Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Teil 23 Hightech (fm:Dominante Frau, 8825 Wörter) [23/24] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Jun 22 2022 Gesehen / Gelesen: 1023 / 695 [68%] Bewertung Teil: 9.00 (6 Stimmen)
Bekommt Viki ein neues Auto? Besser wärs, oder? Mal sehen Hightech und Viagra für die Frau?

[ Werbung: ]
natursekt
Natursekt Dating! Stehst du auf Natursektspiele?


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© MichaNRW Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Teil 23 Hightech

Ich werde wach, da die Sklavinnen nacheinander die Morgentoilette natürlich bei offener Badezimmertür erledigen. Und ja, trotz geilem und wirklich erfüllendem Sex gestern Abend steht meine Morgenlatte. Aber vor den Sklavinnen geniere ich mich überhaupt nicht damit. Ich gehe dann damit auch ins Bad und warte auf die freie Dusche. Lena duscht im Moment. Die nasse Haut, der geile Body, der Schaum....Ich glaube mein Schwanz wir noch härter....Sie ist fertig und ich dusche kalt, der Schwanz wird weich. Kurz abtrocknen und im sitzen pinkeln. Lena sitzt auf dem Wannenrand und schaut mir zu. Dann fragt sie, "holst du Brötchen oder soll ich schnell gehen? Wenn du magst kannst du frischen O-Saft pressen, Lora will es ja seit Neuestem für alle Herrschaften zum Frühstück!"

Ich bin fertig und spüle ab, dann nochmal den Schwanz abspülen, damit, falls er sofort genutzt werden soll, für die Herrin sauber ist.

"Ja, kannst du machen, haben wir denn auch alles für das Bircher Müsli? Herrin Nadja wollte gerne sowas gelegentlich haben." Jetzt rasiere ich mich im Gesicht. Sie springt in eine Jeans um zum Bäcker zu gehen und meint, "Wenn, dann weiss Maria Bescheid. Soll ich was bestimmtes vom Bäcker für jemanden mitbringen?" Ich schaue ihr zu wie sie sich anzieht: "Ein Körner extra für mich für heute Mittag, ich geh dann nicht in die Kantine." Sie nickt mir zu und ich rasiere mich zu Ende. Ich helfe noch die Matratze wegzuräumen. Für drei Sklaven ist darauf Platz, aber mit vier muss immer eine/r auf der Couch schlafen, was keine gute Lösung ist. Wenn wir jetzt doch Maria oder Jenny nicht abgeben, sollten wir über was passenderes nachdenken. Wir brauchen kein eigenes Bett, aber schon etwas mehr Schlaf-Raum für uns. Ich mache mich an den O-Saft. Es liegen 2 kg frische Orangen im Kühlschrank. Es ist leider eine manuelle Saftpresse as wird harte Arbeit, ok da muss ich ran. Jenny schneidet die Orangen in Hälften, ich presse sie aus. Jenny fällt auf, dass ich nicht mehr hart bin und kniet sich hin und in 30-40 Sekunden steht er wieder annehmbar. Ich bedanke mich mit einem Lächeln. Dann lasse ich die Frauen den Rest machen während ich die Mails checke und die Profile von Jenny und Maria auf "sofort verfügbar" setzte, Lena muss ja in die Firma. Maria, macht für alle Rührei, das ist auch neu... Ich frage in die Runde, "Sagt mal Mädels, ich würde euch gerne mal was Persönliches und Intimes fragen. Ist das Ok?" Maria schaut hoch zu mir und dann auf meinen Ständer und meint: "Geht es denn noch intimer als wie wir hier zusammenleben? Michael, Du kannst mich Alles fragen." Jenny meint auch: "klar, was willst du gerne Intimes von mir wissen; ich habe keine Geheimnisse, warum auch!" Ich lächle: "Ich würde gerne wissen ob ihr schon mal vergewaltigt wurdet." Beide sind noch in ihre Arbeit vertieft.... Jenny hat aber nun alle Orangen geschnitten und fängt an meinen Abfall wegzuwerfen. Ich spreche sie nochmal extra an: "Jenny, du?" Sie unterbricht: "Warum willst du das wissen?" "Wir werden wahrscheinlich noch lange zusammenwohnen, ich finde man kann sich dann schon kennen lernen." Sie hat alles weggeräumt und setzt Kaffee auf. "Ja Michael, sehr oft!" "Magst du mir nicht darüber was erzählen?" "Ich war nicht Schuld!" "Natürlich nicht! Wieso solltest du Schuld sein? Wie alt warst du? Durch wen denn?" Sie stützt sich auf der Anrichte ab. Durch meine Eltern, sie haben mich für Drogen vermietet. So ab 4 oder 5 Jahre ging es los. Fast immer Männer, aber auch Paare. Entjungferung mit 5 hat man mir später gesagt, Abtreibung mit 9, dann ins Heim?" Ich merke, wie sie mit den Trainen kämpft. "Und mit 18 dann Strich...ist ja im Prinzip auch geduldete Vergewaltigung, oder?" Maria schaut entsetzt: "Ja, ist es auch!" Maria hat die Pfanne mit dem Rührei in den Ofen geschoben damit es warm bleibt. "Aber jetzt wir haben ja die Wahl und ich will es genauso. Ich will mich gerne für meine Herrin vergewaltigen lassen. ICH WILL DAS!" Maria schiessen jetzt auch die Tränen in die Augen: "Ich bin mit 15 abgehauen, weil mein Stiefvater jede Nacht zu mir kam." Ich schaue nun zu ihr: "Und deine Mutter?" "Sie wusste es, wollte ihn aber nicht verlieren. Anfangs gab es Streit wegen mir, dann resignierte sie und lies es zu. Und mit 15 musste ich mit ihnen im Ehebett schlafen, er hat sich dann an der bedient, wozu er Lust hatte, meist natürlich an mir. Meine Schwester hat er verschont, sie ist 2 Jahre jünger. Er meinte, solange ich brav bin lässt er sie in Ruhe! Also habe ich es gemacht, bis ich nicht mehr konnte, da bin ich weg. Nach 3 Wochen war ich wieder da, meine Mutter hatte mich angefleht hat zurückzukommen. Er wäre sonst gegangen, meinte sie. Ich bin dann mit 16 vom Jungendamt schließlich zusammen mit meiner Schwester abgeholt worden und in einer Pflegefamilie untergebracht worden. In den drei Wochen wo ich nicht da war hatte er sie natürlich entjungfert und immer

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 740 Zeilen)



Teil 23 von 24 Teilen.
alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon MichaNRW hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für MichaNRW, inkl. aller Geschichten
email icon Email: reisefix@gmx.net
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für MichaNRW:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Dominante Frau"   |   alle Geschichten von "MichaNRW"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english