Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Ein Wochenendtrip voller Überraschungen (fm:Partnertausch, 5075 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Nov 24 2021 Gesehen / Gelesen: 10286 / 8114 [79%] Bewertung Geschichte: 9.43 (130 Stimmen)
Mein Mann Sven buchte uns ein Hotelwochenende mit Wandern, Saunieren und auch noch anderen schönen Aktivitäten...

[ Werbung: ]
fundorado
Fundorado: die grösste deutsche Sex und Erotik Seite mit Flatrate.


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© BellaRaul Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Nach dem sehr erfreulichen Feedback auf meine ersten Stories nun mal eine Geschichte aus unserer Anfangszeit. Ihr könnt gern meine anderen Geschichten vorab lesen. Dies ist aber nicht zwingend erforderlich für das Verständnis meiner neuen Geschichte.

Für alle die meine anderen Geschichten noch nicht gelesen haben, stelle ich uns am besten kurz vor: Meine Ehefrau Steffi, schulterlange blonde Haare, ist 41 Jahre alt, 1,70 groß, bei einem Gewicht von 80 kg, schöne C-brüste und komplett rasiert. Sie hat die Rundungen an den richtigen Stellen, und ist einfach megageil sowie sie meinen steifen Schwanz sieht. Sexuell ist sie ausgeschlossen, bläst gern, auf Grund der Kinder im Haus aber immer sehr zurückhaltend . Analverkehr kann sie aktuell noch nicht so sehr genießen.

Ich Sven 42 Jahre, bin 1,79 groß, wiege 80 kg, sportlich gebaut und bin auch rasiert. Mein Schwanz hat 16x4 im steifen Format, so dass meine Frau immer zufrieden damit war. Wir sind seit vielen Jahren glücklich verheiratet. Unser Sexleben ist mit über 40 sicher nicht mehr so aktiv wie mit 20, aber wir kommen beide auf unsere Kosten und hatten immer das Gefühl das es uns an nichts fehlte. Ich liebe es meine Frau zu lecken und sie so zu ihren Orgasmen zu bringen. Beim eigentlich Sex fällt es meiner Frau aber schwer zum Höhepunkt zu Kommen.

In meiner Geschichte ändert sich oft die Erzählperspektive, so dass man die Sichtweise von beiden Hauptakteuren vermittelt bekommt.

Steffi beginnt...

Mein Mann Sven hatte ein schönes Hotel für uns für ein verlängertes, kinderfreies Wochenende gebucht. Wir wollten einfach mal raus, Wandern und Saunieren und die Zweisamkeit genießen. Die Kids waren durch die Großeltern versorgt, so dass es am Donnerstag früh losging. Nach ca. 1 ½ Stunden Fahrt waren wir nur noch ein paar Kilometer von unserem Ziel entfernt. Da wir erst ab 15 Uhr im Hotel einchecken konnten, hatte Sven noch eine schöne Wandertour herausgesucht. Dank Komoot verlief diese bei wunderschönen Spätherbstwetter wunderbar. Wir genossen die Natur und in einsamen Ecken knutschten wir wie verliebte Teenager. Ich wurde immer geiler durch die ganze Knutscherei und meine Möse kribbelte verdächtig. Ich war einfach irgendwie durch die ganze Situation...Bewegung an der frischen Luft und entspannte Zweisamkeit richtig rollig. Sven merkte dies natürlich und spielte scheinbar mit mir. Dieser Schuft wusste genau wie es um meine Libido bestellt war. Gegen 15:00 Uhr waren wir wieder am Auto und düsten Richtung Hotel

Angekommen am Hotel war ich doch etwas überrascht von meinem Mann. Er hatte uns ein supermodernes Designhotel gebucht mit einer großen fin. Sauna im Kellergeschoß und einem Saunafass auf der angrenzenden Außenanlage. Noch dem Einchecken ging es direkt aufs Zimmer. Ich blieb auf dem Zimmer und mein Sven holte die restlichen Taschen aus unserem Auto.

Nun konnte unser Sexwochenende ohne Störungen starten und das wollte ich meinem Mann auch zeigen. Ich zog mich nackt aus und spürte meine Geilheit zwischen meinen Beinen. Ich führte mir 2 Finger in meine klatschnasse Spalte und ein wohliger Schauer durchzog meinen ganzen Körper. Ich war megascharf und wollte nur noch den Schwanz meines Mannes in mir spüren. Ich hockte mich in Doggy-Stellung aufs Bett und positionierte meine offenstehende Möse Richtung Tür. Ich wollte mit diesem Ausblick oder "Einblick" meinen Mann empfangen. Leider hatte ich so zwar nicht die Möglichkeit seinen erstaunten Gesichtsausdruck zu sehen, aber das war mir zu diesem Zeitpunkt egal.

Nun wird aus Sven's Perspektive weitererzählt.

Ich war am Auto und versuchte gerade unsere restlichen Taschen zu nehmen. Leider war dieser Versuch zum Scheitern verurteilt...warum müssen Frauen immer so viel zusammenpacken. Ich fand mich damit ab mehrmals gehen zu müssen. Als ich so gedankenversunken da stand, hörte ich eine tiefe Stimme von der Seite. "Benötigen Sie Hilfe junger Mann? Wir wollen gerade auf unser Zimmer und könnten ein paar Taschen mittragen." Ich war wie vom Blitz getroffen und blickte in das freundliche Gesicht eines Mannes so Anfang 50, graue Haare und noch relativ sportliche Figur mit einem kleinen Bauchansatz. Neben ihm stand seine Frau, ähnliches Alter aber schöne schlanke Beine, die unter ihrem Kleid hervorblitzten und dazu ein Megabusen...bestimmt ein E-Cup. Ich

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 450 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
BellaRaul hat 3 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für BellaRaul, inkl. aller Geschichten
Email: louisandbella@gmx.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für BellaRaul:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Partnertausch"   |   alle Geschichten von "BellaRaul"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english