Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Ein heißer Tag im August (fm:Romantisch, 2682 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Jun 02 2018 Gesehen / Gelesen: 17908 / 13548 [76%] Bewertung Geschichte: 8.67 (96 Stimmen)
Ein heißer Augusttag im Scwimmbad und seine Folgen.

[ Werbung: ]
mydirtyhobby
My Dirty Hobby: das soziale Netzwerk für Erwachsene


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Ichbinsnur Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Ein heißer Tag im August Da ich Urlaub hatte und es ein sehr heißer Augusttag war, beschloss ich diesen Tag am Badesee zu verbringen. Nachdem ich alles in meinem Rucksack verstaut hatte, begab ich mich mit meinem Fahrrad zu dem etwa 20 Km entfernten Badesee. Der See liegt etwas außerhalb der Stadt, ist aber auf Grund der guten Erreichbarkeit und der niedrigen Eintrittspreise immer gut frequentiert. Auch an diesem heutigen Dienstag ist der Parkplatz schon sehr gut gefüllt. Da auf dem Parkplatz verhältnismäßig viele Kombis stehen, gehe ich mal davon aus, dass wieder viele Mütter mit ihren Kindern den Tag hier an diesem See verbringen. Je nachdem an welcher Seite man seine Decke am Ufer des Sees ausbreitet umweht ein sanfter aber kühlender Wind den Körper. Ich bevorzuge aus diesem Grund immer die Ostseite, dort genießt man auch am längsten die Sonneneinstrahlung. Zu meiner Verwunderung stelle ich fest, dass es, hier am Ostufer, noch nicht sehr voll ist. Am oberen Rand des Ufers breite ich meine Decke aus, entledige mich meiner Kleidung und lege mich, mit Badehose und Muscle Shirt bekleidet, auf die Decke. Die Mütter mit ihren Kindern sind auf der anderen Seite des Sees, denn die Stadt hat an dieser Stelle einen Spielplatz aufstellen lassen. Dieser liegt ganztägig im Schatten. Damit holen sich die Kinder keinen Sonnenbrand und es wird ihnen nicht so schnell langweilig. Der Lärm, der von diesem Spielplatz ausgeht, konzentriert sich lediglich auf das Westufer. Hier muss ich auch mal ein Lob an die Planer des Spielplatzes aussprechen. In mein Buch vertieft nehme ich wahr, dass es sich jemand in meiner unmittelbaren Nähe bequem gemacht hat. Ich schaue kurz auf und sehe eine sehr attraktive, Frau mittleren Alters mit kurzen schwarzen Haaren. Sie ist mit einem knappen, schwarzen Bikini bekleidet und ist in ihr E-Book versunken. Sie schaut gleichermaßen kurz hoch, sieht zu mir herüber und grüßt höflich mit einem kurzen und knappen "Hallo". Ein ebenso knappes "Hallo" hauche ich zurück und vertiefe mich weiter in mein Buch. Ich kann mit diesen E-Books nichts anfangen. Das knisternde Geräusch beim Umblättern fehlt mir und ich brauche den Geruch von Papier. Deshalb halte ich nichts von diesem Touch Dingsbums. Trotz der leichten immer wieder aufkommenden seichten Böen ist es sehr warm und auch im Schatten kann man es kaum auszuhalten. Ich versuche noch weiter in den Schatten zu kommen, ist aber nicht so einfach, da die Sonne fast senkrecht am Himmel steht. Die schöne schwarzhaarige hat sich von ihrer Decke erhoben und schlendert, aufreizend mit den Hüften wackelnd, zum Seeufer. Ich schaue ihr hinterher und ihre Erscheinung hält meinen Blick gefangen. Meine Augen schauen nur noch diesem Inbegriff der Schönheit hinterher und meine Blicke begleiten sie bis zum Seeufer. Ohne zu zögern geht sie ins Wasser und verschwindet für einen kurzen Moment, mit einem Kopfsprung unter Wasser. Sie schwimmt in Richtung des anderen Ufers. Dort angekommen macht sie unvermittelt kehrt und kommt, auf dem Rücken schwimmend wieder zurück. Ihre Brüste schauen aus dem Wasser, das ist ein Anblick der Leben in meine Hose und meinen kleinen Freund zur Entfaltung bringt, er drückt gegen die Badehose und ich muss mich auf den Bauch legen, jedoch ohne die Badenixe aus den Augen zu verlieren. Nachdem sie wieder das Ostufer erreicht hat, steigt sie aus dem Wasser und kommt langsam zu Ihrem ausgebreiteten Badetuch zurück. Dort bestätigt sich meine Vermutung, die ich schon beim Schwimmen bemerkt hatte und sehe tatsächlich die verhärteten Nippel unter ihrem Oberteil und ihre Spalte malt sich auf dem Bikinihöschen ab. Die Nippel ragen weit hervor und dieser Anblick lässt mich natürlich nicht kalt und ich bin froh das ich mich schon vor einiger Zeit auf den Bauch gelegt habe. Somit wurde mein Ständer für die schöne Frau nicht sichtbar. Sie trocknet ihren makellosen Körper ab und legt sich wieder in die Sonne. Es ist gut das es so heiß ist, denn so kann die geile Frau meinen vor Geilheit schwitzenden Körper nicht wahrnehmen. Dieser magische und erotische Moment, als sie aus dem Wasser kam und durch die Sonne hinter ihr nur die Umrisse ihres Körpers zu erkennen waren, ließen mich in meinen Gedanken abschweifen und ich träumte vor mich hin, wie es wäre mit dieser Traumfrau eine Nacht zu verbringen und mit ihr der gleisten Sex zu haben den ich mich vorstellen konnte. Dies schien mir jedoch unerreichbar. Mir wurde es jetzt auch langsam zu heiß und das kam nicht alleine von der Sonneneinstrahlung. Mein Schwanz hatte sich mittlerweile auch wieder beruhigt und ich konnte es wagen wieder auf zu stehen. So begab ich mich ebenfalls zum Seeufer um ins Wasser zu steigen. Die Kühle des Wassers war im ersten Moment wie Feuer auf der Haut, jedoch nach kurzer Zeit die richtige Erfrischung für Gedanken und Körper. Die Erfrischung genoss ich ungefähr eine halbe Stunde. In dieser Zeit versuchte ich SIE nicht aus den Augen zu verlieren. Sie hatte sich in meinen Kopf gefressen und eingebrannt. Nach der körperlichen Abkühlung begab ich mich wieder zu der Stelle, an der ich mich ausgebreitet hatte, ohne auch nur einen Blick von IHR zu nehmen

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 160 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon Ichbinsnur hat 6 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für Ichbinsnur, inkl. aller Geschichten
email icon Email: neodesha56@gmx.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Ichbinsnur:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Romantisch"   |   alle Geschichten von "Ichbinsnur"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english