Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Ein unbeschreiblicher Urlaub (fm:Dreier, 4037 Wörter) [1/2] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Dec 10 2011 Gesehen / Gelesen: 39304 / 28432 [72%] Bewertung Teil: 8.69 (139 Stimmen)
Ein Urlaub mit Heidi und Heike

[ Werbung: ]
natursekt
Natursekt Dating! Stehst du auf Natursektspiele?


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Pan Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Hallo zusammen, ich hoffe meine Geschichte gefällt euch, ob sie wahr ist oder nur eine Traum von mir ist, müsst ihr schon selbst raus finden, denn nur Heike, Heidi und ich wissen ob sie wahr ist oder nicht. Nun aber erst einmal zu mir, mein Name ist Dieter, ich bin heute 50 Jahre jung, 188 cm groß wiege 83 kg und habe eine sportliche Erscheinung und ja noch was zu der Zeit war ich Single oder bin es immer noch. Beruf na was soll ich sagen, ich kann ganz gut davon leben.

Nun aber zu meiner Geschichte, es war vor genau 2 Jahren 4 Monate und 5 Tagen, woher ich das noch so gut weiß, naja diesen Tag vergesse ich nicht so schnell da ein sehr guter Freund aus meinen Schultagen nach kurzer Krankheit (Lungenkrebs) verstorben ist und an diesem Tag Beerdigt wurde. Ich machte mich am Freitagmorgen, den 3. Juli 2009 um 9 Uhr auf den Weg um in meine Geburtsstadt zufahren die ca. 50 km von meinen jetzigen Wohnort (Osnabrück)entfernt liegt. Dort angekommen wurde die Messe gehalten und anschließend wurde Peter (so hieß mein Freund) beigesetzt. Einige meiner alten Schulfreund und Freundinnen waren auch anwesend und so entschied ich mich (was ich eigentlich nicht vorhatte und auch sonst nicht bei Beerdigungen mache) doch zu Kaffee zugehen um mich noch ein wenig mit den alten Freunden zu reden. Wir fuhren also zu den Bauerncafe was Peter immer so liebte und ich nahm erst einmal zu Elfi seiner Witwe um ihr ein paar wenige Worte des Trostes zukommen zu lassen, was mir der selbst damit noch nicht zurechtkam sichtlich schwer fiel und ich deshalb nicht böse war, das andere Trauergäste sie in Beschlag nahmen und ich mich meinen Schulkameraden zuwenden konnte. Als ich dann zu der kleinen Gruppe trat glaubte ich meinen Augen nicht zutrauen, da standen auch Heike und Heidi, die beiden unnahbaren Schönheiten aus unser Abschluss klasse. Beide immer noch sehr hübsch an zusehen, wenn auch bei den beiden das eine und andre Fältchen dazu gekommen ist und sie nicht mehr ganz so schlank waren wie ich sie in meiner Erinnerung hatte. Früher habe ich so manche Nacht von den beiden geträumt und mir einen runter geholt aber das ist lange her und ich hatte sie all die Jahre aus den Augen verloren und auch nicht mehr an die beiden gedacht bis heute. Da standen die beiden vor mir und ich wusste wie früher nicht was ich sagen sollte. Ich ein gestandener Mann von 48 Jahren, der mit beiden Beinen im Leben steht wurde mal wieder leicht verlegen und brachte nur ein schüchternes "Hallo" heraus. Zu meinen Glück waren aber noch mehr Schulfreunde da und es entstand schnell ein intensives Gespräch von bei ich schnell mein Wissen und Bildung einsetzen konnte und dadurch im Mittelpunkt stand, dabei fiel mir ab und zu aus wie Heike und Heidi mich musterten und mich anlächelten. Nach zirka einer Stunde verabschiedeten sich die meisten aus meiner Klasse und ich blieb zu Schluss noch mit Heike und Heidi allein da. Wie unterhielten uns über die alten Zeiten und die Zeit verging wie im Flug als wir uns mal wieder umsahen waren wir die letzten hier im Saal und so beschlossen wir das Gespräch bei Heike weiter zuführen. Wir gingen zu unseren Autos und die beiden fuhren in Ihren Mini vorweg, ich hatte Mühe an ihnen dran zubleiben. Nach ca. 10 min Autofahrt waren wir in Heikes Wohnung angekommen, sie war gemütlich eingerichtet, ein großes Sofa war der Mittelpunkt in Ihrem Wohnzimmer, worauf die beiden sich sofort setzten und ich setzte mich in einen Sessel der etwas seitlich stand, mir aber die gelegenheit gab die beiden genau zu taxieren. Heike, dunkle mittellange Haare, ca. 165 - 170 groß Konfektionsgröße 38 und BH größe85 C in einer tollen eng geschnittenen weißen Bluse, einen knackigen Po in einem engen schwarzen Rock. Heidi, dunkle lange Haare, ca. 170 -175 groß, Konfektionsgröße 38-40, also etwas kräftiger gebaut und mit richtig großen Brüsten ausgestattet die durch die weiße, etwas sehr enge Bluse toll zu Vorschein kam, ich schätzte 85 D bis E und der Po war nicht minder knackig, der so in einer engen schwarzen Hose steckte .

Heike fragte plötzlich ob ich ein Kaffee möchte oder sofort was zum auflockern. Ich schrak aus meinen Gedanken hoch und sagte, das ich noch fahren müsste und deshalb lieber beim Kaffee bleiben würde. Beim Kaffee unterhielten wir uns weiter und ich erfuhr das Heike immer noch Single war und Heidi seit 3 Monaten bei Ihr wohnen würde, nachdem sie sich von Ihren notorisch fremdgehenden Mann getrennt habe. Es war inzwischen 20 Uhr geworden und mein Magen meldete sich hörbar, worauf Heidi lachte und sagte das es wohl an der Zeit wäre die Rund aufzulösen oder was zu essen zu bestellen. Ich sagte sofort das es wohl Zeit wäre für mich den Heimreise anzutreten und wollte aufstehen worauf Heike sagte: Ne so schnell wollen wir dich nicht wieder aus den Augen verlieren und das sie für uns nun Pizza bestellen würde. Ich fragte sehr unbeholfen was

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 270 Zeilen)



Teil 1 von 2 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Pan hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Pan, inkl. aller Geschichten
Email: Moldie2@web.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Pan:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Dreier"   |   alle Geschichten von "Pan"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english