Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Es entwickelte sich anders als geplant 04 (fm:Cuckold, 3333 Wörter) [4/5] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Nov 25 2021 Gesehen / Gelesen: 3855 / 3034 [79%] Bewertung Teil: 8.62 (29 Stimmen)
Nach dem Besuch im Sexshop geht es zum gemeinsamen Essen

[ Werbung: ]
privatamateure
PrivatAmateure: Bilder, Videos, chatten, flirten, Leute treffen!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Flarevalks Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Nach dem Besuch im Sex-Shop gingen Claudia und Rolf zu einem kleinen italienischen Restaurant um etwas zu essen.

Sie bekamen einen Tisch in einer Nische und waren dadurch etwas vor den Blicken der anderen Gäste geschützt. Rolf schrieb mir, dass er meine Frau aufforderte, ihren Rock hochzuziehen und sich direkt mit dem nackten Arsch auf das Polster zu setzen. Claudia war schon in einem Zustand, wo sie gar nichts mehr hinterfragte oder sich wehrte. Der Ober brachte die Karte und Rolf bestellte eine Flasche Rotwein, für Claudia ungefragt einen Salat und für sich Pasta. Als der Ober wieder weg war, lies er sich von meiner Frau das halb-transparente Stretch-Kleid geben, das sie von zu Hause mitgebracht hatte. Er nahm es in eine Hand und die andere streckte er in das Kleid um die Transparenz zu testen. Er befand es als sehr schön und sagte zu meiner Frau, dass sie das Kleid später noch für ihn tragen wird.

Gerade in dem Moment kam der Ober mit den Getränken zurück und als er das Kleid in Rolf Händen sah sprach er ebenfalls seine Bewunderung darüber aus. Rolf sagte zu ihm, dass seine Partnerin das Kleid später noch tragen wird und der Ober meinte, dass das bestimmt toll aussehen wird bei ihrer Figur.

Da kam Rolf eine Idee und er fragte den Ober, ob meine Frau das Kleid denn schon jetzt anziehen soll. Er wäre sich nur nicht sicher, ob es im Lokal nicht zu viel Aufmerksamkeit erregen würde. Der Ober meinte nur, dass er sich sehr darüber freuen würde und da es schließlich sein eigenes Lokal sei sie sich keine Gedanken machen müssten.

Daraufhin forderte Rolf meine Frau auf, kurz auf die Toilette zu gehen um das Kleid anzuziehen. Claudia meinte noch, dass sie doch gar keine Unterwäsche anhabe und sie das Kleid normal nur mit Dessous drunter tragen würde aber mein Herr meinte nur, dass das schon ok ist und sie es so anziehen soll. Etwas verschämt ging meine Frau dann mit dem Kleid auf die Toilette um sich umzuziehen.

Der Ober hatte das Gespräch mit angehört, war dann aber zurück zur Theke und anderen Gästen gegangen. Ein paar Minuten später erschien meine Frau wieder im Raum. Ihre großen Brüste wippten unter dem Kleid und zeichneten sich deutlich ab. Selbst ihre Nippel und die Warzenhöfe waren durch das Material zu sehen. Das Kleid war auch so kurz, dass der Rand der halterlosen Strümpfe zu sehen war. Alle Augen schienen auf sie gerichtet als sie zu Rolf an den Tisch zurückkam. Als sie sich setzen wollte bedurfte es nur eines kleinen Zeichens von ihm und sie hob den Rand des Kleids an, um sich direkt auf das Polster zu setzen. Rolf gratulierte ihr zu ihrem tollen Auftritt und meinte noch, dass ihr das Kleid klasse steht. Er hätte jetzt auch noch eine Idee für den weiteren Abend und würde gerne noch mit ihr tanzen gehen. Deshalb sollte meine Frau mich kurz anrufen um mir mitzuteilen, dass es um einiges später werden könnte.

Nach dem Telefonat kam auch schon der Ober und servierte das Essen. Natürlich bewunderte auch er meine Frau und meinte zu Rolf, dass es bestimmt auch toll aussehen würde, wenn Claudia gepiercte Nippel hätte. Das würde die Nippel unter so einem Kleid noch besser zur Geltung bringen. Meine Frau hörte nur zu und traute es sich nicht, etwas dazu zu sagen. Rolf fragte ihn dann aber gleich, ob er denn eine gute Adresse dafür kennen würde oder was für ein Piercing der Ober empfehlen würde. Rolf und der Italiener unterhielten sich dann vor meiner Frau über das Piercing, die Vor- und Nachteile der verschiedenen Formen, als wäre sie gar nicht da.

Nebenher begannen die beiden zu essen und mein Herr kam zu dem Schluss, dass wohl für den Anfang so ein Querstab mit zwei Kugeln an den Enden das Beste wäre. Als die beiden das beschlossen hatte meldete sich meine Frau dann doch zu Wort und meinte, dass sie das wegen mir nicht zulassen kann und sie nicht weiß, wie sie mir erklären soll, dass sie auf einmal Piercings will. Außerdem hat sie Angst, dass sich das entzündet. Rolf beruhigte meine Frau, dass das ja jetzt erst mal eine Überlegung ist und auch noch nicht gleich sein muss.

Die Adresse von dem Piercingstudio hat er sich aber dann doch geben lassen. Der Wirt liess die beiden dann fertig essen und widmete sich wieder seinen anderen Gästen. Rolf und Claudia waren dann fertig mit Essen und genossen den Rotwein, wobei Rolf näher zu meiner Frau rutschte und seine Hand auf ihrem Schenkel auf Wanderschaft gehen

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 259 Zeilen)



Teil 4 von 5 Teilen.
alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Flarevalks hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Flarevalks, inkl. aller Geschichten
Email: Flarevalks@yahoo.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Flarevalks:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "Flarevalks"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english