Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Nachbarschaftshilfe "Elisabeths lesbischer Erfahrungen" (fm:Lesbisch, 5028 Wörter) [8/8] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Oct 11 2021 Gesehen / Gelesen: 4102 / 3277 [80%] Bewertung Teil: 9.15 (33 Stimmen)
Franks Mutter lässt sich auf ein lesbisches Intermezzo ein, und findet das auch mehr als gut

[ Werbung: ]
camdorado
Erotik Chat und Privat Cams!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Imperia Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Nachbarschaftshilfe "Lesbische Erfahrungen von Lissy"

Sonja hat Elisabeth kurzfristig angerufen, ob sie nicht Lust hätte mit in die Stadt zu fahren und Elisabeth nahm dieses Angebot auch sofort an.

Zuerst mal machten sie halt in eins der Zahlreichen Kaffes der Fußgängerzone. Sonja war ein Blickfang der vielen Männern und Frauen, die immer wieder auf das ungleiche Frauenpaar starrten, die am kleinen Tisch des Straßenkaffes die Sonnenstrahlen genossen. Sonja mit ihrem Maxirock, der aber an den Seiten einen so langen Schlitz aufwiese, dass man hätte, ungehindert die Farbe ihres Slips erraten können, wenn sie den einen tragen würde. Mit ihrem doch sehr Transparenten T-Shirt, das deutlich ihre Vorhöfe mitsamt den Brustwarzen zeigte war bestimmt auch das Ziel so mancher Blicke von Passanten, die vorbei schlenderten. Auch Elisabeth schaute neidisch auf Sonja, die ungehemmt zeigte was sie zu bieten hatte, und das mitten in der Fußgängerzone.

"Gefällt dir was ich anhabe", fragte Sonja unverblümt Elisabeth, die danach etwas rot anlief. "Ich glaube ich könnte sowas nicht tragen!" "Aber ganz bestimmt könntest du sowas tragen, von der Figur unterscheiden wir uns nicht besonders". "Meinst du?" Fragte Elisabeth unsicher. "Komm ich kenn da eine ziemlich Coole Boutique, da wirst du Staunen!" In der Boutique angekommen staunte Elisabeth nicht schlecht, alles was das Frauenherz begehrt. Von Samt und Seide, Kaschmir, Leder lack und Latex war hier wirklich alles vertreten.

Überwältigt von der vielen Auswahl stöberte sie sofort los, und wurde auch gleich fündig. Ein Kleid das kurz über den Knien endete, und an den Seiten ein Reißverschluss eingearbeitet war, hat es ihr angetan. Schnell war die richtige Größe gefunden und stolz Präsentierte Elisabeth ihrer neuen Freundin ihre Errungenschaft. "Ohne BH und Slip wäre das Perfekt!" Skeptisch schaute Elisabeth Sonja an. "Na los! Probiere das Kleid doch mal ohne BH und Slip". Schnell war Elisabeth wieder in der Umkleide Kabine verschwunden, präsentierte das Kleid ohne störenden BH und Slip. Steil drückten ihre Nippel, kleine Höcker in das Kleid. "Das sieht so geil aus an dir aus", lobte Sonja das Kleid, und auch Elisabeth war begeistert von dem Kleid, das sie trug. Langsam strich Sonja mit dem Finger über das enganliegende Kleid, die Brüste bekamen von ihr besonders viel Aufmerksamkeit, was Sonja ein leises Stöhnen entlockte. Doch leider wurden sie von weiteren Kunden gestört, so dass sie weiter in der Boutique rumstöberten. Schnell war der Slip mitsamt BH und den anderen Klamotten in der Tüte verschwunden und Stolz trug Elisabeth nun das sehr Provokante Kleid. "Komm ich kenn da noch einen echt geilen Laden, der ist gleich um die Ecke", "Cordula Erotika", Stand groß in Leuchtreklame über dem Eingang, die Schaufensterauslagen ließen keinen Zweifel das dies ein Sexshop war. "Das ist doch ein Sexshop! Da willst du rein?" fragte Elisabeth ungläubig. "Der gehört einer Freundin, die musst du unbedingt kennenlernen" schwärmte Sonja von dem Shop. Das hatte Elisabeth nicht erwartet als sie den Landen betraten, Hell und Freundlich war dieses Geschäft, das mehr an einen Dessous-Laden erinnerte als an einen Sexshop, während da nicht noch diese vielen Dildos, die in kleinen Nischen da lagen.

Fasziniert schaute sich Elisabeth, diese auslagen an, während Sonja überschwänglich die Ladenbesitzerin Cordula begrüßte. Völlig unerwartet wurde Elisabeth von den beiden ertappt als sie einen doch recht großen Analplug in den Händen hielt.

"Deine Freundin scheint ja schon was gefunden zu haben, aber ich würde für den Anfang eine Nummer kleiner wählen", sprach Cordula, und reichte ihr tatsächlich den gleichen Plug nur eben kleiner. Die bestimmende Art von Cordula, überrumpelte Elisabeth, die Versuche etwas zu sagen wurden von Cordula jäh unterbrochen.

"Kommt mal mit", befahl Cordula, die ein Schwarzen Bleistift Rock aus Latex und ein rotes Bustier aus dem gleichen glänzenden Material trug. Der Schwarze Pferdeschwanz und die Highheels rundeten ihr Outfit noch ab.

Mit einem flauen Gefühl, aber trotzdem neugierig folgte Elisabeth der Aufforderung von Cordula, schließlich war ja auch Sonja dabei.

Eindeutiges SM Spielzeug hing hier an der Wand, von Schlaginstrumenten

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 572 Zeilen)



Teil 8 von 8 Teilen.
alle Teile anzeigen  



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Imperia hat 2 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Imperia, inkl. aller Geschichten
Email: linzgaupaar@googlemail.com
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Imperia:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Lesbisch"   |   alle Geschichten von "Imperia"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english