Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Es entwickelte sich anders als geplant 05/06 (fm:Cuckold, 2874 Wörter) [5/7] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Nov 26 2021 Gesehen / Gelesen: 5431 / 3982 [73%] Bewertung Teil: 8.52 (48 Stimmen)
Es geht weiter - lest selbst

[ Werbung: ]
nightclub
Nightclub EU! Die heisseste Deutsche Porno Filme!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Flarevalks Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Ein Vorwort an den anonymen 1er Bewerter - warum hast Du nicht den Arsch (Schwanz) in der Hose, Deine Bewertung mit e-Mail-Adresse abzugeben? Richtig, manches ist unrealistisch - wenn Du Realität willst, schau Nachrichten oder gehe raus und sitze nicht unnütz im stillen Kämmerchen...

Und jetzt die Geschichte:

Die nächsten Tage vergingen relativ ruhig. So am Rande habe ich mitgekriegt, dass meine Frau einen Termin beim Frauenarzt vereinbar hat. Ich habe nicht nachgefragt und ging offiziell davon aus, dass sie zu ihrer regelmäßigen Routineuntersuchung hingeht. Von Rolf wusste ich jedoch, dass sie sich die Pille verschreiben lassen will.

Meiner Frau hat er dann auch wieder per Mail aufgegeben, sich von mir fesseln und so fotografieren zu lassen. Ich freute mich schon sehr darauf, da sie das wenn ich es mir wünschte schon lange nicht mehr wollte. So war ich gespannt, wann sie damit auf mich zukommen wird.

In der darauffolgenden Woche hatte ich mich dann auch wieder mit Rolf in der Sauna verabredet. Es war das erste Mal. seit ich ihm meine Frau in der Sauna vorgeführt und damit übergeben habe, dass wir uns persönlich trafen. Nachdem wir uns ausgezogen hatten gingen wir gemeinsam in die Dusche und dort ging Rolf in eine Duschkabine und ich folgte ihm direkt. Ich kniete mich dann direkt vor meinen Herrn um seinen Schwanz zu lutschen. Bevor er aber steif wurde begann er mir in den Mund zu pissen und ich trank, was mir mein Herr schenkte. Kurz bevor er fertig war nahm ich seinen Schwanz und richtete den Pissestrahl in mein Gesicht und über meine Haare.

Dann nahm ich ihn wieder in den Mund und begann zu lutschen und freute mich, wie sein Schwanz in meinem Mund hart wurde. Rolf erzählte mir, wie geil es sei, zu wissen dass er meine Frau ficken kann wann er will und dass sie sich immer mehr zu seiner Slavin entwickelt. Gleichzeitig hielt er meinen Kopf fest und fickte mich in den Mund. Bevor er kam entzog er sich mir und meinte, dass er nach der Sauna noch was mit mir vorhat und sich deshalb jetzt noch nicht verausgaben möchte.

Rolf duschte sich ab, ich jedoch sollte so vollgepisst wie ich war den ersten Saunagang absolvieren. Es war mir ganz schön peinlich weil ich das Gefühl hatte, dass jede/r andere in der Sauna die Pisse an mir riecht. Trotzdem erregte mich das aber auch und ich musste aufpassen, nicht wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses aus der Sauna zu fliegen. Nachdem die viertel Stunde um war ging ich dann auch unter die Dusche und wir verbrachten weiter einen netten Saunaabend.

Als wir dann das letzte Mal bevor wir gingen in der Dusche waren bekam ich von Rolf nochmal meinen Natursekt-Drink und er meinte noch, dass ich nur das nötigste anziehen soll, da ich sowieso gleich wieder nackt wäre. Also zog ich nur Jeans und T-Shirt an und ging mit Rolf nach draußen. Er wies mich an, im mit meinem Auto zu folgen also setzte ich mich hinters Steuer und wartete bis Rolf losfuhr und folgte ihm.

Nach wenigen Minuten bog er in einen Waldweg ab, stieg an einem kleinen Parkplatz aus und kam zu meinem Wagen. Ich sollte mich komplett ausziehen, die Kleider in mein Auto legen und zu ihm in seinen Van steigen. Also zog ich mich aus und ging nackt zu seinem Van um hinten einzusteigen, wo Rolf schon auf mich wartete. Mir fiel auf, dass auf der Sitzfläche sein Notebook stand und eingeschaltet war. Es war selbstverständlich für mich, dass ich auf Knien zu ihm kam und seine Hose öffnete. Ich zog meinem Herrn die Hose nach unten und nahm gleich seinen noch schlaffen Schwanz in den Mund. Rolf sagte mir, dass er mir zuerst nochmal in den Mund pissen wird du ich aufpassen soll, dass nichts daneben geht. Schließlich will er nicht, dass sein Auto schmutzig wird.

Ich nickte mit dem Kopf ohne seinen Schwanz aus meinem Mund zu entlassen. Dann spürte ich auch schon, die heiße Pisse meines Herrn in meinen Mund spritzen. Ich hielt seinen Schwanz fest umschlossen und meine Backen wurden gefüllt; ich musste schnell schlucken um den Druck abzubauen und während ich so erniedrigt wurde spürte ich wie mein Schwanz anschwoll um meinem Herrn zu zeigen wie geil ich bin. Er gab mir einiges zu trinken und als Rolf fertig war begann ich seinen Schwanz zu lutschen, der schnell groß und hart wurde. Rolf fickte mich in meinen Mund und nach ein paar Minuten musste ich mich umdrehen und

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 211 Zeilen)



Teil 5 von 7 Teilen.
alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Flarevalks hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Flarevalks, inkl. aller Geschichten
Email: Flarevalks@yahoo.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Flarevalks:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "Flarevalks"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english