Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Was lange währt, wird endlich gut. (fm:Cuckold, 4494 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Nov 20 2021 Gesehen / Gelesen: 6931 / 5601 [81%] Bewertung Geschichte: 9.30 (64 Stimmen)
Es gibt Gruppensex, es gibt Vierer, und es gibt Dreier aber auch Dreier in ganz eigener Konstellation. Mein Mann bevorzugte die letzte Variante.

[ Werbung: ]
amateurerotik
Amateur Erotik! Richtige Amateure, nur vom feinsten!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Sirene Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Was lange währt, wird endlich gut

Bei mir geht der Spruch genau andersherum. Ich musste andere Erfahrungen machen. Es wurde eben nicht endlich gut. Ich konnte mich abstrampeln und mühen, ohne zum gewünschten Erfolg zu kommen. Ich hatte schon so einiges erreicht in meinem Leben, Abitur, ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Kauffrau und mehrere Siege oder Platzierungen als Reiterin bei kleinen Reitturnieren. Aber meine Begabung als Reiterin musste ich nun wohl in Frage stellen. Mein Mann kam und kam einfach nicht zum Höhepunkt.

Als Frau hat man ja gut Ausdauer beim Vögeln. Häufig sind die Männer zu schnell, und wir haben nichts davon. Das war es aber zu Beginn unserer Beziehung, was mich faszinierte und anzog an Thomas, er fickte mich ohne Unterbrechung, und es passierte auch, und ich kam ein zweites Mal. Das hatte ich vorher noch nie erlebt. Im Laufe meiner jüngeren Jahre hatte ich ja auch nicht gerade wie eine Nonne gelebt. Sein Wesen und seine liebevolle Art waren weitere Argumente, ihm das Ja-Wort zu geben. Zwei Jahre waren wir inzwischen verheiratet. Ich würde in einem Jahr dreißig werden, und Thomas hatte gerade seine Schnapszahl dreiunddreißig gefeiert. Ein Ehepaar in den besten Jahren, wie man so sagt. Immer noch jung, nicht unerfahren aber geil. Ja, ich war geil und wollte immer noch gefickt werden, je häufiger, desto besser. Von Gruppensex hatte ich allerdings noch nie was gehalten. Eine Freundin hatte mir davon mal erzählt, und es hatte mich nicht angemacht oder inspiriert.

Wie läuft das so, wenn man einen Mann kennenlernt? Man flirtet, man schmust, und irgendwann ist es dann so weit, man fickt mit ihm. Häufig wird es nur den Männern unterstellt, sie wollten immer nur das "Eine". Als ob wir Frauen Unschuldslämmer wären. Ich finde es schön, zu schmusen, ich finde es schön, Komplimente zu erhalten, aber ich finde es auch schön, wenn diese Komplimente meinen Busen und meinen Arsch betreffen. Ich bin kein Unschuldsengel! Ein Mann soll mir beweisen, wie sehr ich als Frau auf ihn wirke und ihn errege. Und nicht zuletzt ist meine Muschi dazu da, um ausgefüllt und abgefüllt zu werden. Jetzt bin ich schon fast beim Thema "abgefüllt". Ich will einen Orgasmus, oder auch zwei, oder auch drei, wenn die Nacht lang genug ist. Aber ich will diesen Höhepunkt nicht alleine erleben. Ich will das Stöhnen, das Ächzen und das Schnaufen des Mannes hören, der mich begattet. Ich will seine Hände spüren, die immer gnadenloser zupacken, wenn er die Kontrolle verliert. Und es ist egal, ob ich zuerst komme, oder ob er schneller ist, oder ob wir gemeinsam kommen, Hauptsache ist, er kommt und füllt mich ab. Ich will seinen erlösenden Aufschrei hören und das Zucken seines Schwanzes in meiner Möse wahrnehmen, wenn es bei ihm so weit ist. Und wenn er beim dritten Mal kaum noch spritzen kann, will ich wenigstens seinen ungezügelten Urschrei hören, wenn sein Schwanz dennoch ein weiteres Mal in mir explodiert.

Das hier sind keine Wunschträume, so bin ich. Ich bin überzeugt, damit steh ich nicht alleine da. Nur wenn es gar nicht anders geht, benutze ich einen Dildo oder hilfsweise eine Gurke. Das kommt schon mal vor, wenn Thomas auf Geschäftsreise ist. Einmal hab ich es mir mit meiner Freundin, die mit dem Gruppensex, gemeinsam gemacht. Ihr Freund hatte eine schwere Erkältung, und wir beide waren unbefriedigt. Als wir unser Leid austauschten, wurden wir beide merkwürdigerweise immer heißer. Sie, die Erfahrungen auch mit Gruppensex hatte, animierte mich, es mit ihr gemeinsam zu machen. "Dann ist man nicht so alleine, wenn es einem kommt", begründete sie ihren Vorschlag. Vorschlag ist gut, sie wollte mit mir, einer Frau, möglichst gleichzeitig einen Höhepunkt haben, und wir beide würden es hautnah miterleben, wenn die andere neben einem stöhnend in sich zusammensackt.

Ich gehe jetzt doch nochmal kurz darauf ein. Rein technisch gesehen ist es so, eine Frau kann ihren Orgasmus eigenhändig viel besser steuern, als wenn ein Mann es ihr besorgt. Zwei Frauen gleichzeitig nebeneinander können abschätzen, wie weit es bei der anderen ist. Wenn ich merke, oder wenn sie merkt, selbst ins Hintertreffen zu geraten, legt man einfach nochmal ein bisschen nach. Wir benutzten weder einen Dildo noch andere Hilfsmittel, unsere Hände waren völlig ausreichend. Schon vorab hatten wir unsere Brüste ein wenig in angezogenem Zustand manipuliert, um uns in Stimmung zu bringen. Es unterscheidet sich kaum von den Übungen der Männer, die sie an uns vornehmen. Als wir beide uns langsam immer weiter entkleideten, wurde zum einen der Zugriff leichter, und zum anderen sahen wir die Fortschritte der anderen, wie

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 364 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Sirene hat 18 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Sirene, inkl. aller Geschichten
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Sirene:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "Sirene"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english