Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Das Wellnesswochenende (fm:1 auf 1, 1739 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Jun 16 2014 Gesehen / Gelesen: 23999 / 17639 [73%] Bewertung Geschichte: 8.87 (128 Stimmen)
Was bei einem Saunabesuch alles passieren kann ...

[ Werbung: ]
privatamateure
PrivatAmateure: Bilder, Videos, chatten, flirten, Leute treffen!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Jabberwalky Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Ich war mit drei guten Freunden mal wieder in Österreich unterwegs. Wilde Partys waren an dem Wochenende nicht angesagt, statt dessen Wellness und Erholung. Wir vier sind zwar alle Anfang dreissig, aber in unserem Alter gönnt man sich doch gerne mal etwas Auszeit vom Arbeitsalltag. Ausserdem findet man in solchen Wellnesshotels durchaus auch Frauen, die einem Abenteuer nicht abgeneigt sind.

So machten wir uns an einem Freitag Nachmittag gut gelaunt auf in Richtung Vorarlberg. Am frühen Nachmittag kamen wir in unserem Hotel an und bezogen erst einmal die Zimmer. Wir hatten uns vor dem Abendessen noch im Saunabereich verabredet um beim schwitzen Appetit zu bekommen. Bei mir sollte dabei nicht nur die Lust aufs Essen angeregt werden.

Kaum hatte ich die Wellnessanlage betreten, war erst einmal abchecken angesagt. Man muss ja wissen, was hier so geboten wurde. Der Saunabereich war erstaunlich leer - die meisten Hotelgäste waren wohl schon zum Abendessen gegangen. Nur eine Gruppe von drei Damen lag, jede nur notdürftig mit einem Handtuch bedeckt, auf einigen Liegen hinter einer künstlichen Bambushecke. So entdeckte ich die drei erst nach einem Rundgang entlang des ovalen Raumes, von dem aus die einzelnen Saunen und Sanitäranlagen abgingen. Zwei der Frauen waren in ein Gespräch vertieft - die dritte hatte die Augen geschlossen und den Kopf auf die Seite gedreht. Die eine Brust war kaum von Handtuch bedeckt und auch der Rest sah sehr lecker aus. Rote lange Haare (genau mein Typ), gross und etwas sportlich. Ich musste wohl etwas zu lange und zu intensiv gestarrt haben, denn die eine der beiden Gesprächsfrauen sah mich auf einmal an, lächelte und flüsterte dann der schönen rothaarigen etwas ins Ohr. Ich drehte mich um und ging auf eine der Saunatüren zu. Dabei hatte ich das Gefühl dass mehr als ein Augenpaar auf mir ruht. Insgeheim hoffe ich, dass auch das meiner Favoritin dabei war. Die Sauna war, bis auf einen älteren Herren, leer. Ich legte mich mit meinem Handtuch auf die mittlere Ebene mit Blick auf die Tür. Kurz darauf ging diese auf und die schöne rothaarige kam herein. Sie setzte sich versetzt über mich auf die oberste Etage. Zufall fragte ich mich? Ich schloss die Augen und spreizte etwas die angewinkelten Beine. Falls sie mir absichtlich gefolgt war, sollte sie ja etwas geboten bekommen - falls nicht dann wirkte es hoffentlich zufällig. Ich behielt die Augen geschlossen und drehte den Kopf zur Seite. Aus dem Augenwinkel versuchte ich die Frau zu beobachten. Recht ungenierte blickte sie direkt auf meinen rasierten Schwanz. Sie war also nicht nur lecker, sondern offensichtlich auch interessiert an einem Abenteuer. Doch erst wollte ich noch meinen Spass mit ihr haben. Sehr zugute kam mir dabei, dass der ältere Herr nun ging und wir alleine waren. Ich streckte die Beine nun aus, so dass mein Schwanz oben auf lag und sich langsam ihr entgegen reckte. Sie sollte sehen dass mich ihr geiler Blick nicht ungerührt liess. Doch auf einmal stand sie auf und ging zur Tür. Ich machte die Augen auf und schaute ihr nach. Vor dem Ausgang blieb sie stehen, fand meinen Blick und lächelte. Dann ging sie raus. Ich schnappte mir mein Handtuch und folgte ihr.

Gerade sah ich sie noch in den Duschen verschwinden. Offensichtlich war sie sich sicher, dass ich ihr folgte, denn sie blickte nicht zurück. Da sich immer noch vereinzelt Leute im Saunabereich aufhielten, blickte ich mich erst etwas um und schlenderte dann zu den Duschen. Innen waren die einzelnen Brausen seitlich mit Milchglaswänden abgetrennt. In der hinteren Ecke stand meine Schöne und zwei Abteile weiter der ältere Herr. Ich stellte mich unter die Dusche auf der anderen Seite, drehte das Wasser auf und beobachtete sie. Das kühle Nass ran über ihren Körper, den ich endlich ausgiebig betrachten konnte. Kleine feste Brüste und eine rasierte Muschi - am liebsten wäre ich direkt rüber gegangen und hätte sie im Stehen genommen. Der Anblick war aber zu geil - der Hauptgrund jedoch war ganz einfach der alte Mann; so viel Anstand hatte ich noch. Meine Schöne fing nun an das Wasser auf ihrem Körper zu verteilen. Meiner Blicke sehr bewusste massierte sie genüsslich ihre Brüste und wanderten dann langsam hinab zu ihrem Lustzentrum. Auf einmal war einer ihrer Finger in ihrem blanken Loch verschwunden. Mich brachte der Anblick fast dazu alles zu vergessen und rüber zu gehen; mein kleiner Freund zeigte auch sichtliches Vergnügen an dieser Vorführung.

Da ich es nicht mehr lange aushielt, drehte ich das Wasser ab und schnappte mein Handtuch. "Was die kann, kann ich schon lange" dachte ich mir und schlenderte aus der Dusche. Ich drehte mich nicht um, sondern ging langsam auf die Dampfsauna zu - meinen halb steifen Schwanz mit dem Handtuch bedeckend. Das Dampfbad machte seinem Namen

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 86 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Jabberwalky hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Jabberwalky, inkl. aller Geschichten
Email: sexpoet02@gmail.com
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Jabberwalky:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "1 auf 1"   |   alle Geschichten von "Jabberwalky"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english