Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Das Praktikum bei der Freundin meiner Mutter (fm:Das Erste Mal, 1356 Wörter) [7/8] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Jun 22 2022 Gesehen / Gelesen: 6362 / 5089 [80%] Bewertung Teil: 9.16 (55 Stimmen)
Klaus macht neue Erfahrungen

[ Werbung: ]
mydirtyhobby
My Dirty Hobby: das soziale Netzwerk für Erwachsene


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© tomrockt Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Teil 7 - Reiten und 69

Nachdem ich den Wagen geparkt habe gehen wir in das Haus und nehmen an der Küchentheke noch ein Getränk zu uns.

"Sag mal Lana, was für Tipps soll mir Joe den morgen geben?"

"Er soll dir zeigen, wie du eine Frau ausdauernd ficken kannst, bis sie zum Orgasmus kommt. Da gibt es einige Technicken, die es dir erleichtern länger durchzuhalten."

"Dann warst du mit mir also anscheinend nicht zufrieden."

"Klaus das war doch heute dein erstes Mal und es hat mich sehr geehrt, dass ich Deine erste Frau sein durfte und du has<t es auch sehr gut gemacht, aber beim Sex ist es wie mit allen anderen Dingen im Leben, der Spruch - Übung macht den Meister - ist auch hier gültig." sprach sie und nimmt mich in die Arme und fängt an mich leidenschaftlich zu Küssen.

Meine Hände fahren an Ihrem nackten Rücken hinab bis zu ihrem Po, der von dem Stoff des Kleides verdeckt ist. Meine Hände gleiten unter den Stoff und ich beginne ihre festen Pobacken zu streicheln und leicht zu kneten, während unsere Zungen einen wilden Tanz aufführen. Hier ist wieder von Vorteil, dass sie auf einen Slip verzichtet hat.

"Komm wir gehen in mein Schlafzimmer, ich möchte dich reiten" sagt Lana und führt mich an der Hand in Richtung Schlafzimmer.

Im Schlafzimmer angekommen öffnet sie das Band des Kleides um den Hals und lässt das Kleid zu Boden fallen. Sie steht jetzt nur noch mit ihren roten Heels bekleidet vor mir.

Lana kommt auf mich zu und öffnet den Reißverschluss meiner Jeans und dann den oberen Knopf. Ich ziehe mir schon mein Shirt über den Kopf. Sie zieht nun rechts und links an meiner Hüfte meine Jeans und meine Unterhose zusammen nach unten wobei ihr mein Ständer entgegenspringt. Lana gibt mir eine Kuss auf die Eichel während ich versuche aus meiner Hose zu steigen und meine Schuhe auszuziehen.

"Lege dich bitte auf das Bett" fordert Lana mich auf.

Das lasse ich mir nicht zweimal sagen und lege mich schnell auf das Bett. Lana steig fast ebenso schnell über mich und kommt mit ihrem Unterleib in Richtung meines Kopfes. "Strecke bitte deine Zunge raus!" sagt sie während sie sich auf meinen Mund absenkt.

Ich fahre Zungenspitze aus und Lana's Pussy kommt in sanften Kontakt mit ihr. Lana beginnt sich nun langsam vor und zurück zu bewegen und meine Zunge jeweils komplett leicht durch ihren Schlitz fahren zu lassen. Ich merke wie meine Zunge immer feuchter wird und mein Schwanz ist zum bersten gespannt. Lana beginnt nun auch heftiger zu atmen und leicht zu stöhnen während sie sich weiter absenkt und nun auch mein Mund Kontakt zu ihr aufnimmt. Sie stimuliert nun an meiner Nasenpitze ihren Kitzler, indem Sie den Druck dorthin verlagert und dann kreisende Bewegungen aufnimmt. Ihr Stöhnen wird intensiver und ich merke nach einiger Zeit das sie mit den Beinen leicht zittert und ihre Säfte sprudeln nur so aus ihr heraus während ein gehauchtes "Ja" ihre Lippen verlässt. Ich versuche alles so weit mir das möglich ist mit dem Mund aufzufangen.

"Das hast du gut gemacht, jetzt bist du dran." sagt sie während sie wieder in die Höhe geht und an meinem Körper abwärts gleitet.

"Hier nimm ein Kissen unter den Kopf, dann kannst du besser zuschauen wie ich dich reite." und Lana gibt mir ein Kissen. Ich kann nun sehr gut sehen wie ihre Pussy über meinem Ständer schwebt und sich dann ganz langsam absenkt. Lana greift meinen Schwanz und positioniert ihn an der richtigen Stelle und senkt sich weiter ab. Meine Eichel teilt ihre Lippen und ihre feuchte Wärme empfängt mich. Lana senkt sich immer weiter bis es nicht mehr weiter geht und sie mich komplett aufgenommen hat. Was für eine wahnsinniges Gefühl. Ohne das sie sich bewegt, sehe ich nun wie sie die Augen schließt und spüre wie mein Schwanz von ihrer Pussy gemolken wird. Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll. aber ich kann ihre inneren Muskeln meinen Schwanz massieren fühlen. Ich greife an ihre Brüste und beginne diese zärtlich zu massieren. Das ist

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 74 Zeilen)



Teil 7 von 8 Teilen.
alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon tomrockt hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für tomrockt, inkl. aller Geschichten
email icon Email: tozikri@gmail.com
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für tomrockt:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Das Erste Mal"   |   alle Geschichten von "tomrockt"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english