andere um sich in die lange Kette einzureihen, die vor den Toiletten anstand. Einige wenige, stark vom Alkohol enthemmte um schon hier in den dunklen Ecken sexuelle Triebhaftigkeit auszutauschen.

Er war bereits jetzt schon hin und weg von ihrem Körper, speziell von ihren große Brüsten, die ganz natürlich hingen und unter ihrer feuchten Bluse versteckt waren. Sie redeten ein Weile, nur um wieder zu Atem zu kommen und schon am Ende des Gesprächs hatte sie nichts dagegen als er ihre Haare aus dem Gesicht strich und ihr einen langen Zungenkuß gab. Dabei langte er ihr auf den Po und drückte sich ganz absichtlich fest an sie, um ihre Brüste an seinem Körper zu spüren. Sie trug keinen BH, das konnte er spüren. Es muß ihr wohl gefallen haben, denn sie machte keine Anstalten seinem Griff zu entfliehen.

Der Asphalt glänzte gelblich im Licht der schwachen Laterne. Vor ein paar Minuten, als sie noch im Auto saßen war ein ziemliches Sommergewitter mit Platzregen hinab gekommen. Kirsten stand da am tiefen Fenster und rührte sich nicht, ängstlich vielleicht, aber sicher gespannt was wohl als nächstes kommen würde. Ob sie wohl gerade überlegte, wie er versuchen würde sie ihrer Kleider zu entledigen und

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 412 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon Perlentaucher hat 2 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für Perlentaucher, inkl. aller Geschichten
email icon Email: tribleXrated@arcor.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 


Alle Geschichten in "Anal"   |   alle Geschichten von "Perlentaucher"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english