Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Folge 06 Ein Tag mit Wilma im WEV (fm:Sonstige, 5454 Wörter) [2/2] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Feb 23 2022 Gesehen / Gelesen: 5354 / 4338 [81%] Bewertung Teil: 8.67 (18 Stimmen)
Tobias verbringt einen Tag mit der geilen Wilma und die beiden leben ihre perversen Fantasien aus.

[ Werbung: ]
susilive
Erotische Livecams, heiße Videos und Livecam-Sex


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Bernie64U Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

06. Ein Tag mit Wilma im WEV

Aus den Medien hatte Wilma erfahren, dass in ca. 100 km Entfernung das WEV (World of Erotic Vision) seine Neueröffnung feierte. Dort sollten wir unbedingt einmal einen Tag verbringen, teilte sie meiner Tante mit. Und auf jeden Fall sollten wir noch den Memory - Service mit dazu buchen. Was das war verriet sie nicht, wir sollten uns einfach überraschen lassen, aber wir wären mit Sicherheit nicht enttäuscht.

Da Wilma in meinen Augen so eine richtig geile Sau war, klang das alles sehr spannend.

Meiner Tante schien das aber nach Wilmas Erzählungen doch ein wenig zu pervers zu sein, denn hier konnte man seine erotischen Phantasien ausleben und die neusten Dinge sehen, die auf dem Erotikmarkt zu haben waren. Daher meinte meine Tante, wenn ich so etwas einmal erleben möchte, sollte ich lieber mit jemand anderem am kommenden Sonntag dort hin fahren.

Und so sagte sie zu mir: "Ich möchte leider nicht mitkommen, aber Wilma würde sich bestimmt freuen, wenn du mit ihr hinfahren könntest. Die ist sowieso scharf auf dich und würde gerne einmal etwas super Geiles mit dir erleben." Etwas enttäuscht, dass ich das nicht mit meiner Tante erleben durfte, wollte ich schon absagen, aber dann reizte mich doch der Gedanke, mit Wilma, nach langer Zeit wieder einmal etwas Heißes zu tun. Eine gute Figur hatte sie auch und so trat ich dann meine Fahrt mit Wilma an.

Es war leicht zu finden, direkt neben einem großen Spielkasino, und am Gebäude befand sich in leuchtend roten Buchstaben: WEV.

Nachdem wir unser Auto geparkt hatten, nahmen wir Kurs auf den Eingang des Gebäudes. Hier wurden wir von einer freundlichen jungen Dame empfangen.

Der Eintrittspreis war, mit 110.- für 3 Stunden, pro Person recht hoch und der Memory-Service kostete auch noch einmal 80.- sodass wir direkt, bevor ich eigentlich wusste, was mich hier erwarten würde, insgesamt 300.- los waren. Allerdings beinhaltete der Preis ein Präsent für Erstbesucher. Wilma grinste bei dieser Andeutung. (Um was es sich dabei handelte, sollte ich aber erst beim Verlassen des Centers erfahren!?)

Dann gab uns die junge Dame den Schlüssel für das Appartement: 21 und wünschte uns einen angenehmen Aufenthalt.

Als wir den Raum betraten, waren wir beide positiv überrascht. Das Appartement war recht groß und sehr luxuriös eingerichtet. Außer einer großen Fickwiese von ca. 2 x 2 m, an der auf einer Seite in etwa 50 cm Höhe eine höhenverstellbare dickere Querstange montiert war, befand sich noch so eine Art Gynäkologischer Stuhl, verschiedene größere und kleinere Geräte und eine "Spielzeugkiste" mit Lust spendenden Accessoires, deren Nutzen ich auf den ersten Blick aber nicht erkennen konnte. Der ganze Raum war durch viele LED - Strahlern recht hell ausgeleuchtet; wir hatten eher Rotlicht erwartet. Auf einem Tisch befand sich eine Mappe mit "Anschauungsmaterial" und Anleitungen, wie gewisse Geräte zu bedienen seien. Oben auf der Mappe lag ein Begrüßungsschreiben.

Sehr verehrte Hausgäste,

in unserem Haus wird Hygiene sehr wichtig genommen. Wie sie sicher sehen, befinden sich alle Artikel in einer sterilen Verpackung. Daher bitten wir sie, alle benutzten Gegenstände nach einmaligem Gebrauch in die dafür vorgesehenen Behälter zu werfen. Die meisten Dinge sind Einwegartikel und kommen in den Hausmüll. Hochwertigere Utensilien werden von uns nach ihrem Gebrauch wieder sterilisiert und neu verpackt. Außerdem empfehlen wir, aus Gründen der Sterilisation, des öfteren neue Einweghandschuhe zu benutzen.

Am Anfang empfehlen wir ihnen, gegenseitig eine ausgiebige Darmreinigung beim anderen vorzunehmen.

Dazu benutzen sie bitte das Gerät mit der Aufschrift "A".

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 516 Zeilen)



Teil 2 von 2 Teilen.
alle Teile anzeigen  



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon Bernie64U hat 5 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für Bernie64U, inkl. aller Geschichten
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Bernie64U:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Sonstige"   |   alle Geschichten von "Bernie64U"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english